Parkett verlegen

# 198354

Erfolgreich abgeschlossen

Region

1797 Münchenwiler

Ausgeschrieben bis

15.04.2011

Beschreibung

- Unterlagsboden zum Verlegen des Parketts vorbereiten (evt. Abschleifen Leimrückstände sowie grundieren und spachteln der Unterlagsböden).
- Verlegen (abschneiden und verkleben) des Parketts. Der Parkett wird vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt (Eiche weiss geölt - Grösse: 1820 x 189 x 15mm - Nut-Kamm).
- Montieren von Sockelleisten

Mengen- und Massangaben

Verlegen von neuem Parkett (verklebt) auf einer Fläche von etwa 115m2 (Details siehe Beilage). Die Sockelleisten werden durch den Auftraggeber zur Verfügung gestellt (100m2)

Angaben zu den Materialien

- Material / Maschinen zum Abschleifen, Grundieren und Spachteln der Unterlagsböden
- Material / Maschinen zum Kleben (hauptsächlich Kleber) und Schneiden des Parketts
- Material zum Anbringen der Sockelleisten

Beschreibung der aktuellen Situation

Es handelt sich um eine Renovationsarbeit. Auf der bestehenden Bodenfläche befindet sich momentan Parkett, der ebenfalls verklebt wurde. Dieser wird vorgängig vom Auftraggeber entfernt und entsorgt. Der Unterlagsboden besteht mehrheitlich aus Beton (darunter befindet sich eine Bodenheizung). Es ist wahrscheinlich, dass nach Entfernung des bestehenden Parketts Kleberückstände zurückbleiben. Diese sind durch den Auftragnehmer zu entfernen. Allfällige Unebenheiten sind ebenfalls durch den Auftragnehmer auszugleichen (spachteln)

Eine Ausnahme bildet der Vorplatze (siehe beiliegende Pläne - 15m2) - dieser Unterlagsboden besteht aus Bodenplatten. Es ist nicht vorgesehen, dass die Bodenplatten entfernt werden, da eine Beschädigung der Bodenheizung vermieden werden soll. Es wird daher beabsichtigt den neuen Parkett direkt auf diesem Unterlagsboden zu verkleben (je nachdem ob dies möglich ist). Als Vorbereitung muss dieser Boden mit grosser Wahrscheinlichkeit abgeschliffen werden - diese Arbeit ist durch den Auftragnehmer auszuführen.

Im Wintergarten befindet sich ein Fliess-Hartunterlagsboden.

Besonderheiten

keine

  Ausschreibung drucken