Plattenleger gesucht: Worauf sollten Sie bei der Auswahl achten?

Plattenleger gesucht? Wir helfen Ihnen, den passenden Experten für Ihr Projekt zu finden. Dazu geben wir Ihnen von Qualifikation bis Spezialisierung die wichtigsten Fakten an die Hand, mit denen Sie den idealen Plattenleger ausfindig machen.

Sie suchen für Ihr Boden- oder Wandprojekt einen versierten Plattenleger? Doch wussten Sie auch, dass die Qualifikationen in diesem überaus kreativen Beruf breit gefächert sind?

Die vielseitigen Materialien und Möglichkeiten an Formen erfordern verschiedenste Ausrichtungen an handwerklichem Geschick.

Wir geben Ihnen die Unterstützung, die Sie für die Suche des geeigneten Experten brauchen und stellen Ihnen dazu die relevantesten Unterschiede zwischen Plattenlegern vor.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Der Plattenleger

Er verkleidet sowohl Boden- als auch Wandflächen im Innen- und auch Aussenbereich. Dieser Beruf ist im Bauwesen anzusiedeln, wobei der Kreativität und dem Gestalten in diesem Fach keine Grenzen gesetzt sind.

Der Plattenleger verwendet verschiedenste Materialien: Platten aus Natur-, Werk- und Kunststeinen sowie Mosaiken. Auch keramische Fliesen können zum Einsatz kommen. Entsprechend verschieden sind auch die Qualifikationen und Spezialisierungen in diesem Berufszweig.

Qualifikationen von Plattenlegern

Der Absolvent darf sich nach dreijähriger dualer Lehre als „Gelernter Plattenleger“ bezeichnen. Eine Zusatzausbildung zum „Natursteinleger“ mit dem Umfang von 35 Stunden kann absolviert werden.

Voraussetzung ist ein Abschluss zum Plattenleger, der Nachweis von vierjähriger Praxis oder von weiteren gleichwertigen Qualifikationen. Darüber hinaus bietet der Schweizerische Plattenverband eine weitere Zusatzausbildung zum Plattenlegerchef an.

Die Bezeichnung „Plattenlegermeister“ erlangt, wer mindestens 630 Lektionen durchlaufen und die zugehörige Abschlussprüfung erfolgreich abgelegt hat.

Als Meister übernimmt er anspruchsvolle Aufgaben in enger Abstimmung mit den Bauherren, den Planern, den am Bau beteiligten Handwerkern und seinen eigenen Mitarbeitern.

Einzig dieser Abschluss befugt zur Führung eines Geschäfts. Als selbstständiger Unternehmer kann er drei bis sechs Mitarbeiter beschäftigen.

Oftmals sind dies auch Plattenlegerpraktiker, die eine zweijährige Ausbildung durchlaufen. Im Gegensatz zum Plattenleger sind sie lediglich zur Durchführung von einfachen und rechtwinkligen Arbeiten befugt.

Auswahl des passenden Plattenlegerbetriebs

Da es sich meist um Kleinbetriebe von vier bis sechs Personen handelt, ist die Auswahl für den Kunden gross. Entsprechend der vorgestellten Ausbildungsgänge lohnt es sich, sich einen Überblick über das Profil des Inhabers, sprich Plattenlegermeisters, zu verschaffen.

Insgesamt helfen Ihnen folgende Fragen bei der Auswahl Ihres Profis:

  • Welche Spezialisierung ist für Ihren Auftrag erforderlich?

Dieser Aspekt kann sich auf Material, jedoch auch Farben und Formen beziehen. Ebenso sollten Sie sich informieren, ob der Betrieb vorwiegend im Innen- oder Aussenbereich Arbeiten durchführt.

  • Welche Qualifikationen haben die Mitarbeiter?

Betriebe mit vorwiegend Plattenlegerpraktikern, die eine grosse Fläche zügig und geschickt zu verkleiden wissen, eignen sich für entsprechende Grossaufträge.

Wünschen Sie die Umsetzung Ihres Projekts mit Naturstein? Gibt es in dem Betrieb jemanden mit der entsprechenden Zusatzausbildung „Natursteinleger“?

  • Wollen Sie einen Spezialauftrag ausführen lassen?

Für diese Art von Auftrag braucht es mehrere gut qualifizierte Personen im Betrieb.

  • Sind (möglichst fotografische) Referenzen vorhanden?

Sie geben Ihnen den besten Eindruck über die Arbeitsweise des jeweiligen Betriebs.

Stellen Sie sich zum Beispiel einmal vor, Sie wünschen sich eine kunstvoll mit Mosaiksteinen veredelte Terrasse. Hierfür brauchen Sie nicht nur einen versierten Unternehmer.

Vielmehr sollte dann auch sein Team aus erfahrenen Plattenlegern und nicht nur aus Plattenlegerpraktikern bestehen, die nur einfache Formen verarbeiten.

Bilder über frühere Mosaikarbeiten können Ihnen am besten einen Eindruck vermitteln, ob der Betrieb Ihre Wunschvorstellungen auch umsetzen kann. Zeugen diese Bilder von Flair hinsichtlich Farb- und Formkreationen? Weisen sie eine harmonische Geometrie auf?

Vergleichen lohnt sich

Es lohnt sich, bei diesem vielfältigen Berufszweig mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen.

Für ein Platten-Projekt, mit dem der höchste Grad an Individualität und Persönlichkeit ausgelebt werden kann, sollte neben der Fachkenntnis auch die Beratung passen.

Auch im zwischenmenschlichen Sinne sollte die „Chemie“ zwischen Ihnen und dem Plattenleger stimmen.

Hier erfahren Sie mehr über die Preise für Plattenleger.

Erfolgreiche Suche nach passendem Plattenleger

Sie haben nun einen Überblick über die verschiedenen Merkmale und Qualifikationen von Plattenlegern gewonnen. Nun können Sie Ihre Wünsche detailliert formulieren und somit eine individuell ausgerichtete Offertanfrage auf den Weg bringen.

Mit einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage können Sie bei renovero.ch vergleichbare Offerten von Plattenlegern einholen.

Alle Kunden haben nach dem Auftrag die Möglichkeit, eine Bewertung für den beauftragten Handwerker abzugeben. So können Sie bei der Auswahl eines Plattenlegers auch von den Erfahrungen anderer Kunden profitieren.