Frischer Glanz für Ihre Wohnung

Erfahren Sie in diesem Artikel, welche Aufgaben eine professionelle Putzkraft erledigt und für welche Arbeiten Sie den Spezialisten rufen müssen. Zudem erhalten Sie Informationen, wie sich die Kosten für die Reinigung zusammensetzen. Finden Sie mit uns die geeignete Putzkraft für Ihre vier Wände.

Sauberkeit in der Wohnung hinterlässt nicht nur einen guten Eindruck bei Gästen, sondern steigert auch Ihr persönliches Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Zudem beugen Sie mit regelmässigem Putzen beschädigten Oberflächen und verhärtetem Schmutz vor.

Nicht jeder hat jedoch nebst der Arbeit die Zeit, die Wohnungsreinigung regelmässig durchzuführen, wie es optimal wäre. Deshalb erfahren Sie hier, wie Sie sich die nötige Unterstützung holen.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann schreiben Sie jetzt Ihre Offertanfrage auf renovero.ch und erhalten Angebote von bewerteten Reinigungsfirmen.

Eine Putzkraft sorgt für gründliche Sauberkeit in Ihrem Zuhause

Eine bequeme Möglichkeit der Haushaltsreinigung ist die Beschäftigung einer Reinigungsfachkraft. Diese sorgt in regelmässigen Abständen für die Unterhaltungsreinigung. Hierbei können Sie wählen, ob Sie beispielsweise eine wöchentliche Wohnungsreinigung wünschen oder ob das Putzen alle zwei Wochen ausreicht.

Wenn Sie selbst hin und wieder abstauben, staubsaugen und Küche und Bad sauber halten, dann reicht eine Reinigung durch die Putzfrau alle zwei Wochen unter Umständen aus und ist günstiger.

Aufgaben, die eine Putzkraft erledigt, sind:

Schlafzimmer und Wohnbereich

  • Staubsaugen, Boden reinigen
  • Zugängliche Teile entstauben und putzen
  • Spiegel und Glasgegenstände abwischen und putzen
  • Abfall entsorgen und womöglich recyceln
  • Falls ausdrücklich gewünscht: Das Bett machen

Badezimmer und Toiletten

  • Staubsaugen, Boden reinigen
  • Spiegel und Glasgegenstände abwischen
  • Toiletten, Waschbecken, Dusche und Badewanne reinigen und desinfizieren/entkalken
  • Zugängliche Teile entstauben und putzen
  • Abfall entsorgen und womöglich recyceln

Küche

  • Geschirr reinigen und aufräumen (wenn dies nicht bereits erledigt wurde)
  • Waschbecken, Wasserhahn und sämtliche Oberflächen reinigen
  • Staubsaugen, Boden reinigen
  • Herd, Ofen und Kühlschrank von aussen putzen
  • Abfall entsorgen, womöglich recyceln

Sostige Aufgaben, die Sie am besten mit Ihrer Putzfrau bei Bedarf vereinbaren

  • Das Innere der Schränke putzen
  • Kühlschrank von Innen putzen
  • Das Innere des Ofens putzen
  • Wäsche waschen und trocknen
  • Fensterscheiben von Innen putzen
  • Wasserhahn entkalken
  • Urlaubsservice: Giessen der Pflanzen, Leeren des Briefkastens, Betreuung der Haustiere
  • Etc.

Kosten und Verpflichtungen für Sie als Arbeitgeber

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, eine Putzkraft einzustellen:

a. Putzkraft privat anstellen

In diesem Fall gilt es zunächst, das Arbeitspensum und den Stundenlohn zu vereinbaren. Der Gesamtarbeitsvertrag sieht für Reinigungsfachkräfte einen Mindestlohn von CHF 22.- pro Stunde vor. Insgesamt sind Bruttolöhne von 28.-/h verbreitet, woraus nach Abzug der Nebenkosten ein Nettolohn von CHF 25.- resultiert.

Da der private Arbeitgeber verpflichtet ist, Beiträge an die Sozialversicherung und die obligatorische Berufsunfallversicherung sowie die Familienausgleichskasse zu bezahlen, belaufen sich bei einem Bruttolohn von CHF 28.- die Lohnkosten auf CHF30.40 pro Stunde.

Halten Sie den Stundenlohn, das Pensum und die Anzahl an Urlaubstagen sowie die Kündigungsfrist schriftlich in einem Arbeitsvertrag fest. Kümmern Sie sich unbedingt um die Anmeldung und die Sozialversicherungsbeiträge!

b. Putzagentur beauftragen

Weil Reinigungsaufträge häufig an eine der günstigsten Offerten vergeben werden, scheinen Reinigungsagenturen gezwungen zu sein, beim Preisdumping mitzumachen. Der Preiskampf unter den Agenturen kann zu Einbussen hinsichtlich der Reinheit und Sauberkeit führen. 

Über eine Agentur kostet eine Putzfrau mehr als die oben erwähnten Lohnkosten. Sie müssen mit CHF 30.- bis CHF 40.- Stundenlohn rechnen – je nach Arbeit, die zu erledigen ist. Dafür müssen Sie sich nicht selbst um die Anmeldung und die Sozialversicherungsbeiträge kümmern. Aus diesem Grund sind die Preise auch höher als bei eigener Anstellung.

Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden: Beschreiben Sie in Ihrer Offertanfrage klar, welche Aufgaben es bei Ihnen zu erledigen gibt.

Die beste Voraussetzung für ein zufriedenstellendes Arbeitsverhältnis ist schlussendlich die gegenseitige Vertrauensbasis: Nehmen Sie sich wenn möglich die Zeit, Ihre Reinigungskraft persönlich kennenzulernen, bevor Sie sie einstellen. Erstellen Sie eventuell gemeinsam einen Putzplan, indem notiert wird, wann monatlich oder vierteljährlich anfallende Aufgaben erledigt werden.

Umzugsreinigung

Gründlicher als üblich muss geputzt werden, wenn Sie aus Ihrer Wohnung ausziehen oder Ihr Haus verkaufen. Hier kommen weitere Aufgaben dazu wie das Entkalken der Wasserhähne, das Shampoonieren von Spannteppichen, das Reinigen der Spülkästen oder die gründliche Fensterreinigung, welche Sie bisher vielleicht aufgeschoben haben.

Haben Sie bereits eine Putzkraft eingestellt, kann diese bei genügend Erfahrung ohne weiteres die Endreinigung übernehmen. Natürlich muss hier mehr Zeit eingerechnet werden, als beim wöchentlichen Wohnungsputz. Rechnen Sie, je nach Grösse der Wohnung und Grad der Verschmutzung, mit ca. 5 – 6 Arbeitsstunden.

Sie können speziell für diese Aufgabe auch ein Putzinstitut beauftragen. Diese verfügen über die richtigen Putzmittel und -instrumente. Zudem bieten die meisten Putzfirmen eine Abnahmegarantie. Sollte der Vermieter also bei der Wohnungsübergabe puncto Sauberkeit etwas zu beanstanden haben, wird die Putzfirma kostenlos nachreinigen.

Sonstige Reinigungsarbeiten

Nicht zum Aufgabenbereich der Putzkraft für die Unterhaltsreinigung gehört das Putzen des Cheminées oder die Fassadenreinigung. Hierzu benötigen Sie einen Spezialisten. Auch für das Reinigen von grossen Glasdächern, Wintergärten oder Fenstern, die von der Wohnung aus nicht zugänglich sind, sollten Sie einen Fachmann engagieren.

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Reinigungskraft über renovero finden und entspannt zurücklehnen

Sie wissen nun, welche Aufgaben eine Reinigungskraft für Sie übernehmen kann und wie sich die Kosten zusammensetzen.

Ob Sie nun eine Putzfrau für die Unterhaltsreinigung suchen oder eine Firma für spezielle Arbeiten an der Fassade – hier finden Sie garantiert Ihren Profi.

Verfassen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihre Offertanfrage. Beschreiben Sie Ihr Anliegen, die Grösse Ihrer Wohnung oder der zu reinigenden Fläche, spezielle Begebenheiten wie Grad der Verschmutzung oder Sonderwünsche und stellen Sie die Anfrage online.

Innert Kürze erhalten Sie Angebote von Fachkräften. Die Offerten können Sie miteinander vergleichen und das beste Angebot darunter auswählen. Nutzen Sie dazu das Bewertungssystem von renovero und profitieren Sie von den Erfahrungen früherer Nutzer.