Kräuterspirale bauen leicht gemacht

Im Kochtopf fehlt ab und zu das gewisse Etwas? Wie wäre es, den nötigen Pfiff im eigenen Garten zu finden? Mit einer Kräuterspirale haben Sie Ihre Lieblingskräuter nur wenige Schritte von der Küche entfernt.

Frische Kräuter im eigenen Garten sind keine Hexerei. Ein paar Dinge gilt es jedoch zu beachten, bevor Sie sie einen Fachmann engagieren. 

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie gleich jetzt unverbindlich Offerten fürs Kräuterspiralen bauen lassen anfragen und diese schnellstmöglich vergleichen:

Ohne Wärme und Licht gedeiht nichts

Die richtige Platzierung der Kräuterspirale ist essentiell: Die meisten Kräuter brauchen viel Wärme und Licht. Ein vollsonniger Platz ist daher der ideale Ort für den neuen Kräutergarten.

Aber aufgepasst: Wie unter den Menschen hat jedes Kraut unter den Pflanzen seine Eigenheiten. Sie sind daher gut beraten, wenn Sie für die Bepflanzung und beim Kräuterspiralen bauen auf einen Gärtner zurückgreifen. 

Die Grösse ist entscheidend für die Kräutervielfalt

Damit Ihre Küche in den Genuss verschiedenster Geschmacksvarianten kommt, ist es sinnvoll, die Spirale genug gross zu bauen. In einer etwa 80 Zentimeter hohen Kräuterspirale mit einem Mindestdurchmesser von drei Metern können Sie bis zu 15 Kräuterstauden einplanen. So kommen auch verschiedene Pflanzen auf Ihren Teller: Durch den grosszügigen Platz können sich die Kräuter richtig entfalten. 

Zonenplanung auf der Kräuterschnecke

Bevor Sie eine Offertanfrage stellen, sollten Sie wissen, wieviele Zonen Ihre Kräuterspirale haben soll. Je mehr Zonen Sie einplanen, desto vielfältigere Bepflanzungsmöglichkeiten bieten sich an. Jede Zone bietet den Kräutern eine ideale Ausgangslage für Ihr Wachstum. Auch hier macht es Sinn, einen Gärtner zu Rate zu ziehen: Sind die Kräuter richtig gepflanzt, macht die Ernte umso mehr Spass!

Jede Zone hat ihre Eigenschaften

Natürlich hat jede Zone ihre Eigenheiten, welchen den darauf gepflanzten Kräutern die richtigen Bodenverhältnisse bieten. Eingeteilt werden sie in vier Bereiche. Experten empfehlen übrigens, beim Bau einer Spirale alle vier Zonen einzuplanen:

Vier verschiedene Klimazonen, unendliche Möglichkeiten

Die oberste Zone, die besonders sonnig und trocken sein sollte, wird Mittelmeerzone genannt. Die Erde sollte mit viel Sand und etwas Kalk durchmischt sein. Hier im oberen Bereich gedeihen Thymian, Salbei, Rosmarin und Majoran besonders gut. 

Die zweite Zone wird als Normalzone bezeichnet. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie trocken, aber auch schattig ist. Die Erde sollte nicht mehr so viel Sand enthalten, dafür aber umso mehr Humus. In dieser Zone gedeihen vor allem Oregano, Melisse und Koriander prächtig. 

Die dritte Zone zeichnet sich durch Feuchtigkeit im Nährboden sowie viel Erde und Kompost aus. Hier fühlen sich Petersilie, Kerbel und Schnittlauch wohl. 

Als vierte Zone, also am Fuss der Kräuterspirale, kommt die Feuchtzone in Form eines Miniteiches zur Geltung. Ein kleiner Teich ist die ideale Ausgangslage für die Bepflanzung mit Brunnenkresse oder Minze. 

Es wäre schade, den Kräutergarten nicht richtig auszuschöpfen. Um eine detaillierte Offertenanfrage zu stellen, sollten Sie sich im Vorfeld darüber Gedanken machen, wieviele Zonen Ihre Spirale haben soll. 

Nicht nur für die Küche

Natürlich ist ein Teich nicht nur für die entsprechenden Pflanzen reizvoll. Er wertet das Gesamtbild der Kräuterschnecke in Ihrem Garten nochmals auf. Vergessen Sie deshalb nicht, bei einer Offertanfrage Ihre Wunschvorstellungen zu definieren.

Natürlich können Sie sich eine Offerte mit und ohne vierte Zone berechnen lassen, um Ihre Entscheidung zu fällen.

Welches Material ist notwendig?

Eine Kräuterspirale hat nebst der unterschiedlichen Zonen eine raffinierte Bauweise: Sie bringt nicht nur frische Kräuter in Ihre Küche, sie sorgt dabei auch noch für eine grössere Artenvielfalt in Ihrem Garten.

Der Grund dafür ist die leichte Neigung nach Innen, welche der Gärtner beim Bau der Kräuterschnecke berücksichtigt. So entstehen Fugen und Ritzen, in welchen sich Pflanzen ansiedeln und Kleintiere verstecken können.

Als Baumaterial werden entweder Mauersteine in Mörtelbauweise oder unbehauene Natursteine in Trockenbauweise verwendet. 

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ihrer Kräuterspirale steht nichts mehr im Weg

Wenn Sie die obenstehenden Punkte für sich beantwortet haben, sind sie bestens gerüstet für eine unverbindliche Offertanfrage. Eine solche ist auf renovero zudem kostenlos. Formulieren Sie Ihre Anforderungen und Wünsche konkret und die verschiedenen Gärtner werden Ihnen massgeschneiderte Offerten zukommen lassen. Wählen Sie die für Sie beste aus und schon bald erstrahlt Ihr eigener Kräutergarten.