Betonsockel für Wärmepumpemheizung

# 218776

Erfolgreich abgeschlossen

Region

8718 Schänis

Ausgeschrieben bis

18.08.2011

Beschreibung

Einen bestehend Betonsockel ca. 1x 1 m und 15 cm Durchmesser abreissen. Und neu richtig betonieren - so dass die Leitungen der Heizung unter dem Gefrierpunkt liegen. Denn ich brauche die Wärme nicht im Garten sondern im Haus :-)
Dann müssten 3 neue Löcher durch eine Betonwand - Durchmesser der Wand 15 - 20 cm gebohrt werden. 2 xLochdurchmesser für die 2 Bohrung der 2 Heizleitung ca 15 cm. Und 1 x für Kondenswasser ablauf ins Haus 10cm. Dazu Grabarbeiten ca 75 cm tief und ca. 2m lang für dei Heizleitungen..

Mengen- und Massangaben

Die Pumpe steht im Garten ca. 1, 5 m von der Wand weg.
1. alter Sockel abreissen ca 1 x 1 m und 15 cm dick.
2. neuer Sockel schalen mit Armierung und tiefer bis zum Gefrierpunkt ca. 75 cm ( Plan von Heizungsfirma vorhanden.)
3. Grabarbeiten ( Wärmepumpe bis zur Hauswand ) für 2 Heizleitungsschläuche, Länge ca. 1,5 - 2m, Tiefe ca. 75 cm Untergrund ist Rasen oder Erde.

Angaben zu den Materialien

- keine Angabe -

Beschreibung der aktuellen Situation

Im Winter senkt sich jetzt mein Betonsockel samt Wärmepumpe darauf. Heizenergie geht verloren weil weder Sockel noch Leitungen unter dem gefrierpunkt liegen. Die Leitungen wurde an der Erdoberfläche verscharrt.... Und ich somit keine Heiz-Leistung bekomme. Dafür eine Aussenbodenheizung besitze

Besonderheiten

EFH, ... 10 Treppentritte hoch..
Besten Dank für Ihre Angebote
MFG

  Ausschreibung drucken