So leben Waschmaschinen länger

Wir könnten auch schreiben: “Waschmaschinen leben länger mit renovero”, aber das wäre zu stark abgekupfert - entspricht dennoch der Wahrheit. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Kalkablagerungen und einem Wasserschaden an der Waschmaschine vorbeugen und entgegenwirken können.

Die eigene Waschmaschine gehört in der Schweiz so gut wie in jeden Haushalt. Doch was tun, wenn sich unansehnliche Kalkablagerungen in der Waschtrommel zeigen und die Sportsocken nach dem Reinigen kein Stück besser riechen als vorher?

Um keinen Wasserschaden zu riskieren, ist eine Entkalkung nötig. Was Sie bei der Suche nach dem geeigneten Sanitär beachten sollten und was es sonst noch zu wissen gibt, wenn Sie Ihre Waschmaschine entkalken lassen, erfahren Sie hier.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen.

Wie entsteht Kalk?

Im Wasser befindet sich in der Regel ein ausgewogener Anteil von nicht gelöstem Kalk und Kohlensäure. Wird die Temperatur des Wassers nun durch die Heizstäbe der Waschmaschine erhitzt, sinkt der Kohlensäuregehalt und der nun überschüssige Kalkanteil lagert sich als Kalziumkarbonat ab.

Kalkschäden können dementsprechend überall dort entstehen, wo das Wasser durch fliesst. Am schnellsten sind die Heizstäbe, Schläuche und Trommel betroffen, aber auch verschiedene Kleinteile werden durch Kalk schnell funktionsuntüchtig.

Wenn die Ablagerungen lange unbemerkt bleiben, können Filter und Rohre porös werden und es entstehen Risse. Dadurch wird die Maschine undicht und im schlimmsten Fall gibt’s einen Wasserschaden.  

Um einen solchen und den damit verbundenen Totalausfall der Maschine zu vermeiden, ist es wichtig, genau auf etwaige Vorzeichen zu achten und rechtzeitig einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

Wie kann man Kalk entgegenwirken oder sogar vermeiden?

Kalkbildung ganz aus dem Alltag zu verbannen, gelingt leider nur sehr selten. Regional bedingt enthält das verwendete Wasser einen höheren oder niedrigeren Anteil an Kalk. Wie viel Kalk im Wasser vorhanden ist, sagt Ihnen der Härtegrad des Wassers.

Die Angaben dazu finden Sie entweder auf der Webseite Ihrer regionalen Wasserversorgung oder auf der Webseite des Schweizerischen Vereins des Gas- und Wasserfachs.

Bis zu einem Wert von 35 °fH wird Wasser als kalkarm angesehen und es reicht in der Regel entsprechende Waschmittel zu verwenden. Ab 35°fH ist ein regelmässiges Entkalken durch den Sanitär absolut empfehlenswert, da sich der Kalk sehr schnell absetzt und Schäden verursachen kann.

Damit jeglichen Schäden vorgebeugt werden kann, ist eine regelmässige Reinigung von Trommel und Filter zu empfehlen. So können schon die ersten Verunreinigungen beseitigt werden. Achten Sie darauf, dass Sie beim Reinigen keine scheuernden Lappen oder Schwämme verwenden.

Wann sollte die Waschmaschine vom Sanitär entkalkt werden?

Eine zunehmende Verkalkung erkennen Sie spätestens, wenn Ihre Maschine deutlich weniger Leistung erzielt, aber dafür mehr Strom verbraucht. Die verkalkten Heizstäbe brauchen nämlich bis zu einem Drittel mehr Energie, um die gewünschte Wassertemperatur zu erreichen.

Auch die Waschleistung wird beeinflusst. Dies macht sich häufig durch unangenehme Gerüche bemerkbar. Zusätzlich können Faserschäden an bestimmten Textilien auftreten.

Grund für den Geruch können aber auch Rückstände von Waschmitteln sein, die sich im Inneren der Trommel und beim Filter festgesetzt haben und die Vermehrung von Bakterien und Schimmelpilzen fördern.

Bevor es zum Durchbruch der Rohre oder Schläuche kommt, sollte bereits bei kleinen Mängeln unbedingt eine Inspektion durch einen Sanitär durchgeführt werden. Dieser kann alle Gefahrenquellen rechtzeitig entdecken und bereinigen.

Vorsicht bei Hausmitteln

Es gibt viele Hausmittel, die eine kalklösende Wirkung haben: Essigsäure, Zitronensäure o.ä. Dabei ist aber Vorsicht geboten. Insbesondere die Essigsäure ist aggressiv. Sie löst daher Ablagerungen schnell auf, greift aber gleichzeitig auch Gummis, Dichtungen und weitere Metall- und Kunststoffteile an. Daher ist definitiv davon abzuraten.

Damit die Zitronensäure ihre Wirkung entfalten kann, braucht es einen ganz genaue Dosierung und dann ein entsprechendes Einwirken lassen während die Maschine aufheizt. Eine diffizile Angelegenheit und nur etwas für Profis!

Worauf sollten Sie bei der Beauftragung des Sanitärs achten?

Auch wenn der Auftrag bei einer Entkalkung relativ eindeutig scheint, sollten Sie in einer Offertanfrage auf einige Dinge speziell hinweisen:

  • Was ist das Waschmaschinenmodell?
  • Wie lange ist das Gerät schon im Gebrauch?
  • Wie haben sich die verdächtigen Mängel exakt bemerkbar gemacht?

Das gibt den Handwerkern die Chance, Ihre Situation und den zu erwartenden Arbeitsaufwand besser einschätzen zu können und Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote zuzusenden.

Die Kosten einer professionellen Waschmaschinenentkalkung

Die Entkalkung einer Waschmaschine kostet knapp CHF 100.-. Dieser Preis ist natürlich noch von verschiedenen Faktoren abhängig. Der grösste Treiber ist dabei sicherlich die Arbeitszeit des Sanitärs.

Es kann natürlich sein, dass dieser bei der Entkalkung noch weitere Mängel feststellt, die er entweder gleich vor Ort beheben kann oder allenfalls bei einem zweiten Besuch repariert. Je nach benötigtem Material treibt dies dann entsprechend die Kosten nach oben. Auch eine zweite Anfahrt wird verrechnet.

Beschreiben Sie daher in Ihrer Offertanfrage zunächst genau, welche Leistungen Sie haben möchten. Dann haben Sie mal eine Basis auf der die Zusammenarbeit stattfinden kann. Falls dann weitere Mängel entdeckt werden, können Sie diese immer noch mit dem Sanitär direkt besprechen.

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mit renovero auf kalkfrei setzen

Um den richtigen Moment für eine Entkalkung nicht zu verpassen, ist es wichtig, genau auf die Vorzeichen zu achten. Sobald Sie unangenehme Gerüche oder einen erhöhten Stromverbrauch feststellen, sollten Sie sich nach dem geeigneten Sanitär umsehen.

Da Sie nun besser einschätzen können, wem Sie das Waschmaschine entkalken anvertrauen möchten, haben Sie bei renovero die Möglichkeit, eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage zu formulieren und können direkt Angebote vergleichen.

Durch das renovero-Bewertungssystem profitieren Sie zusätzlich von den unmittelbaren Erfahrungen anderer Nutzer mit den verschiedenen Handwerkern. So finden Sie schnell den besten Sanitärinstallateur, der Ihre Waschmaschine zuverlässig entkalkt.