Handwerkerrechnung zu hoch? Mit drei Tipps behalten Sie Ihr Budget im Auge

Bei Ihnen stehen umfangreiche Handwerker-Arbeiten an, aber Sie wollen dabei vermeiden, dass am Ende Ihre Handwerkerrechnung zu hoch ausfällt?

Kein Problem, denn renovero.ch hilft Ihnen dabei, einen Fachmann zu finden, der mit Ihrem individuellen Budget arbeitet und Ihnen genau sagen kann, welche Kosten auf Sie zukommen.

Sie haben Ihre Handwerker-Arbeiten bereits abgeschlossen und fragen sich nun: Was soll ich tun, wenn die Handwerkerrechnung zu hoch ist? Oder stecken Sie mitten in den Planungen und wollen vermeiden, dass Sie im Nachhinein eine böse Überraschung erleben?

Kein Problem, denn renovero.ch steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite! Sie können hier nicht nur eine aussagekräftige Offertanfrage erstellen und Angebote genau prüfen und vergleichen, im Folgenden erfahren Sie ausserdem, wie Sie zu hohe Rechnungen vermeiden können.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Tipp 1: Die richtige Auswahl Ihres Handwerkers

Die sorgfältige Auswahl des richtigen Handwerkers ist bereits die halbe Miete, denn die Preise der Handwerker variieren zum Teil stark.

Suchen Sie sich am besten einen Betrieb in Ihrer Nähe, um hohe Anfahrtskosten zu vermeiden, und lesen Sie sich aufmerksam die Bewertungen des jeweiligen Handwerkers durch.

Was schreiben andere Kunden? Waren vorherige Kunden mit Leistung und Preis zufrieden?

Ausserdem kann es hilfreich sein, wenn Sie in Ihrer Offertanfrage so viele Details wie möglich zu Ihrem Projekt angeben.

So vermeiden Sie, dass ein Angebot von einem Handwerker unvollständig ist und später noch weitere uneingeplante Kosten auf Sie zukommen.

Bitten Sie in Ihrer Offertanfrage darum am besten direkt um eine genaue und ausführliche Kosten-Kalkulation. So haben Sie einen besseren Überblick und können überflüssige Arbeiten im Falle des Falles absagen.

Wenn Sie Geld sparen wollen, dann können Sie beispielsweise die Material-Beschaffung übernehmen oder kleine Vorarbeiten selbst erledigen.

Auch das sollten Sie in jedem Fall in Ihrer Beschreibung angeben. Achtung: Nehmen Sie sich ausreichend Bedenkzeit, bevor Sie einem Handwerker endgültig zusagen.

Tipp 2: Genaue Kostenkalkulation

Damit Sie einen genauen Überblick bekommen und wissen, welche Kosten Sie erwarten, sollten Sie sich in jedem Fall einen ausführlichen Kostenvoranschlag erstellen lassen. Achten Sie darauf, dass wirklich alle Posten angegeben sind, wie beispielsweise Stundenlohn und Materialkosten.

Wenn Ihnen eine Kalkulation ungewöhnlich hoch erscheint, können Sie sich über ortsübliche Standard-Preise informieren.

Klären Sie im Vorfeld genau, dass der beauftragte Handwerker Sie informiert, sollte der Endpreis den Voranschlag übersteigen. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, die Kosten erneut abzuwägen.

Wenn Ihnen der Handwerker im Nachhinein einen Mehrwert berechnet, der nicht abgesprochen war, dann sind Sie unter Umständen nicht verpflichtet, diesen auch zu zahlen.

Achten Sie zudem genau darauf, wie viel Personal im Voranschlag angegeben wurde und wie viele Handwerker letztendlich auch an Ihrem Projekt beschäftigt sind.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Kosten für Handwerker.

Nachfragen um Missverständnisse zu vermeiden

Wenn Ihnen etwas in der Kosten-Kalkulation unklar erscheint, dann fragen Sie nach und lassen Sie sich die jeweiligen Posten gegebenenfalls erklären. Holen Sie in jedem Fall mehrere Angebote ein und vergleichen Sie genau!

Tipp 3: Endrechnung genau prüfen

Es lohnt sich in jedem Fall, die Endrechnung genau zu prüfen und alle Posten mit dem Voranschlag zu vergleichen. Erscheinen Posten in der Rechnung, die zuvor nicht angegeben wurden, dann fragen Sie in jedem Fall nach und bitten Sie um eine Erklärung.

Auch Handwerker können sich ohne böse Absicht einmal in der Auflistung der Kosten getäuscht haben.

Werden Fachbegriffe oder Bezeichnungen für Arbeiten verwendet, die Sie nicht verstehen, dann fragen Sie ebenfalls nach. So vermeiden Sie Missverständnisse und Unstimmigkeiten.

Beachten Sie oben genannte Tipps und vermeiden Sie so böse Überraschungen bei der Rechnungsstellung. Mit renovero.ch behalten Sie den Überblick! Stellen Sie am besten gleich heute Ihre unverbindliche und kostenlose Offertanfrage.

Behalten Sie mit renovero die Kosten im Blick!

Sie wissen jetzt, worauf Sie vor dem Beauftragen eines Handwerkers achten können und welche Informationen Ihre Offertanfrage beinhalten sollte. Dann kann es jetzt losgehen: Erstellen Sie doch gleich bei renovero eine unverbindliche und kostenlose Anfrage!

Wenn Sie sich zwischen den vielen einkommenden Offerten nicht entscheiden können, werfen Sie auch einen Blick auf das Bewertungssystem von renovero, in dem frühere Auftraggeber verschiedene Handwerker bewertet haben.

So finden Sie schnell den Handwerker mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.