Duschwanne: Auf diese Dinge sollten Sie achten

Auf den ersten Blick scheint die Wahl einer geeigneten Duschwanne einfach, doch damit Sie wirklich zufrieden sind, gilt es auch hier einiges zu berücksichtigen. Wir erklären Ihnen klar und kompakt, worauf Sie achten sollten.

Wenn Sie einen Neubau planen, ist das Bad in der Regel ohnehin ein zentraler Punkt, aber auch bei der Renovation des Badezimmers stellt sich die Frage nach der optimalen Duschwanne. Hier gibt es grosse Unterschiede bei Material, Haltbarkeit, Qualität, Optik und Nutzbarkeit.

Wir erläutern Ihnen in diesem Artikel genau, worauf Sie achten sollten und wie Sie den geeigneten Fachmann für eine nähere Beratung oder den Einbau in Ihrer Umgebung finden, der Ihnen Qualität zum bestmöglichen Preis bietet.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Die perfekte Duschwanne – das sollte sie bieten

Wenn Sie die morgendliche Dusche langfristig geniessen möchten, sollten Sie bei der Auswahl der richtigen Duschwanne keine Abstriche machen, sondern sich ausführlich informieren, um die bestmögliche Wahl treffen zu können.

Wichtig ist natürlich, dass die Duschwanne belastbar ist. Dies hat nicht nur mit der Wanne selbst, sondern auch mit dem passenden Unterbau zu tun. Schon deshalb sollten Sie einen Fachmann zu Rate ziehen.

Auch das verwendete Material ist entscheidend für den späteren Pflegeaufwand und die Haltbarkeit. Hinzu kommt der Abfluss als wichtiger Punkt.

Das sollten Sie vorab ermitteln

Bevor Sie mit der konkreten Entscheidungsfindung beginnen, sollten Sie einige Punkte klären, die Ihnen die Auswahl bereits verkleinern werden. Dazu gehören folgende Punkte:

  • Wie viel Platz haben Sie für die Dusche?
  • Wie hoch ist Ihr Budget?
  • Wie gross muss die Belastbarkeit der Duschwanne sein?
  • Wie trittsicher soll Ihre Dusche sein?
  • Haben Sie besondere Ansprüche an die Optik?
  • Wünschen Sie sich eine bodengleiche Dusche?

Anhand Ihrer Beantwortung dieser Fragen werden viele Modelle bereits im Voraus ausscheiden. Duschwannen sind in der Grösse nicht so flexibel, auch wenn heute eine grosse Vielfalt geboten wird. 

Bauart und Grösse

Wenn Sie die Renovation eines bestehenden Bades planen, wird Ihnen bei der Grössengestaltung der Dusche vermutlich nicht allzu viel Spielraum bleiben.

Damit alle Anschlüsse passen und die Dusche sich optimal integrieren lässt, müssen Sie sich an die bestehenden Masse halten, damit die Funktionstüchtigkeit am Ende gewährleistet ist.

Einfacher ist es da, wenn Sie neu bauen. Neben dem langjährigen Standardmodell einer Duschwanne von 100 x 80 cm und einer Randhöhe von 50 cm sind heute zahlreiche Varianten erhältlich, sowohl viereckig als auch rund oder für die Ecke geeignet.

Bedenken Sie immer, dass Sie die Dusche nie zu klein planen sollten. Sie werden das tägliche Hygieneritual, das zu einem angenehmen Erlebnis werden soll, nicht geniessen, wenn Sie bei jeder Bewegung anecken oder sich unwohl fühlen.

Das geeignete Material

Natürlich ist die Optik wichtig, aber beim Material spielen auch andere Faktoren eine wichtige Rolle und Sie sollten hier nicht am falschen Ende sparen.

Keramik ist besonders empfehlenswert, denn dieses Material ist langlebig und zeigt kaum Verschleisserscheinungen. Allerdings muss hier ein besonders stabiler Untergrund beachtet werden, da Keramik ein hohes Gewicht hat.

Auch Kunststoff bietet Ihnen eine ausgeprägte Langlebigkeit, doch hier kann es nach einiger Zeit zu unschönen Verfärbungen kommen. Der deutlich günstigere Preis im Vergleich zur Keramik kann hier aber durchaus die Entscheidung beeinflussen.

Tatsächlich gibt es auch Duschwannen aus Holz. Hier muss das Material natürlich entsprechend behandelt sein, um dem täglichen Kontakt mit Wasser standzuhalten, was den Preis in die Höhe treibt.

In einem sehr holzlastig eingerichteten Badezimmer wird eine solche Variante aber lohnenswert erscheinen.

Ganz entscheidend: der optimale Abfluss

Lassen Sie sich unbedingt ausreichend Zeit für die Wahl des geeigneten Abflusses. Funktioniert er am Ende nicht richtig oder ist er schwer zu reinigen, so wird ein kleines Bauteil Ihre Freude an der Dusche stark beeinträchtigen. Achten Sie auf:

  • einen verfügbaren Schmutzfang
  • einfache Handhabung bei der Reinigung
  • einfache Entfernung im Falle einer gründlicheren Reinigung
  • optische Anpassung an Dusche und Armatur

Hier erfahren Sie mehr über die Kosten fürs Einbauen einer Badewanne.

So finden Sie den geeignete Fachmann

Haben Sie nun eine konkretere Idee davon, wie Ihre Dusche demnächst aussehen soll? Dann nichts wie los: Nutzen Sie die kostenlose und unverbindliche Offertanfrage auf renovero.ch und erhalten Sie binnen kurzer Zeit mehrere Angebote geprüfter Anbieter.

Nutzen Sie die hier erlangten Informationen, um die Angebote konkret und sachgerecht zu vergleichen.

Sollte Ihnen die Entscheidung am Ende aufgrund ähnlicher Konditionen schwerfallen, werden die persönlichen Bewertungen der einzelnen Handwerker durch andere Auftraggeber auf renovero.ch sicher eine gute Hilfe sein.