Sockelleisten montieren: Tipps und Tricks

Der schönste Boden wird noch schöner, wenn er zur Wand hin von einer Sockelleiste eingefasst wird. Lesen Sie die wichtigsten Punkte zu Sockelleisten & Co. im renovero Ratgeber. 

Fussleisten sind schön und praktisch: mit Sockelleisten werden die sogenannten Dehnungsfugen vor unerwünschten Dreck-Einlagerungen geschützt. Dank Sockelleisten kann ihr Parkettboden “arbeiten” und zugleich hat Ihr Auge Grund zur Freude. Hier erfahren Sie, wie Sie im Nu einen Handwerker fürs Montieren von Sockelleisten finden.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen.

Warum Sockelleisten anbringen?

Es ist ein gut bekanntes Sprichwort: Holz arbeitet. Aus diesem Grund muss der Bodenleger bei der Montage von Parkettböden an den Rändern Spatzig einplanen. So kann sich das Holz mit den Jahren dehnen, ohne dass es zu Rissen kommt. Diesen Spatzig verdecken die Sockelleisten.

Ausserdem schützen Sockelleisten die Wand vor Verschmutzungen oder gar Schäden, indem sie z. B. den Aufprall eines unbedacht verschobenen Stuhlbeins abfangen. Oder den Aufprall des Staubsaugers beim Putzen.

So einheitlich Sinn und Zweck von Sockelleisten sind, so verschieden sind die erhältlichen Gestaltungsvarianten. Erkunden Sie sich beim Handwerker Ihrer Wahl, falls Sie auf der Suche nach dem gewissen Etwas für Ihren Fussboden sind!

Was genau sind Sockelleisten?

Sockel- oder Fussleisten sind Bauteile, die aus verschiedenartigen Materialien bestehen können und dazu dienen, einen Boden zur Wand hin abzuschliessen. Sie bilden also den Übergang zwischen Fussboden und Wand (bzw. zwischen Decke und Wand). 

Sockelleisten sind in den meisten Fällen aus Holz, Kunststoff oder MDF – wobei das nur eine Auswahl der gebräuchlichsten Materialien ist.

Wie werden Fussleisten montiert?

Da gibt es als Erstes einmal den Klassiker unter den Sockelleisten, das Anbringen der Leisten mit Schrauben direkt an der Wand. Hierfür können zum Beispiel edle Messingschrauben oder Ähnliches als Hingucker verwendet werden.

Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, bei denen keine Schrauben oder Nägel sichtbar sind. Beispielsweise ist es möglich, Fussleisten anzubringen mit einem verborgenen Befestigungssystem zu befestigen, sprich die Sockelleisten ankleben oder indirekt, über ein an die Wand geschraubtes Stecksystem.

Sockelleisten gibt es auch in Spezialausführungen, mit denen Fussleisten über Wandecken hinweg verbunden werden können, ausserdem gibt es Systeme mit Abschlusskappen oder speziellen Rosetten, um Heizungsrohre oder Steckdosen zu „umgehen“. Selbstverständlich gibt es auch für Teppich- oder Fliesenböden Sockelleisten. Am besten informieren Sie sich auch hier direkt beim Profi nach den Möglichkeiten.

Welche Schwierigkeiten kann es geben?

Es gibt für alle Besonderheiten von Wand und Boden entsprechende Sockelleisten. Wenn in Ihren vier Wänden Balken den Boden durchbrechen oder ein Kachelofen aus der Wand „herauswächst“ – kein Problem. 

Es gibt spezielle Sockelleisten (Kunststoff/Holz), die entsprechend in die nötige Form gebogen werden können. Und  auch für die Anschlüsse von Heizkörpern & Co. gibt es spezielle Ringe, die um die Rohre zusammengesteckt werden können und so auch diese Herausforderung „meistern“. 

Welche Gestaltungsoptionen gibt es?

Die Auswahl an Oberflächengestaltungen und Farbvariationen ist riesig. Sockelleisten gibt es unter anderem aus Leder, Aluminium und Kork – je nachdem, was für ein Boden abgeschlossen werden soll. Und je nach Ihrem ganz persönlichen Geschmack.

Sie sehen: die Vielfalt ist gross. Es lohnt sich, wenn Sie sich genau informieren – fragen Sie den Handwerker Ihrer Wahl nach möglichst vielen Katalogen oder nach Mustern, die Sie direkt bei sich zu Hause auswählen können.

Kleiner Tipp: verwenden Sie bspw. Eckstücke, die ein anderes Design haben als die übrigen Sockelleisten. Hier können Sie mit einem pfiffigen Farbkonzept für Hingucker sorgen. Fragen Sie den Handwerker Ihrer Wahl nach den möglichen Gestaltungs-Akzenten.

Was kosten Sockelleisten?

Der Sockelleisten-Profi verrechnet zwischen CHF 60.- und CHF 90.- pro Stunde. Je nachdem lohnt es sich, nach einer Pauschale zu fragen.

Dasselbe gilt für die An- und Abfahrt. Erkunden Sie sich nach einer Pauschale. Andernfalls werden Kilometer oder die Fahr-Zeit verrechnet.

Die Material-Kosten für Sockelleisten variieren, je nach Qualität, Laufmeter, Material etc. Die Kosten für die Befestigungssysteme von Sockelleisten variieren ebenfalls, je nach Qualität und Hersteller. 

Grundsätzlich wird Ihr Handwerker Ihnen eher preislich entgegenkommen, wenn Sie mehrere Räume mit Sockelleisten versehen lassen.

Sockelleisten für Teppichböden

Teppichböden werden meist mit einem Streifen desselben Teppichs abgeschlossen, der auch auf dem Boden liegt. Hierfür gibt es spezielle Teppichstreifen, die mit stark haftender Klebefolie direkt an die Wand geklebt werden. Oder spezielle Leisten aus Kunststoff, in die hinein der Boden-Profi Streifen vom selben Teppich klebt, der auch auf dem Boden liegt.

Auch wenn die Heimwerkerläden nur so strotzden vor lauter Sockelleisten & Co. sollten Sie die Montage einem Profi überlassen. Denn nur so gehen Sie sicher, dass Sie auch das Optimum an Ausführung und Gestaltung für Ihr Geld bekommen.

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mit renovero zu wunderschönen Sockelleisten

Nun kennen Sie die möglichen Variationen von Sockelleisten & Co. Sie können sich ein genaues Bild Ihrer Wünsche machen und auf renovero eine Offertanfrage stellen. So holen Sie rasch und mit wenig Aufwand Offerten von verschiedenen Handwerkern ein. 

Vergleichen Sie die Offerten und finden Sie den für Ihr Projekt am besten geeigneten Fussleisten-Profi. Mit dem Bewertungssystem von renovero können Sie die Erfahrungen vorheriger Kunden in Ihre Auswahl einbeziehen. 

Denken Sie daran, nach erfolgtem Auftrag Ihre eigene Bewertung des Handwerkers abzugeben, damit auch andere Nutzer von Ihren Erfahrungen profitieren.