Türlüftung einbauen
HomeTippsHeizung, Klima, SolarArticle

Türlüftung einbauen: mit 6 Fragen zur perfekten Offertanfrage

Türlüftungen sorgen für die Luftzirkulation innerhalb einer Wohnung oder eines Hauses. Mithilfe der Überlegungen in diesem Artikel formulieren Sie präzise, wie Sie sich das Einbauen einer Türlüftung vorstellen und wissen, wie Sie den richtigen Fachmann finden.

Heizung & Klima? renovero!

Beschreiben Sie Ihr Projekt und erhalten Sie mehrere Offerten von Profis für Heizung, Klima- und Solaranlagen aus Ihrer Region.

  • Nur geprüfte Schweizer Betriebe
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Seit über 10 Jahren am Markt

Türlüftungen ermöglichen einen natürlichen Luftwechsel in Innenräumen. Durch diesen Wechsel steigt die Raumluftqualität in Ihrer Wohnung. Das ist besonders wichtig, schliesslich verbringen wir einen grossen Teil unseres Lebens in unserem Zuhause.


Sie möchten eine Türlüftung einbauen lassen? In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine passgenaue Offertanfrage schreiben, um den besten Handwerker für diese Arbeit zu finden – ganz ohne Überraschungen.


Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen

1. Warum sind Türlüftungen sinnvoll?

Die Bautechnik schreitet immer weiter voran. Das hat zur Folge, dass undichte Stellen an Fenstern oder Türen weitgehend vermieden und Gebäude luftdicht gebaut werden, um die Energieeffizienz zu verbessern. Da es jedoch keine Undichtigkeiten mehr gibt, ist der Luftaustausch nicht mehr gewährleistet.


Mit dem Einbau von Türlüftungen wird der Luftaustausch innerhalb von Räumen ermöglicht. Wenn im Badezimmer oder im WC eine Abluftanlage vorhanden ist, benötigt diese ausserdem Zuluft.


Das bedeutet: Wird Luft aus dem Raum abgesaugt, muss neue zuströmen. Das kann durch Lüftungseinrichtungen wie zum Beispiel Lüftungsgitter geschehen.


Die natürliche Luftströmung in Zuluft-, Überström- und Abluftzonen von Wohnungen oder Häusern darf nicht behindert werden. Ist ein Gebäude mit einer Abluftanlage ausgestattet, sind Türlüftungen sogar fast immer notwendig. Gleichzeitig sorgen sie in Zimmern ohne Fenster für eine bessere Raumluft.

2. In welchen Räumen sollten Türlüftungen eingebaut werden?

Am häufigsten befinden sich Türlüftungen in folgenden Räumen:


  • Badezimmer
  • Küche
  • Vorratskammer


Prinzipiell sind sie aber auch für Schlafzimmer und alle Räume ohne Fenster geeignet. Dort verbessern sie die Raumluft und sorgen für eine höhere Luftqualität.


Was Sie immer beachten sollten: Regelmässiges Stosslüften bei weit geöffneten Fenstern ist trotz eingebauter Türlüftungen natürlich unumgänglich!

3. Welche Arten von Türlüftungen gibt es?

Türlüftungen gibt es in den verschiedensten Formen:


  • Klassische Lüftungsgitter:


Diese Gitter können aus Aluminium oder Kunststoff bestehen. Sie sind mit Lamellen ausgestattet und werden daher häufig Lineargitter genannt. Daneben gibt es Varianten aus Edelstahl oder Aluminium mit Rund- oder Vierkantlochung.


  • Schalldämmende Türlüftungen:


Diese Lüftungsgitter haben einen sehr guten Schallschutz. Je nach Modell ist die geleistete Schalldämmung unterschiedlich.


  • Schiebelüftungen:


Diese Lüftungen können verschlossen werden. Meistens sind sie mit einer Schiebebetätigung inklusive Knopf ausgestattet. Im geschlossenen Zustand unterbinden sie den Luftaustausch.


  • Brandschutzlüftungsgitter:


Diese speziellen Lüftungsgitter sind mit Lamellen ausgestattet, die ab einer bestimmten Temperatur, zum Beispiel 100 °C, anschwellen. Somit kann keine Luft mehr durch die Gitter strömen und ein weiterer Luftaustausch wird unterbunden.


  • Lüftungsvorrichtungen im Türfalz:


Diese Vorrichtungen werden an der Oberkante von Türen eingebaut. Diese Überströmöffnungen sind blickdicht.


  • Schlitzauslässe:


Wie ihr Name schon verrät, sind diese Lüftungsgitter mit nur einem Schlitz ausgestattet, der eine Zuluft ermöglicht.

4. Kann ich Türlüftungen meiner Inneneinrichtung anpassen?

Türlüftungen werden hauptsächlich aus folgenden Materialien hergestellt:


  • Kunststoff
  • Aluminium
  • Edelstahl


Damit diese hervorragend zu Ihrer Inneneinrichtung oder auch den Türen passen, gibt es sie in vielen verschiedenen Varianten. Vor allem Modelle aus Kunststoff sind sehr wandelbar und können häufig in Standardfarben oder auch Sonderfarben hergestellt werden.


Ebenso sind Lüftungsgitter in Holzoptik auf dem Markt erhältlich. Wenn Ihre Türen aus Holz, zum Beispiel aus Buche oder Eiche, bestehen, können Sie das Lüftungsgitter passend zu diesem auswählen.


Früher hatten Türlüftungen den Ruf, unschön zu sein. Heutzutage gibt es formschöne und diskrete Modelle, die kaum auffallen und perfekt in das Ambiente integriert werden können.

5. Wie werden Türlüftungen eingebaut?

Um eine Türlüftung einzubauen, muss der Handwerker die Tür zunächst ausbauen. Dann wird ein für die Lüftung passgenaues Loch ausgesägt. In dieses wird die Vorrichtung dann eingepasst und befestigt.

6. Wie kann beim Einbau gespart werden?

Wenn Sie beim Einbau sparen möchten, können Sie das benötigte Material selbst stellen. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Türlüftungen am Tag des vereinbarten Handwerker-Termins vollständig vorhanden sind.


Denn falls der Fachmann seine Arbeit nicht erledigen kann, berechnet er natürlich dennoch für die Anfahrt Kosten. Und diese entstehen sogar doppelt, wenn er erneut zu Ihnen kommen muss, um seine Arbeit zu beenden.


Hier erfahren Sie mehr über Lüftungsanlagen und Lüftungstechniker .

Türlüftung einbauen – so finden Sie Ihren Fachmann

Mit dem Lesen des Artikels haben Sie alles erfahren, was Sie vor Ihrer Offertanfrage wissen müssen! Nun können Sie bei renovero kostenlos, unverbindlich und unkompliziert Ihre Offertanfrage erstellen.


Beschreiben Sie Ihr Vorhaben und Ihre Gegebenheiten vor Ort so genau wie möglich. Nur so können Ihnen Handwerker präzise Offerten passend zu Ihrem Vorhaben unterbreiten.


Übrigens: Im Vorfeld können Sie über das renovero-Bewertungssystem Bewertungen von anderen Nutzern einsehen. Nach dem Einbau der Türlüftungen können Sie Ihren Profi ausserdem auch selbst bewerten!