Ölheizung sanieren: So erhalten Sie einen Überblick über die Kosten

Eine Ölheizung sanieren zu lassen, spart meist mehr ein, als die Sanierung kostet. Auf der Suche nach einem geeigneten Anbieter sind jedoch auch die Kosten für die Sanierung entscheidend. Hier erfahren Sie, wie Sie den bestmöglichen Kostenüberblick erhalten und worauf Sie achten müssen.

Wenn Ihr Eigenheim energieeffizienter gestaltet werden soll, ist es ein wichtiger Schritt, die Ölheizung sanieren zu lassen. Eine solche Sanierung ist mit einigen Kosten verbunden.

Die Vergangenheit hat allerdings gezeigt, dass diese Kosten durch die nachfolgenden Energieeinsparungen wieder neutralisiert werden.

Bei der Wahl des geeigneten Experten spielen die Kosten eine wichtige Rolle. Hier erfahren Sie, wie Sie einen Kostenüberblick erhalten und was es bei der Auswahl ausserdem zu beachten gilt.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Wie hoch sind die Kosten für die Sanierung einer Ölheizung?

Die Kosten für eine Sanierung der Ölheizung sind pauschal nicht zu nennen. Je nachdem, wie viel an Ihrer Heizung saniert oder ausgetauscht werden muss, fallen unterschiedlich hohe Kosten an.

Sollten bei Ihnen nur Kleinigkeiten anfallen, kostet Sie eine Sanierung wahrscheinlich rund um CHF 1‘000.-. Wenn Ihre Ölheizung allerdings schon sehr alt ist und der Grossteil der Einzelteile erneuert werden muss, können schnell über CHF 20‘000.- auf Sie zukommen.

Da die Kosten so schwierig einzuschätzen sind, sollten Sie die Offerten verschiedener Anbieter vergleichen und anhand Ihrer selbst gewählten Kriterien entscheiden. Hier erhalten Sie eine Hilfestellung, worauf Sie beim Einholen und Vergleichen von Offerten auf renovero.ch achten sollten.

Hier erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Arbeiten beim Sanieren einer Ölheizung.

Wie erhält man einen aussagekräftigen Kostenvoranschlag?

Eine detaillierte Beschreibung der Sachlage ist bereits viel wert. Denn so können sich die verschiedenen Experten ein erstes Bild davon machen, wie aufwändig der Auftrag sein wird.

Holen Sie verschiedene Offerten ein! Auch wenn Sie schon nach der ersten Offerte ein gutes Gefühl haben, lohnt es sich, noch weitere Anbieter in Betracht zu ziehen. So erhalten Sie einen breiten Überblick über verschiedene Leistungen, Preise und Qualifikationen.

Treffen Sie eine erste Auswahl. An dieser Stelle empfiehlt sich ein erster Vergleich der verschiedenen Anbieter. Vertrauen Sie auch auf Ihr Bauchgefühl. Es ist wichtig, dass Sie sich mit einem Experten wohlfühlen. Nur so entsteht ein angenehmes Arbeitsklima.

Der Besichtigungstermin

Zusätzlich zu einer detaillierten Offertanfrage empfiehlt es sich, einen Besichtigungstermin auszumachen. Der Experte kann die Sachlage so noch genauer beurteilen.

Auch wenn Ihre Beschreibung bereits sehr detailliert war, kann es sein, dass dem Experten noch wichtige Informationen fehlen.

Ausserdem fallen bei einem Besichtigungstermin vielleicht noch weitere Mängel auf, die ebenfalls behoben werden müssen.

Nach der Besichtigung ist ein Experte in der Lage, Ihnen einen aussagekräftigen Kostenvoranschlag zu unterbreiten. Achten Sie darauf, dass nicht nur der Gesamtbetrag angegeben ist, sondern auch die einzelnen Kostenpunkte. So schaffen Sie eine bessere Vergleichsgrundlage.

Kostenvoranschläge vergleichen: Worauf sollte man achten?

Ein Anhaltspunkt für einen professionellen Fachmann ist, wenn der Kostenvoranschlag transparent und für jeden nachvollziehbar aufgestellt ist. Beispielsweise sollte der Stundenlohn des Experten zu finden sein.

Ausserdem die Materialkosten von Bestandteilen, die ersetzt werden sollen und ggf. Anfahrtskosten oder weitere Nebenkosten. Wenn Ihnen gewisse Kostenpunkte unklar sind, fragen Sie nach!

Haben Sie jedoch nicht nur die Zahlen im Blick. Ein geringer Gesamtpreis ist wenig wert, wenn am Ende noch ein zusätzlicher Mehraufwand für bspw. die Entsorgung von Altteilen anfällt.

Vergleichen Sie also nicht nur die Kosten der verschiedenen Experten, sondern achten Sie auch auf die Leistungen, die angeboten werden.

Wieso kommt es zu Preisschwankungen zwischen den einzelnen Anbietern?

Eine Möglichkeit für Preisschwankungen sind spezielle Qualifikationen der Anbieter.

Wenn sich ein Experte z.B. auf Ölheizungen spezialisiert hat und zusätzliche Qualifikationen nachweisen kann, ist es möglich, dass der Stundenlohn etwas höher ausfällt. In diesem Fall liegt in diesen Mehrkosten aber auch eine zusätzliche Sicherheit.

Auch die Materialkosten können sehr unterschiedlich ausfallen. Sollten Ihnen allerdings besonders grosse Preisschwankungen auffallen, lohnt es sich, bei den Experten nachzufragen.

Bevor Sie sich verbindlich für einen Anbieter entscheiden, sollten Sie alle eventuellen Unklarheiten durchsprechen!

Wer kann die Ölheizung sanieren?

Die Suche nach dem passenden Anbieter ist eine wichtige Aufgabe. Nach einem Besichtigungstermin sind die Anbieter in der bestmöglichen Position, um Ihnen einen Kostenvoranschlag zu unterbreiten. Diese können Sie dann anhand Ihrer Kriterien vergleichen.

Mit einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage bei renovero.ch erhalten Sie schnellstmöglich und mit minimalem Aufwand vergleichbare Offerten für die Sanierung Ihrer Ölheizung.

Ausserdem können Sie bei renovero.ch von den Erfahrungen anderer Auftraggeber profitieren, indem Sie das Bewertungssystem nutzen und die Handwerkerbewertungen zu Rate ziehen.