Erneuerung der Ölheizung durch Gasheizung aufgrund der Luftreinhalteverordnung

# 256468

Erfolgreich abgeschlossen

Region

8942 Oberrieden

Ausgeschrieben bis

19.05.2012

Beschreibung

Es handelt sich um ein Einfamilienhaus. Der Ölverbrauch liegt bei rund 2500l/Jahr, dieses Jahr waren es 3500l, was aufgrund der langen Kälte wie auch der schlechten Regulierung der alten Heizung begründet liegt.

Die Heizungsraum ist im Ergdeschoss in einem seperaten Zugang, sehr nahe zur Türe. Gas ist auf dem Grundstück vorhanden, rund 6m zum Heizungsraum. Der Ölkessel ist auf der anderen Seite des Hauses in einem etwas tiefer gelegenen Raum zum Erdgeschoss, auch dies ist gut zugänglich.

Die Arbeiten mit der bitte um gesonderten Aufliestung des Vorschlages sind:

1. Ausbau und Entsorgung des Ölkessels

2. Verlegung des Gasanschlusses und zuführung zum Heizungsraum, dabei muss die Hauswand durchbrochen werden.

3. Ausbau und Entsorgung der Ölheizung, da befindet sich auch der Boiler mit rund 160l oben auf der Heizung.

4. Einbau einer Gasheizung und Boilers. Als Gasheizung ist der Viessmann eine Möglichkeit, da dieser im Stieftung Warentest gut abgeschnitten hat, siehe:
http://www.testberichte.de/testsieger/level3_hausanlagen_gas_heizkessel_914.html
Als Boiler erachten wir einen Wärmepumpen Boiler als ideal.

5. Die notwendigen Arbeiten zum Anschluss an den Heizkreislauf und neue Kreispumpe, Kamin, Spänglerarbeiten und Dämmarbeiten für die Heizung.

Mengen- und Massangaben

Es ist möglich die Heizung resp. Heizraum zu behegen.

Angaben zu den Materialien

Wie erwähnt ist Viessmann Testsieger, doch ist der Dännische Gasheizungshersteller auch eine Option. Wir sind auch offen für Alternativen, möchten dies aber vergleichen und verstehen.

Beschreibung der aktuellen Situation

- keine Angabe -

Besonderheiten

Da der Zugang sehr gut ist und es auch gute Parkplatzmöglichkeiten vor dem Haus gibt, d.h. man kann den Transporter bis auf 1.5 m vor die altenHeizung zufahren, sind keine spez. Aufwände zu rechnen.

  Ausschreibung drucken