Vorgarten anlegen - Tipps und Ideen rund um die Gestaltung

Ein Vorgarten ist die Visitenkarte Ihres Hauses. Sicher haben Sie im Vorbeigehen auch schon verstohlen einige Blicke in andere Vorgärten geworfen. Mit einem tollen Vorgarten können auch Sie diese positiven Gefühle bei sich und anderen auslösen.

Ob Ihr Vorgarten durch eine traumhafte Pflanzen- und Blütenpracht bezaubert oder ein dichtes Buschwerk Sie vor unliebsamen Blicken schützt, diese gestalterischen Entscheidungen liegen ganz bei Ihnen. Es könnte auch ein individuell gestalteter Gartenweg oder eine schöne Mauer den Platz zieren. Die Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten ist enorm. 

Entdecken Sie in diesem Artikel verschiedene Ideen, Ihren Vorgarten zu gestalten und erfahren Sie, wie Sie Ihr Vorhaben anhand von vier Schritten konkretisieren, bevor Sie eine Offertanfrage erstellen. 

Falls Sie schon genau wissen, wie Ihr Vorgarten aussehen soll, können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von Handwerkern vergleichen:

1. Selbstplanung oder Fachberatung?

Als allererstes sollten Sie sich darüber klar werden, ob Sie die neue „Visitenkarte“ Ihres Hauses selbst planen möchten oder ob Sie bereits diesen Punkt in die Hände von Experten geben. Falls Sie die Planung selbst in die Hand nehmen, dann erwähnen Sie das bereits in der Offertanfrage und beschreiben Sie Ihre Vorstellungen und Ideen den Anbietern möglichst konkret, damit diese sich ein Bild vom gewünschten Vorgarten machen können. 

Wenn Sie noch unsicher sind oder nicht wissen, wie Sie Ihren Vorgarten gestalten möchten, können Sie sich ohne Weiteres von den Profis inspirieren lassen. Gärtner und Gartenbauer beraten Sie gerne bei der kreativen und individuellen Gestaltung Ihres Vorgartens. 

2. Der Zweck Ihres Vorgartens

Die erste Überlegung bei der Planung sollte sich dem Zweck Ihres Vorgartens widmen. An dieser Stelle können Sie sich Gedanken darüber machen, ob Sie z.B. einen Sichtschutz durch eine Hecke oder kleine Bäume einplanen möchten oder ob der Vorgarten rein dazu da sein soll, hübsch auszusehen und Ihr Haus aufzuwerten.

Stellen Sie sich dazu folgende Fragen:

  • Soll der Vorgarten Platz zum Spielen bieten (oder ist dazu an einem anderen Ort bereits Platz vorhanden)?
  • Soll Schatten gespendet werden, damit ein Platz zum Lesen oder Essen geschaffen werden kann?
  • Wie viel Sichtschutz ist gewünscht?
  • Gibt es bestimmte dekorative Elemente, die unbedingt mit einbezogen werden sollen?

3. Vorhandene Fläche und spezielle Gegebenheiten

Ein sehr wichtiger Aspekt in Ihrer Vorbereitung – ob bei der Selbstplanung oder für die Fachberatung – ist die vorhandene Gartenfläche. Mit diesen Angaben kann der Gärtner genau einschätzen, was realisierbar ist und wie hoch der Arbeitsaufwand wird. Auch kleine Vorgärten können beeindrucken und mit tollen Gestaltungselementen zum echten Blickfang werden. 

Erwähnen Sie ausserdem in einer Offertanfrage, wie die Gegebenheiten zum jetzigen Zeitpunkt sind, zum Beispiel:

  • Handelt es sich um einen runden oder rechteckigen Platz? 
  • Ist der Platz schattig oder sonnig? Himmelsrichtung und Lage zum Haus.
  • Sind beizubehaltende Elemente vorhanden (z.B. Bäume, die nicht gefällt werden sollen oder eine zu integrierende alte Treppe) oder soll von Grund auf alles umgestaltet werden?
  • Ist ein Gehweg vorhanden?
  • Gibt es eine grosse Fensterfront zum Vorgarten?

4. Gewünschte Gestaltungselemente

Falls Sie sich für die Auswahl von Gestaltungselementen für die Fachberatung durch den Gärtner entscheiden, können Sie Ihre Ideen dazu durchaus relativ grob beschreiben. 

Haben Sie jedoch bereits konkrete Wünsche, dann zögern Sie nicht, diese anzubringen. Erwähnen Sie, welche Blumen Sie besonders mögen oder welche dekorativen Elemente Sie mit einbeziehen möchten. Fügen Sie auch an, falls Sie sich Elemente vorstellen wie:

  • Treppen, Mauern, Natursteinwege
  • Brunnen, Bäche
  • Bäume (z.B. Buchsbaum)
  • Pflanzen, Blumen, Sträucher
  • Kies als Gestaltungselement für Wege und Beete
  • Besondere Hecken oder Zäune
  • Bänke und weitere Sitzgelegenheiten
  • Feuerstelle
  • Sonnendach, Pergola

Inspiration finden

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, einen Vorgarten zu gestalten. Essenziell dabei ist, dass das Entrée am Ende auch zum Charme Ihres Hauses passt.

Zu älteren Eigenheimen harmoniert eventuell ein Vorgarten im barocken Stil mit Natursteinweg, einem grossen Laubbaum und traditionellen Hyazinthen und Rosen. Ein Vorgarten mit symmetrischen Buchsbäumen und weissen Kieseln passt bestens zu einem modernen Haus.

Prospekte, Bilder oder Ideen aus Vorgärten von Freunden und Bekannten können Ihnen zudem Inspiration liefern. Zeigen oder beschreiben Sie solche Ideen zur Gartengestaltung unbedingt Ihrem Experten, der den Vorgarten schlussendlich gestalten soll.

5. Inspiration zur Farb- und Blütenpracht

Blumen und Sträucher lassen einen Vorgarten einladend und lebendiger wirken als eine karge Betonfläche. Auch ein Stück Rasen kann bereits einen grossen Effekt erzielen und kostet verhältnismässig wenig Aufwand zur Pflege. 

An pflegeleichten immergrünen Pflanzen wie dem Lorbeerbusch können Sie sich das ganze Jahr über erfreuen. Farbtupfer, die verteilt über das Jahr zu unterschiedlichen Zeiten aufblühen, sind ebenso passend. So zieren Tulpen oder Liliengewächse Ihren Garten im Frühling, während der in strahlendem Gelb blühende Winterjasmin im Winter zum Hingucker wird. Rosen verwandeln jeden Vorgarten in eine kleine romantische und grazile Oase.

Bei der Wahl der richtigen Bepflanzung können Sie sich am Stil Ihres Hauses orientieren – so passt zu modernen Bauten beispielsweis eine mediterrane Gartengestaltung. Herrlich duftender Lavendel ist hier ein Favorit, dazu passen Rosen (die für den Lavendel als angenehmer Nebeneffekt die Läuse vertreiben).

Ein Kiesgarten wäre eine passende Option, um ein Flair wie in Südfrankreich in den eigenen Vorgarten zu bringen. Edle Kübelpflanzen können dem zeitgemässen Stil zusätzlich schmeicheln. Wie wäre es mit einem Zitronen- einem Orangen- oder einem Mandarinenbaum direkt vor Ihrer Haustüre? 

Hübsch als auch praktisch sind Küchenkräuter, die in einem Hochbeet, einer Kräuterspirale oder in Ziertöpfen gepflanzt den Vorgarten schmücken.

Herrlich blühende Klassiker für den Vorgarten sind die Schmucklilie Agapanthus, Oleander, Calla, Lantana oder Bougainvillea. 

Weitere beliebte Pflanzen für den Vorgarten sind die frühblühende Forsythia (Goldglöcken), die Hortensien in verschiedenen Farben, der Liguster als Heckenpflanze, die duftende Magnolie oder die robuste und weiss bis zartlila blühende Deutzia (Maiblumenstrauch).

Bedenken Sie bei der Bepflanzung Ihres Vorgartens, dass dezent gesetzte Einzelpflanzen oft einen grösseren Effekt erzielen, als wenn sie optisch mit vielen weiteren Pflanzen konkurrieren. Weniger ist in diesem Fall oftmals mehr, zudem sich die Pflanzen über die Jahre auch ausbreiten können.

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Der Vorgarten Ihrer Träume ist nicht mehr weit...

Ob Sie nun Lust bekommen haben, die Gartengestaltung selbst zu planen oder ob Sie die Planung dem Profi überlassen möchten – die wichtigsten Aspekte sind die zu gestaltende Fläche, der Nutzungszweck und die Gestaltungselemente.

Mit diesen Angaben bestückt, formulieren Sie in Kürze Ihre präzise Offertanfrage, stellen diese kostenlos und unverbindlich bei renovero online und finden ohne grossen Aufwand den passenden Gärtner, der Ihr Vorhaben nach Ihren Vorstellungen realisiert.

Um einen ersten Eindruck von den Anbietern zu erhalten, können Sie im renovero-Bewertungssystem auf die Erfahrungsberichte und Bewertungen zurückgreifen, die andere Kunden zu den jeweiligen Gärtnern hinterlassen haben.