Boden streichen: mit 6 Fragen und Antworten zur besten Offerte

Lesen Sie hier sechs Fragen rund um das Thema Boden streichen. Die Antworten helfen Ihnen, schnell und einfach gute Offerten zu finden.

Haben Sie einen Boden, dem man sein Alter ansieht? Ob aussen oder innen, Flecken oder Risse – Sie müssen den Boden nicht unbedingt austauschen. Oft hilft auch schon ein neuer Anstrich.

Aber was muss man beachten, wenn man seinen Boden streichen lässt? Welche Böden kann man streichen? Welche Vorarbeiten sind nötig? Und welcher Handwerker übernimmt diese Arbeit? Die Antworten auf diese und weitere Fragen lesen Sie hier.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

1. Warum den Boden streichen?

Die Vorteile, die sich ergeben wenn man seinen Boden streichen lässt, sind vielfältig. 

Ein gestrichener Boden:

  • ist eine kostengünstige Möglichkeit, einen Boden optisch aufzuwerten.
  • schützt den Boden vor Feuchtigkeit.
  • lässt sich leichter reinigen.

2. Welche Böden können gestrichen werden?

Generell können alle Böden gestrichen werden. Je nach Material und Belastung des Bodens sind verschiedene Vorkehrungen nötig. Teppichböden können zwar nicht gestrichen, aber gefärbt werden.

3. Was muss beachtet werden?

Am wichtigsten ist es, dass die richtige Farbe für den richtigen Boden verwendet wird. Nicht nur das Material des Fussbodens ist ausschlaggebend, sondern auch die Umgebung.

  • Für Heizungsräume sind ölfeste Farben notwendig.
  • Aussenbereiche und Feuchträume sollten auch nach dem Anstrich noch ein Gefälle aufweisen, damit Wasser ablaufen kann.
  • Vorhandene Farbe sollte zunächst entfernt werden.
  • Vor dem Streichen sollte eine Grundierung aufgetragen werden.
  • Nach dem Streichen sollte die neue Farbe versiegelt werden.

Wenn Sie Mieter sind, holen Sie sich auf jeden Fall das Einverständnis Ihres Vermieters, bevor Sie den Boden streichen.

Alle Renovierungsarbeiten benötigen der schriftlichen Zustimmung des Vermieters. Ansonsten kann dieser verlangen, dass Sie die Wohnung auf Ihre Kosten wieder in den Ursprungszustand versetzen müssen.

4. Wie lange dauert die Arbeit?

Rechnen Sie genug Zeit ein! Bevor der Boden gestrichen wird, muss er sauber und trocken sein. Sie können den Boden selbst reinigen oder den Handwerker dazu beauftragen.

Wichtig ist die Verwendung von fettlösenden Reinigungsmitteln. Für die Reinigung sollten Sie einige Stunden einplanen.

Zwar hängt die Dauer der Arbeit von der Fläche des zu streichenden Bodens ab, jedoch müssen Grundierung, Farbe und Versiegelung anschliessend lange genug trocknen. Ein bis zwei Tage müssen Sie also einplanen.

5. Welcher Handwerker streicht den Boden?

Es ist sinnvoll, einen Profi mit dem Streichen Ihres Bodens zu beauftragen. Dieser berät Sie fachmännisch bei der Auswahl der Farbe sowie bei den Produkten zur Grundierung und Versiegelung. Die Produktpalette ist riesig, professionelle Beratung deshalb für Laien unbedingt erforderlich.

Wenn der Boden uneben oder beschädigt ist, sind Ausbesserungen erforderlich, die der Fachmann schnell erledigen kann.

Sie können unter verschiedenen Handwerkern wählen, um Ihren Boden streichen zu lassen:

  • Maler
  • Gewisse Reinigungsunternehmer
  • Plattenleger
  • Bodenleger

6. Wie kann man gute Offerten finden?

Die Kosten für das Bodenstreichen hängen vor allem von der Grösse der Bodenfläche ab. Aber auch die Materialien spielen eine Rolle. Während Fliesen nur gereinigt werden müssen, kann es sein, dass ein alter Betonboden vorher abgeschliffen werden muss.

Die Anfahrtskosten für Handwerker sind ein weiterer Kostenfaktor. Wenn Sie auf Anbieter aus Ihrer Nähe zurückgreifen, halten Sie diese Kosten geringer.

Da es nicht möglich ist, pauschale Angaben über die Kosten zu machen, ist die einzige Möglichkeit des Findens einer gute Offerte, viele Offerten einzuholen und zu vergleichen.

Damit Ihnen die Handwerker genaue Angebote machen können, sollten Sie in Ihren Offertanfragen möglichst viele Details nennen, zum Beispiel:

  • Wie gross ist die Fläche?
  • Welches Material hat der Boden?
  • Handelt es sich um Innen- oder Aussenbereich?
  • Sind Schäden vorhanden?

Wenn Sie sich für eine Offerte entscheiden, bestehen Sie auf einen verbindlichen Kostenvoranschlag. Dieser hilft Ihnen bei Ihrer Kalkulation und bildet eine feste Grösse, mit der Sie rechnen können.

Hier erfahren Sie mehr über den Preis fürs Boden Streichen.

Die Offertanfrage

Sie sollten also zunächst überprüfen, welchen Anforderungen der Anstrich genügen muss. Wenn das klar ist, können Sie sich über Materialien, Umfang und Dauer der Arbeit sowie den richtigen Handwerker Gedanken machen.

Auf renovero.ch können Sie kostenlose und unverbindliche Offertanfragen stellen. Die Website ermöglicht eine einfache und komfortable Kommunikation mit einer Vielzahl von Handwerkern. So können Sie ganz einfach möglichst viele Offerten vergleichen und die passende auswählen.

Das Bewertungssystem von renovero.ch ermöglicht es Ihnen, von den Erfahrungen früherer Kunden zu profitieren. So finden Sie problemlos viele vertrauenswürdige Handwerker.