NEUE STÜTZMAUER, Sanierung GARAGEBRÜSTUNG und Betonpflastersteine vor Garage

# 239773

Erfolgreich abgeschlossen

Region

8152 Opfikon

Ausgeschrieben bis

19.02.2012

Beschreibung

1. Alte Stützmauer+Fundament abbrechen und Materialabfuhr deponieren, neue Beton-Stützmauer inkl. Fundament neu bauen. Länge ca. 22 Meter, Höhe von der Strasse 1.07m bei der tiefsten Stelle und 1.22m an der höchsten Stelle (Strasse hat Neigung), breite 22cm. Fundamenthöhe gemäss Schweizer Richtlinien.
2. Sanierung Garagebrüstung/Stützmauer. Zuerst Stützmauer beidseitig bei der Gararge und Garagebrüstung abwaschen/reinigen. Verrissener Verputz abspitzen und Betonmauer reinigen. Dann Mauer mit Glasfasergewebe befestigen und mit Quarzbrücke oder Ähnliches verfestigen. Dann Grundputz fein aufziehen etc.
3. Garagenplatz pflastern: Wie im Bild ersichtlich alter Betonbelag vor der Garage spitzen&entsorgen. Splitt einfügen. Betonpflastersteine verlegen. ca. 45m2. Eine Wasserleitung vor der Garagentüre muss geflickt werden.
4. Neuer Treppfenaufgang und Podest machen mit Granitstufen. (Granitstufen/-platten kaufe ich selber). Siehe Bild. ca. 7 Stufen und Podest

Mengen- und Massangaben

1. Neue Stützmauer = 22 Laufmeter Länge. Höhe inkl. Fundament ca. 1.85m, Breite Mauer 22cm, Fundamentbreite und Höhe (Annahme Höhe 20cm, Breite?? 90cm-160cm??.
2. Sanierung Garagebrüstung/Stützmauer - siehe Bild
3. Garagenplatz pflastern: ca. 50 m2
4. Podest/Treppen - siehe Bild

Angaben zu den Materialien

Für die Stützmauer und das Fundament brauchen Sie Beton, Krone, Geröll, Dränageröhre damit das Wasser abfliessen kann und Stahl.
Für die Sanierung der Garagebrüstung und der zwei nahestehenden Stützmauern brauchen Sie Glasfasergewebe und Verputzmaterial.
Für die Pflasterung des Garagenplatzes brauchen Sie Pflastersteine (aus Beton in grau 20x20), Splitt etc

Beschreibung der aktuellen Situation

Da die Stützmauer an der öffentlichen Strasse (Grossackerstrasse) angrenzt, müssen Sie eine Bewilligung bei der Gemeinde Opfikon eingeholen. Die Stützmauer muss abgebrochen werden - samt Fundament und neu erstellt werden. Unter der Stützmauer befindet sich der Anschluss der Elektrizitätskabel sowie der Wasserleitungen von der Gemeinde zu unserem Haus und auch zu unserem Nachbarn (werde Ihnen den Plan zeigen). Evtl. wollen wir einige Bäume in der Nähe der Stützmauer retten - deshalb brauchen wir Ratschläge.

Besonderheiten

Die ganze Arbeit muss spätestens bis zum 31.5.2012 fertig sein.
Wir akzeptieren nur Pauschalpreise!

  Ausschreibung drucken