Fliesen überkleben: Mit 5 Fragen den richtigen Bodenleger finden

Welche Überlegungen Sie anstellen sollten, um Ihre Fliesen zu überkleben, zeigen wir Ihnen mit den folgenden 5 Fragen auf. Denn nur wenn Sie genau definieren, wo, wie und womit Sie Ihre Fliesen überkleben möchten, können Sie eine exakte und genaue Offertanfrage stellen und den richtigen Bodenleger für Ihr Vorhaben finden.

Grüne oder braune Fliesen im Badezimmer, unschöne Blumendekore an der Küchenrückwand: Manche vermeintliche ‚Fliesentrends‘ sind einfach vorbei!

In älteren oder länger nicht renovierten Wohnungen trifft man häufiger noch auf solche unschönen Überbleibsel aus der Vergangenheit. Alte Fliesen müssen Sie jedoch nicht zwangsläufig abschlagen.

Mit einem ganz simplen Trick sehen die alten Fliesen im Nu wieder aus wie neu: Sie können Ihre Fliesen überkleben. Die wichtigsten Fragen, die Sie sich dazu vorab stellen sollten, stellen wir Ihnen hier vor.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Diese 5 Fragen sollten Sie sich zum Fliesenüberkleben stellen

Die folgenden 5 Fragen sollten Sie sich stellen, um bei einer Offertanfrage den geeigneten Experten für Ihr kreatives Anliegen zu finden und ihm Ihr Vorhaben genau beschreiben zu können.

1. Wie sind die genauen Masse Ihrer Fliesen?

Zunächst sollte die Fliese genau ausgemessen werden. In Standardgrössen sind die entsprechenden Folien beim Bodenleger sofort erhältlich, aber auch jede andere Grösse kann der Experte bei den Herstellern beziehen.

2. Wie ist die Grundstruktur Ihrer Fliesen?

Wenn Sie Ihren Fliesen eine neue Optik verschaffen möchten, sollten Sie sich Ihre alten Fliesen genau anschauen: Sind sie glatt oder haben sie Struktur? Die Beschaffenheit der Oberfläche ist wichtig, um sich für die richtige Klebefolie oder Fliesenticker zu entscheiden.

3. Wo sollen die Fliesen überklebt werden?

Fliesen können in nahezu jedem Raum überklebt werden. Allerdings sollten Sie je nach Nutzung einiges bedenken.

  • Küche:

In der Küche sollten Sie darauf achten, dass die Fliesen nicht nur wasserfest sind, sondern auch abriebfest und hitzebeständig. Hierfür eignen sich vor allem Folien mit einer metallischen Beschichtung.

  • Bad:

Im Nassbereich sollten Sie auf Folien zurückgreifen, die selbst bei feuchter Wärme und extremer Nässe nicht nachgeben. Bei der Optik hingegen sind Ihnen keine Grenzen gesetzt.

  • Boden:

Fliesen auf dem Boden zu bekleben, ist eine heikle Angelegenheit. Schliesslich ist gerade dieser Bereich extremer Beanspruchung ausgesetzt. Sie sollten unbedingt auf die Abriebfestigkeit der Ihnen angebotenen Folie achten und sich dazu von einem Bodenleger beraten lassen.

4. Wie soll die Oberfläche Ihrer neuen Fliesen beschaffen sein?

Bei der Gestaltung der Optik Ihrer neuen Fliesen sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Da die Auswahl enorm gross ist, sollten Sie sich im Voraus folgende Gedanken machen:

  • Möchten Sie eine glänzende oder eher matte Optik?
  • Sollte die Oberfläche eine Struktur haben oder doch glatt sein?
  • Möchten Sie lieber einfarbig bekleben oder doch auf ein Muster setzen?

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, sich für ein Gesamtbild, wie z.B. einen Strand oder eine Berglandschaft, zu entscheiden. Ihrer Fantasie sind bei der Neugestaltung keine Grenzen gesetzt!

Bevor Sie einen Experten bei renovero.ch beauftragen, sollten Sie sich über die nahezu unendlich vielen Gestaltungsmöglichkeiten ausreichend Gedanken machen, um den geeigneten Experten für Ihr Projekt zu finden.

5. Fliesenaufkleber oder Fliesenfolie?

Es gibt zwei Möglichkeiten Ihre Fliesen in einem neuen Glanz erstrahlen zu lassen: Fliesenaufkleber oder Fliesenfolie.

Während die Fliesenaufkleber meist in vorgegebenen Grössen zu erwerben sind, können Sie die Fliesenfolie auf die von Ihnen benötigte Masse zuschneiden bzw. individuell anfertigen lassen.

Beide Möglichkeiten haben den gleichen Vorteil gegenüber dem Fliesenlackieren: sie lassen sich rückstandslos entfernen.

Dies ist besonders sinnvoll, wenn Sie in einer Mietwohnung oder einem Mietshaus Ihre Wände renovieren möchten. Hinzu kommt, dass beide Arten wiederverwendet werden können.

Hier erfahren Sie mehr über das Berufsbild des Bodenlegers.

Den richtigen Bodenleger finden!

Wenn Sie Ihre Fliesen neu gestalten möchten, sollten Sie sich im Vorfeld über die erwähnten Punkte Gedanken machen, um den richtigen Bodenleger für Ihr Projekt zu finden und somit eine aussagekräftige Offertanfrage stellen zu können.

Denn nur wenn Sie genau wissen, was Ihren Vorstellungen entspricht, finden Sie schnell den richtigen Profi für Ihr Anliegen.

Mit einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage können Sie einfach und unkompliziert Offerten für Ihr Projekt einholen und vergleichen.

Bei der Auswahl eines Anbieters hilft Ihnen auch das Bewertungssystem von renovero. Hier können Sie Bewertungen für Anbieter vergleichen und die Erfahrungen anderer Kunden für Ihre Entscheidung nutzen.