SANITÄRARBEITEN IN KAISERAUGST (AB 2. FEBRUAR 2012)

# 240624

Erfolgreich abgeschlossen

Ausgeführt durch:

Region

4303 Kaiseraugst

Ausgeschrieben bis

01.02.2012

Beschreibung

SANITÄRARBEITEN IN KAISERAUGST (ca. AB 2. FEBRUAR 2012)

A. Einbau einer neuen Küche im EG:

• Versetzen der Wasseranschlüsse um 50cm (inkl. Spitzarbeiten), weil das Spülbecken verschoben wird und dort, wo jetzt die Anschlüsse sind, die Geschirrwaschmaschine kommt
• Vergrössern der Wandöffnung für den Dunstabzug von 12,5cm auf 15cm (wohl Kernbohrung notwendig)

C. Umbau im UG:

• Aufbrechen und späteres Zubetonieren des Betonbodens für den WC-Anschluss (ca. 2.70m) und den Duschenanschluss (ca. 50cm)
• Montage von WC Unterputz, WC-Papierhalter an Wand, Bürstenhalter an Wand, Lavabo an Wand, Waschtischmischer auf Lavabo, Spiegelschrank an Wand, Tuchhalter an Wand, Dusche (Duschtasse, Brause an der Wand, Shampoohalter an Wand, Glasduschtüre)
• Austausch der bestehenden Wasserpumpe mit einer Schwarzwasserpumpe
• Anschliessen der Leitung durch eine Aufputzröhre (ca. 2,50m) vom Wasserschacht im Kellerboden zur Schwarzwasserröhre entlang der Decke (bestehend)
• 3x Berechnung der erforderlichen Radiatorgrösse für den WC, Vorraum und Arbeitszimmer
• Anschluss der drei Radiatoren

NACHFOLGEND ZUR KENNTNIS / KOORDINATION:


MAURERARBEITEN IN KAISERAUGST (AB 2. FEBRUAR 2012)

A. Einbau einer neuen Küche im EG:

1. Zumauern einer Öffnung (Türe und Leibung nicht mehr vorhanden) von ca. 80x15x200 cm mit Backsteinen, inkl. Bohren von Anschlusseisen. Ca. 2 m2.
2. Spitz- und Zumauerung für Sanitärleitungsführung (Verschiebung der bestehenden Wasser- und Stromanschlüsse um ca. 50 cm)


B. Umbau im UG:

1. Verschiebung einer bestehenden Türöffnung um ca. 20 cm (bestehender Betonsturz kann verwendet werden); Türe mit Leibung muss entfernt und durch neue Türe ersetzt werden
2. Aufbrechen und späteres Zubetonieren des Betonbodens für den WC-/Duschenanschluss
3. Spitz- und Zumauerung für Sanitärleitungsführung im Bad
4. Untermauerung der Duschenwanne
5. Mauern von vier neuen Wänden mit 12cm Kalksandstein, insgesamt ca. 38m2. Bohren von Anschlusseisen, dort wo es notwendig erscheint. Zudem Einbauen von drei Betonstürze (für drei neue Türen)
6. Isolieren der Wände mit XPS Platten Stärke 6cm (Aussenwand innen, Treppe innen, Bad, eine Wand im Luftschutzraum), ca. 38m2.
7. Verlegen von Dachpappenstreifen an neue Wände gegen aufsteigende Feuchtigkeit


MALERARBEITEN IN KAISERAUGST (AB 9. FEBRUAR 2012)

A. Einbau einer neuen Küche im EG:

1. Verputzen einer neu erstellten Wand (zugemauerte Türöffnung) von ca. cauf beiden Seiten
2. Anbringen eines Abriebes 1,5mm bei der verputzten Wand (80x15x200 cm)
3. Abrieb über die gesamte bereits verputzte Wand gangseitig erneuern, ca. 4 m2 (bestehender Abrieb muss wohl zuerst geglättet werden)
4. Ausgleichsputz bei Küchenrückwand und Anbringen eines Abriebes 1,5mm, ca. 6 m2
5. Anbringen eines Abriebes auf eine Holzwand (ca. 85x240x6 cm) einseitig und an beiden Enden
6. Flecken im Abrieb an Wände und Decke im Wohn- und Esszimmer beseitigen bzw. neuer Abrieb anbringen
7. Abrieb an Decke UG anbringen

B. Umbau im UG:

1. Aufziehen eines Nylongewebenetzes zur Aufnahme eines Abriebes, ca. 38 m2
2. Anbringen eines Abriebes 1,5 mm an Wände und Decken im Bad, Vorraum und Arbeitszimmer, ca. 50 m2


PLATTENLEGERARBEITEN IN KAISERAUGST (AB CA. 9. FEBRUAR 2012)

A. Einbau einer neuen Küche im EG:

1. Drei Bodenplatten im Eingangsbereich entfernen (Achtung Bodenheizung) und nach Zumauerung der Türöffnung (80x15x200 cm) wieder gangseitig verlegen inkl. neu Sockelleiste gangseitig bei zugemauerter Türöffnung anbringen
2. Verlegen von Keramikplatten (wohl ca. 30x30cm) in der Küche, ca. 8 m2; Achtung Bodenheizung

B. Umbau im UG:

1. Verlegen von Keramikplatten, inkl. Dämmaterial (weil keine Bodenheizung im UG), ca. 35m2, im Bad, Eingangsbereich, Technikraum und Keller
2. Verlegen von Keramikplatten auf Treppenanlage, 12 Treppen
3. Verlegen von Sockelleisten im UG und Treppenbereich
4. Verlegen von Keramik-Wandplatten im Bad, ca. 9 m2, inkl. Schlütterschienen aus Kunststoff beim Fenster
5. Gussdeckel im Keller (D: 60 cm) entweder mit Keramikplatten verlegen oder Metallrahmen mit Aluminiumdeckel über Gussdeckel anbringen


ELEKTROARBEITEN IN KAISERAUGST (AB 2. FEBRUAR 2012)

A. Einbau einer neuen Küche im EG:

Es gibt in der Küche bestehende Steckdosen. Diese müssen aber teilweise woanders verlegt werden:
• Steckdose für den Backofen 230 V mit 3,65 KW benötigt (im Plan EG rosa eingezeichnet). Die Leitung muss mit dem Geschirrspüleranschluss an der gegenüberliegenden Seite der Küche geteilt werden. Da eine neue Küche eingebaut wird, braucht das Kabel zur Backofensteckdose nicht verlegt werden.
• Stromanschluss bei (1) im Plan EG
• (2), (3) und (5) sind bestehend, aber es braucht neue weisse Abdeckungen
• (4) und (6) sind neue Lampenstellen. Lampenstelle (4) ist oberhalb des Spülbeckens. Für die Lampenstelle 6 muss eine bestehende Lampenstelle an der Wand um ca. 2,1 m verlängert und in die Decke versetzt werden. Die Spitzarbeiten dazu wird bauseits gemacht.
B. Im UG im Bad (siehe Plan UG, wird alles neu erstellt)

• gibt es einen Spiegelschrank mit Anschluss für Strom und Lampe bei (1)
• braucht es einen Lichtschalter bei (2)
• und zwei Lampenstellen an der Decke bei (3)

C. Im UG im Zimmer

• muss der Telefon/TV/Radio-Anschluss vom Keller in das Zimmer verlegt werden, ca. 6,5 m weiter Weg (4)

Mengen- und Massangaben

- keine Angabe -

Angaben zu den Materialien

- keine Angabe -

Beschreibung der aktuellen Situation

- keine Angabe -

Besonderheiten

- keine Angabe -

  Ausschreibung drucken