BKP 227 Äussere Malerarbeiten, Fassadesanierung, Liegenschaft mit 5 Eigentumswohnungen, Binningen

# 132290

Erfolgreich abgeschlossen

Region

4102 Binningen

Ausgeschrieben bis

12.01.2010

Beschreibung

Äussere Malerarbeiten folgender Bauteile: Dachuntersicht, Stirn- Ortbretter; Fassaden, Tür- / Fensterleibungen, Rolladenkästen, Metallsimse, Wintergarten / Erker, Balkon; Metallglasfassade Eingang, Vordach, Balkongeländern aus Metall; Ausbesserung Fensterrahmen aus Holz, Aussen, und der Flügel.
Explizit ausgeschlossenen Bauteile sind: Vierkantenstäbe aus Metall, rechts vom Eingang (werden entfern); 2 Stk. Metalltreppe zu Balkon EG, Ecke Süd-Ostfassade, Ecke Nord-Wesfassade.

Mengen- und Massangaben

Die Mengen sind im beiliegenden Doku 0 „Leistungsverzeichnis und Angebotsformular“ aufgeführt. Sie sind für das Angebot verbindlich. Grobmassangaben der Liegenschaft: Länge: ca. 25 m; Breite: ca. 15 m; Höhe: 9.90 m. Hauptmengenangaben, summarisch: Holzwerk, Dach: Total ca. 88 m2; Fassadefläche, mineralischer Untergrund inkl. Sockel: Total ca. 642 m2; Vierkantenstäbe, Balkongeländer: Total Länge ca. 227 m; Anzahl Balkontüre & Fenstern: 45 Stk.

Angaben zu den Materialien

0. Vorarbeiten, Allgemeines
a) Abdeckarbeiten mit Wiederentfernung: Schützen von Fenster, Dachuntersichten, Balkon, Balkontüren, Wintergarten, Eingangskonstruktion und dgl.
b) Fassadenrisse und Fugen ausflicken: Fassadenrisse bis ca. 5 mm mit dauerelastischem atmungsaktivem Fugenfüller gegen eindringendes Oberflächenwasser füllen. Evtl. mit Silikatputz bestehende Fassadestruktur übernehmen. Vor- und Fertiganstrich aufbringen.
c) Dachuntersichten: Reinigung der Dachuntersicht (Holztäfer, Balken, Stirn- /Ortsbretter), Anschleifen des schadhaften Anstriches. Alten Anstrich oder ungenügend haftende Farbteile vollständig oder teilweise entfernen. Vor- und Fertiganstrich aufbringen.
d) Ausbesserungen, Dilatationsfuge: Sichtbare beschädigten Bauteile, alten Fugen oder ungenügend haftende Fugenteile vollständig oder teilweise entfernen, Ersetzen mit neue Dilatationsfuge inkl. Fugenschnitt und Flankenbearbeitung mit dauerplastischem Kittfüllung zum Überstreichen.
1. Holzwerk, Dach:
a) Vorbehandlung: Bestehenden Anstrich trocken reinigen oder mit Hochdruckreiniger waschen. Anschleifen. Schlagstellen ausbessern und Fugen ausflicken. b) Grundieren, Anstriche aussen: Grundieren mit Imprägnierlasur; Naturholz, zweimaliger Schlussanstrich mit Imprägnierlasur; Balken, zweimaliger Schlussanstrich mit Kunstharzfarbe (Farbton wie Fassaden).
2. Mineralischer Untergrund:
a) Vorbehandlung, aussen: Bestehenden Anstrich mit Hochdruckreiniger waschen. Alten Anstrich oder ungenügend haftende Farbteile entfernen. b) Fassaden, Fensterleibungen, Balkonstirne, Sockel, Grundieren, Anstriche: Algenstellen mit Algizid vorstreichen, einmaliger Silikon – Tiefgrundanstrich, zweimaliger Anstrich mit einer hochwertigen Fassadenfarbe auf Silikonharzbasis mit Algizid und fungizid Zusatzstoffe. c) Balkondecken, Betonteile, Grundieren, Anstriche: zweimaliger Anstrich mit Acrylat – Dispersionsfarbe.
3. Balkongeländer, Metall:
a) Vorbehandlung, aussen: Bestehenden Anstrich mit Hochdruckreiniger waschen. An sichtbaren beschädigten Bauteile, alten Anstrich oder ungenügend haftende Farbteile entfernen. Entrosten, schleifen, reinigen. b) Grundieren, Anstrich: einmaliger Grundanstrich mit Rostschutzprimer, zweimaliger Schlussanstrich mit Kunstharzfarbe (Farbton wie Fassaden).
4. Alle Metallelementen, Fassaden:
a) Vorbehandlung, aussen: Bestehenden Anstrich mit Hochdruckreiniger waschen, reinigen. b) An sichtbaren beschädigten Bauteile, alten Anstrich oder ungenügend haftende Farbteile entfernen, allfällige Korrosionstellen schleifen, reinigen. c) An sichtbaren beschädigten Bauteile, Grundieren, Anstrich: einmaliger Grundanstrich mit Rostschutzprimer, zweimaliger Schlussanstrich mit Poliurethanharzlack (Farbton wie Fassaden).
5. Holzwerk, Balkontür- / Fensterrahmen und -flügel, Aussen:
a) Vorbehandlung: Bestehender Anstrich reinigen, Anschleifen, Schlagstellen ausbessern und Fugen ausflicken.
b) Grundieren, Anstrich aussen: Grundieren, Tauchgrund, Kunstharz – Vorlack, zweimaliger Schlussanstrich mit Kunstharzfarbe (Farbton wie Fassaden).

Beschreibung der aktuellen Situation

Die Liegenschaft wurde im Jahr 1988 fertig gestellt.
Details zur Kontaktperson: A. Hofer, Leimgrubenweg 14, 4102 Binningen, Tel. 079 211 3502; E-Mail: hofer0041@gmail.com
Standort Baustelle: wie Kontaktperson.
Die Bauherrschaft besteht aus 5 Eigentümern.
Zufahrtmöglichkeiten für den Unternehmer: a) Leimgrubenweg, b) Nussbaumweg, c) im Tschuppbaumacker.
Von den 6 ähnlichen Liegenschaften, wurde eine vor Kurzem saniert. Die Möglichkeit besteht, dass ähnliche Malerarbeiten für weitere Liegenschaften im gleichen Zeitraum vergeben werden könnten (separate Bestellung nach Liegenschaft).
Arbeitsbeginn: Eine Verschiebung auf Grund von ungeeigneten Wetterverhältnissen ist nicht ausgeschlossen.

Besonderheiten

1. Vorschriften:
a) Für die Ausführung der Arbeiten sind die geltenden SIA – Normen verbindlich; insbesondere gilt Nom SIA 118 „Allgemeine Bedingungen Bauarbeiten“. Es gilt ebenfalls die Norm SIA 257 „Malerarbeiten“;
b) Kleinflächenzuschläge (Einzelfläche unter <1 m2) werden nicht vergütet und sind in den Preise einzurechnen. Bei allen Decken- / Wandtüranschlüssen sind Putzrennschnitte / Schwedenschnitt zu erstellen und in den Preise einzurechnen. Das An- und Zuputzen an Profile ist in den Preise einzurechnen. Abdeckungen für Fenster und andere Bauteile sind in den Preise einzurechnen;
c) Bedenken gegen die vorgegebene Art der Ausführung sind dem Auftraggeber rechtzeitig schriftlich mitzuteilen. Der Unternehmer ist verpflichtet die Untergründe zu prüfen und kritische Untergründen und erhebliche Mängeln spätestens 2 Tagen vor der Aufnahe der Arbeiten schriftlich zu rügen. Spätere Beanstandungen des Untergrundes werden nicht anerkannt und berechtigen nicht zu Mehrforderungen.
d) Für Regiearbeiten gelten die gleichen Konditionen und Abzüge wie für die ausgeschriebenen Arbeiten. Stundenansätze inkl. allen Spesen und Zulagen, mit Kleinmaschinen. Regiestunden werden erst ab Einsatz auf der Baustelle vergütet.
2. Informationen:
a) Objektgliederung: G -> Allgemeinrechtliche Leistungen: Freigegebene Rechnungen werden der TRIMAG Treuhand Immobilien AG zur Zahlung weitergeleitet; P -> Sonderrechtliche Leistungen: Freigegebene Rechnungen werden dem betroffenen Eigentümer zur Zahlung weitergeleitet.
b) Deklaration der Anstrichstoffe: Der Unternehmer hat seinem Angebot eine Deklaration der von ihm vorgesehenen Produkte beizulegen (Deklarationsliste des Schweizerischen Maler- und Gipsermeisterverbandes SMGV).
c) Entsorgung: Der Unternehmer ist verpflichtet, den als Folge seiner Arbeiten entstandener Bauschutt, Flüssigkeiten, Abwasser von Fassadenreinigung, Feststoffe und dgl. Zu entsorgen. Die Entsorgungskosten sind in den Preise einzurechnen. e) Gewährleistungsgarantie: Gültig für 2 Jahren, beginnend nach Schlussabnahme.
3. Qualitätsvorgaben, Zwischen - / Endabnahmen:
a) Ausführung vom Anstrich, nach Austrocknung, komplett deckend, ohne sichtbare Streifen (Roller) oder Wolken (Spritzen) und ohne sichtbare Gerüstübergänge. Farbton: nach Absprache mit der Bauleitung.
b) Vom Bieter wird erwartet, dass er auf Verbesserungsvorschläge bzw. auf Alternativprodukte in seiner Offerte hinweist.
c) Vor Aufbringen jeder weiteren Grund- respektive Schlussanstriches, ist die Bauleitung über den Stand den vorgängig erledigten Massnahmen zu orientieren damit sie die Qualität der geleisteten Arbeiten sichten kann.
d) Endabnahmen: nach SIA 118 bzw. 257.
4. Einsparungspotentiale, Alternative:
Vom Bieten wird erwartet, dass er in seiner Offerte wirtschaftlichen Alternativvorschlägen zu den beschriebenen Leistungen mitteilt und auf Einsparpotentiale hinweist.
5. Konditionen des Angebotes:
5.1. Preisangaben sind in den gelben Feldern des beiliegenden „Leistungsverzeichnis - / Angebotsformular“, einzutragen.
5.2. Sonstige Bedingungen:
a) Die Möglichkeit besteht, einige oder alle Metallteile nicht nur zu waschen und zu reinigen, sondern nachträglich Vor- und Schlussanstriche auszuführen. Der Entscheid wird von der Bauleitung spätestens nach Abschluss der Reinigungsarbeiten getroffen. Die Einheitspreise für die Vor- und Schlussanstrichen sind unter Option A des „Leistungsverzeichnis - / Angebotsformular“ einzutragen.
b) Die Möglichkeit besteht, einige oder alle Balkontür- / Fensterrahmen (Aussen) nicht nur zu waschen und zu reinigen, sondern nachträglich Vor- und Schlussanstriche auszuführen. Der Entscheid wird von der Bauleitung spätestens nach Abschluss der Reinigungsarbeiten getroffen. Die Einheitspreise für die Vor- und Schlussanstrichen sind unter Option B des „Leistungsverzeichnis - / Angebotsformular“ einzutragen.
c) Der Unternehmer ist selbst verantwortlich sein allfälliger Bauschutt zu entsorgen, die Baureinigung vorzunehmen und gegen Schadenereignisse versichert zu sein.



  Ausschreibung drucken