Gartentor aus Holz

# 262185

Erfolgreich abgeschlossen

Region

3084 Wabern

Ausgeschrieben bis

29.06.2012

Beschreibung

Einsetzen eines oben gewölbten Gartentores aus Holz zwischen zwei bestehende Pfeiler aus Sandstein, mit Türfalle innen, Türknauf aussen, mit dem gleichen Schloss wie das Haus.
Verbinden der beiden Pfeiler mit einem Rosenbogen, Holz oder Eisen.

Mengen- und Massangaben

Höhe Pfeiler 1: 153 cm; Pfeiler 2: 150 cm [!]
Tiefe beider Pfeiler: 30 cm.
Distanz zwischen den Pfeilern unregelmässig, unten 83 cm, Mitte und oben 79 cm.

Angaben zu den Materialien

Das Tor soll aus Holz sein, es darf grau werden.
Der Sandstein der Pfeiler brökelt leicht; durch die Sandsteinblöcke verlaufen je drei Eisenstangen, die im Sockel einbetoniert sind. Die Sandsteinblöcke sind geklebt, wackeln nicht. Dennoch ist es wohl gut, wenn die Scharniere für das Tor nicht direkt in die Pfeiler eingemauert werden, sondern in einen Rahmen aus Holz oder Eisen.

Beschreibung der aktuellen Situation

Die Pfeiler sind halb auf einen Randsteinsockel aus Eisenbeton und halb auf eine mit Zement (oder ähnlich) gut fundierte Bodenplatte aufgeklebt.

Besonderheiten

Weil die beiden Pfeiler verschieden hoch sind, muss der Rosenbogen angepasst werden.
Der Zugang erfolgt leicht von der Strasse her.
Das Gartentor soll kein Schickimickitor sein, sondern eher den Charakter eines unauffälligen Hintereinganges zu einem ökologischen Garten haben.
Die Deckplatten oben ragen 1-2 cm über die Pfeiler heraus.

  Ausschreibung drucken