Badrenovation und Durchreiche Küche/Wohnzimmer

# 196256

Erfolgreich abgeschlossen

Region

8037 Zürich

Ausgeschrieben bis

08.04.2011

Beschreibung

Bad:
- Entfernung der Trennmauer zwischen Lavabo-Raum und WC
- Bodenheizung
- Vormauerung hinter WC und Lavabo
- Neue Badewanne (Trapezförmig)
- Badewannenaufsatz (Spritzschutz) aus Glass, faltbar
- Neues WC
- Neues Lavabo
- Neuer Spiegelschrank
- Neue Bodenplatten und Fliesen
- Anschluss Waschmaschine

Küchendurchreiche:
- Durchreiche zwischen Küche und Wohnzimmer mit Schiebetüre zum Schliessen.
- Granitplatte unten an der Durchreiche, die in die Küche hineinragt und so als Bar/Tisch verwendet werden kann.

Mengen- und Massangaben

Küchendurchreiche:
- Masse der Durchreiche selber: ca. 80 cm breit und 60 cm hoch.

Angaben zu den Materialien

Bad:
- Waschmaschine schon vorhanden
- Badewanne vermtl. von Richner
- Fliesen weiss
- Bodenplatten: Naturstein, schwarz

Küchendurchreiche:
- Granitplatte

Beschreibung der aktuellen Situation

- Das Bad ist alt und vermutlich grösstenteils noch im originalen Zustand (Gebäudebaujahr 1966). Einzig das rechte Waschbecken wuerde entfernt und stattdessen eine Waschmaschine dort angeschlossen.

Besonderheiten

Allgemein:
- Die Wohnung befindet sich im Parterre
- Ausser dem alten Grundriss (siehe Abbildung) existieren keine Plaene der Wohnung. Der genaue Verlauf der Elektro- und Wasser-Leitungen im Haus ist deshalb ungewiss.
- Im Anhang hat es Abbildungen von einem selbergemachten 3D Modell um die Idee zu visualisieren. Die Dateinamen dieser Bilder beginnen alle mit "Modell-". Es handelt sich bloss um Ideenskizzen von mir und nicht um die eines Architekten.

Bad:
- Damit die trapezförmige Badewanne Platz hat, muss die neue Toilette ca. 20 cm verschoben von der alten Position hin. Ich gehe mal davon aus, bezüglich Leitungen (Zu- und Abwasser) sollte dies kein grosses Problem sein. Trotzdem sollte dies ein Fachmann zuerst abklären.
- Da unter Umständen die gesamten Wasserleitungen des Gebäudes saniert werden könnten, wurde mir empfohlen, im Bad eine Vormauerung machen zu lassen, da man da besser wieder an die Leitungen kommt. Auch hierzu hätte ich gerne eine Empfehlung, ob dies wirklich so ist und sich das lohnt.
- Der Auftrag beinhaltet auch die Abklärung ob eine Entfernung der Trennmauer zwischen Lavabo-Raum und WC möglich ist. Da die Mauer nur 10 cm dick ist, vermute ich mal, dass es sich dabei nicht um eine tragende Mauer handelt. Aber dies ist bloss eine Vermutung.

Küchendurchreiche:
- Auch hier müsste abgeklärt werden, ob und wie dies möglich ist. Meine Vermutung hier ist es, dass dies eine tragende Wand sein könnte.

  Ausschreibung drucken