Parkett schleifen: Diese Preise kommen auf Sie zu

Wenn Sie Ihr Parkett schleifen lassen wollen, stellt sich die Frage, welche Preise dabei anfallen. Mit der folgenden Übersicht können Sie Ihre Schleifarbeiten optimal kalkulieren und beeinflussen.

Holzböden haben den grossen Vorteil, dass sie nach einigen Jahren der Abnutzung wieder aufbereitet werden können. Wenn Sie planen, Ihr Parkett schleifen zu lassen, werden die dafür anfallenden Kosten von verschiedenen Faktoren beeinflusst.

Wir stellen Ihnen in diesem Artikel zwei verschiedene Kostenbeispiele vor, wie sich das in Ihrem Fall gestalten könnte.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen: 

Die Arbeitsschritte

Prinzipiell setzen sich die Kosten für das Schleifen von Parkettböden aus mehreren Arbeitsleistungen zusammen. Je nach Vorversiegelung durch Wachs, Öl oder Lack können die Kosten zusätzlich variieren.

Grundsätzlich sind beim Abschleifen des Parketts drei Arbeitsschritte durchzuführen:

  1. Grobschliff (alte Wachs- und Lackreste müssen abgeschliffen werden)
  2. Zwischenschliff (Schleifspuren aus dem vorherigen Schritt werden entfernt)
  3. Feinschliff (für eine ebenmässige, feine Oberfläche)

Jeder Schritt muss unter Umständen häufiger durchgeführt werden, dies hängt vom Zustand des Parketts ab. Bei tiefen Kratzern oder Dellen entsteht mehr Aufwand für den Handwerker und mehrere Schleifgänge sind notwendig.

Machen Sie sich am besten selbst ein Bild von der Beschaffenheit Ihres Bodens, damit keine unerwarteten Extraleistungen auf Sie zukommen. Unter Umständen kann es auch sinnvoll sein, Ihrer Offertanfrage auf renovero.ch Fotos vom Zustand Ihres Parketts beizufügen.

Bevor Sie einen Handwerker beauftragen, sollten Sie sich zunächst fragen, ob Sie Kosten sparen wollen und dafür selbst einige Arbeiten übernehmen, oder ob Sie dem Profi die gesamte Arbeit überlassen wollen. Hierzu stellen wir Ihnen zwei verschiedene Kostenvarianten vor:

Variante A: Sparen durch Eigenleistung!

Wenn Sie den betreffenden Raum bereits vorab ausgeräumt, gereinigt, die Sockelleisten und hervorstehende Nägel oder Schrauben entfernt haben, können Sie schon die ersten Kosten umgehen. Nach Absprache würde diese Arbeiten auch der Handwerker übernehmen und Ihnen in Rechnung stellen.

Sie können jetzt nur die Arbeit des Abschleifens dazu kaufen. Der Handwerker wird pro bearbeiteten Quadratmeter bezahlt.

Um weitere Kosten zu sparen, könnten Sie in einem Fachmarkt das Material für die Versiegelung selbst kaufen. Das hat nicht nur den Vorteil, Preise vergleichen zu können, sondern auch, dass Sie sich in Ruhe mit den verschiedenen Produkten auseinandersetzen können.

Hier erfahren Sie mehr über die Arbeitsschritte beim Parkett schleifen.

Fachkundige Mitarbeiter beraten Sie gerne und erklären den Unterschied zwischen einer Versiegelung oder dem Ölen und Wachsen des Bodens.

Variante B: Der Profi macht das!

Wenn Sie nicht die Zeit oder Lust haben, alle Vorbereitungen selbst zu treffen oder sich über Versiegelung zu informieren, können Sie die Arbeit vollständig von einem Profi durchführen lassen.

Beim kombinierten Abschleifen und Versiegeln Ihres Parketts durch einen Fachbetrieb müssen Sie Kosten zwischen CHF 35.- und CHF 50.- pro m2 kalkulieren. Der Preis ist abhängig davon, ob Sie das Parkett nach dem Schleifen lackieren wollen oder es lieber ölen und wachsen lassen.

WICHTIG!

Wenn Sie sich eine Komplettofferte erstellen lassen, achten Sie auf die Begleitkosten der Schleifarbeiten wie Demontage und Montage der Sockelleisten, An- und Abfahrtskosten und Abschlussreinigung.

Der wesentliche Vorteil der Komplettofferte ist, dass der Profi genau weiss, welche Leistungen anfallen.

Bei beiden Varianten kann Ihnen der Experte ausserdem Tipps und Tricks zur Versiegelung verraten, die Sie auch später noch anwenden können, damit Ihr Boden lange einen schönen Glanz behält.

Die Kostenzusammensetzung

Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden: Es ist wichtig, dass Sie vorab klären, ob zusätzliche Leistungen durch mehrfache Versiegelung und Reparaturarbeiten anfallen werden.

In beiden Varianten werden folgende Kosten berechnet:

  • Schleifen und Versiegeln des Parketts (Berechnung nach m2)
  • Zwischen- und Endreinigung
  • An- und Abfahrtskosten

Entscheiden Sie selbst

Mit beiden Varianten erzielen Sie ein schönes Ergebnis. Sie müssen also individuell entscheiden, welche Leistungen der Profi für Sie übernehmen soll.

Bei renovero können Sie  anschliessend ganz einfach eine Offertanfrage erstellen, verschiedene Offerten einholen und dank des renovero Bewertungssystems einen passenden Anbieter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis für Ihre Bedürfnisse finden.