BHF-SYSTEM GMBH

Sihlbruggstrasse 105
6340 Baar
Noch keine Bewertung erhalten
Nachricht senden
Handelsregister Eintrag
Regionen:
Aargau, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Bern, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Fürstentum Liechtenstein, Freiburg, Genf, Glarus, Graubünden, Jura, Luzern, Neuenburg, Nidwalden, Obwalden, St.Gallen, Schaffhausen, Solothurn, Schwyz, Thurgau, Tessin, Uri, Waadt, Wallis, Zug, Zürich
Tätigkeiten:
Heizung, Klima, Solar, Sanitär, Bad, Schwimmbad, Wellness, Wandbeläge
Willkommen bei BHF-System

Der Profi für nachträgliches Einfräsen von Bodenheizungsleitungen

EINFRÄSMETHODE
Mit unserem Bodenfrässystem werden Rillen für die Heizungsrohre in Ihren Fußboden gefräst, ohne dass dabei Staub freigesetzt wird. Danach werden von uns direkt unter dem Bodenbelag die neuen Heizleitungen verlegt. Durch das Einbringen von Rillen in Ihrem Fußboden braucht keine zusätzliche Schicht aufgetragen zu werden. Sie bekommen also keine Probleme mit Türhöhen, die angepasst werden müssen oder einer Treppe, die plötzlich nicht mehr die richtige Höhe hat.

KOMBINATIONS MÖGLICHKEIT
Mittels einer Festwertregelstation, lassen sich hoch und Niedertemperatur Heizsysteme kombinieren. Somit können wir Heizsysteme mit Radiatoren und Bodenheizungen anbieten die von derselben Energiequelle eingespeist werden.

WARTUNG UND SPÜLEN
Wann muss eine Bodenheizung gespült werden?
Wenn die Bodenheizungsrohre aus Kunststoff sind. Denn speziell in den 1970er- bis Ende der 80er-Jahre wurden Heizkreise aus Kunststoffrohren in den Böden verarbeitet. Sie sind nicht diffusionsdicht und können dadurch Sauerstoff aufnehmen. Dann entsteht durch die Sauerstoffdiffusion Schlamm in der Heizungsanlage, die zu einer Verstopfung der Leitungen führen kann. Dies hat gleichzeitig zur Folge, dass mit verschlammten Rohren erheblich mehr Energie aufgewendet werden muss, um dieselbe Leistung wie mit sauberen Bodenheizungsrohren zu erreichen.