Renovation Nasszellen

# 272581

Erfolgreich abgeschlossen

Region

5200 Brugg

Ausgeschrieben bis

17.09.2012

Beschreibung

Übersicht
3 Nasszellen in einem 30 jährigen EFH sollen umgebaut werden. Bauseits werden die alten Fliessen an den Wänden und Böden, sowie Dusche und Bad entfernt und elektrische Leitungen z.T. neu verlegt.
Neu werden nur die Böden und die Wände im Duschbereich gefliesst (30x60 cm Platten). Die restlichen Wandbereich werden tapeziert. Die Dielen bleiben unverändert. Für die Arbeiten gilt SIA-Norm 118.
Im OG wird die jetzige Türe durch eine Schiebetüre ersetzt. Es soll eine Tasche im Innenbereich der heutigen Nasszelle erstellt werden.
Die Spitzarbeiten für die Verlegung der Sanitärleitungen erfolgen entweder bauseitig (die Vorgaben sind durch den Sanitär zu liefern. Der Aufwand für die Lieferung der Vorgaben müssen in der Offerte enthalten sein), oder die Spitzarbeiten werden durch den Sanitär durchgeführt (Variante).
Die Renovation erfolgt in zwei Schritten:
Schritt 1: UG und EG. Schritt 2: OG. Nach erfolgreicher Beendigung von Schritt 1.

Die Offerten müssen den Aufwand für die Koordination mit der Bauleitung/Bauherrn und den übrigen Handwerkern enthalten. 1 bis 2 Koordinationssitzung und Begutachtung der Terminplanung.

Das Material für die Duschwannen ist zu offerieren und durch die entsprechenden Handwerker zu liefern. Das Gleiche gilt für das Kleinmaterial wie Dichtungsteile, Klebstoffe, Rohrverlängerungen und deren Installationsteile. Die Offerte muss den Aufwand für die Koordination und Abstimmung der Lieferung des Materials (siehe unten) enthalten.

Waschtische, Mischer, Monolith, WCs, Dusch-Faltwände, Aquafit, Duofix werden bauseitig geliefert. Eine Offertabgabe (siehe als Beispiel die beigelegte Materialliste) ist möglich, sofern zu Preisen wie im Euro-Raum üblich (ca. 35% bis zu 55% unter Schweizer Marktpreis) geliefert wird. Für Gewährung von Mehrleistungen (Handhabung Garantieübernahme und -leistungen, Materialbewirtschaftung, etc.) darf der Preis entsprechend angemessen angepasst sein.
Die Fliessen sind ausgewählt. Sie werden entweder bauseits oder durch den Plattenleger geliefert.


UG (158cmx185cmx238cm)
Gipser: Verschliessen der Elektrokanäle für zwei Lampenzuführungen (total 2 Meter). Bereitstellung der Wände für die Tapezier- und die Fliessenarbeiten im Duschbereich (90cmx90cmx238cm).

Plattenleger: Nach dem Entfernen der alten Fliessen und der alten Dusche sämtliche Vorarbeiten für die Fliessenarbeiten. Verlegen der Bodenfliessen (wild verlegt), inkl. Fliessensockel ca. 6 cm) und Fliessen im Duschbereich (mit notwendigem Gefälle (ca. 3.4%), inkl. alle notwendigen Abdichtungen, Gefällsüberzug, Schallschutz). Ablauf zentral Dusche oder Eckablauf (als Variante).
Wand-Fliessenarbeiten (30 cm x 60 cm waagrecht) im Duschbereich (90 cm x 90 cm x 238 cm). Genaues seitliches Anpassen des Fliessenende an die Duschfaltwand.
Installation HSK Duschfaltwand 90 cm x 90 cm x 200 cm.

Option: Inwieweit eine ebenerdige Dusche möglich ist, kann erst nach Entfernen der bestehenden Dusche beurteilt werden. Es muss eine Option mit erhöhter Duschwanne (90 cm x 90 cm) anstelle ebenerdiger Fliessen offeriert werden.


Sanitär:
WC:
Entfernen und Entsorgen des alten WCs (Laufen) mit Spühlkasten (Geberit). Montage des neuen WCs (Villeroy & Boch) und Geberit Monolith am gleichen Standort.
Dusche:
Erstellen Duschablauf Mitte Dusche oder Eckablauf hinten (Variante), inkl. sämtliche Abdichtungen. WEDI-Platte als Variante/Möglichkeit. Detailbeschreibung der Schnittstellen zum Plattenleger (alle notwendigen Abdichtungen, Gefällsüberzug, Schallschutz).
Der heutige Ablauf liegt in der vorderen Ecke der Duschwanne.
Verlegen des bestehenden Wandanschlusses um ca. 40 cm. Montage des neuen Mischers mit AP-Duschsystem (Kopf- und Handbrause) Grohe Euphoria Duschsystem.
Installation HSK-Duschfaltwand 90 cm x 90 cm x 200 cm.
Sicherstellen der einwandfreien, platzmässigen Funktionen der Duschfaltwand für ausgewähltes Duschsystem und dessen Montageort.

Waschtisch:
Entsorgen das alten Waschtisches.
Umstellung des bestehenden Wandanschlusses auf WT-Mischeranschluss. Installation des neuen Waschtisches (Art. 2303.002) von Talsee, inkl. WT-Mischer. Die alten Zu- und Abläufe müssen vertikal und horizontal (ca. 30 cm) verschoben werden.

Maler:
Auswahl der Tapeten in Absprache mit dem Bauherrn. Lieferung von entsprechenden Vorschlägen und Beratung durch den Maler.
Tapezierung der Wände ausserhalb der Dusche.

EG (138 cm x 169 cm x 238 cm)
Gipser: Verschliessen der Elektrokanäle für eine Lampenzuführungen (total 2 Meter). Bereitstellung der Wände für die Tapezier- und die Fliessenarbeiten (nur Sockel).

Plattenleger:
Nach dem Entfernen der alten Fliessen sämtliche Vorarbeiten für die Fliessenarbeiten. Verlegen der Bodenfliessen (wild verlegt), inkl. Fliessensockel ca. 6 cm).
Die Arbeiten sind als Option zu offerieren, da evtl. Vinyl anstatt Fliessen verlegt werden.

Sanitär:
Erstellen einer Vormauerung (138 cm (B) x 120 cm (H) x 20 cm (T)) für WC und Waschtisch.
WC:
Entfernen des alten WCs (Laufen) mit Spühlkasten (Geberit).
Montage des neuen WCs (Villeroy & Boch) und Geberit DuoFresh Wand-WC-Element, 114 cm mit UP-Spk. UP320 für Geruchsabsaugung am gleichen Standort.

Waschtisch:
Umstellung der heutigen WT-Zuleitung von Wandanschluss auf WT-Mischeranschluss.
Bei Bedarf Installation Geberit Duofix Waschtisch-Element, 112 cm, Breite variabel (80-130cm). Nr. 111425001 oder mögliche Varianten davon.
Installation Keramag iCon, Dekoschale links. Weiss mit Keratect. Nr. 124150600. 50x48.5 cm.
Installation Hansgrohe Metris Einhebel-Waschtischmischer 230, m. Schwenkauslauf, mit Ablaufgarnitur, schwenkbar. Nr. 31087000.
Installation Architekt 100 Waschtischunterschrank zu Keramag iCon

Maler:
Auswahl der Tapeten in Absprache mit dem Bauherrn. Lieferung von entsprechenden Vorschlägen und Beratung durch den Maler.
Tapezierung der Wände.

OG (218 cm x 168 cm. Höhe variabel (ca. 190 cm aufwärts)
Schreiner/Glaser:
Nach Entfernen der heutigen Türe und Türfütter (bauseitig) und Neuverputz durch Gipser,
Aufmassung vor Ort. Abführen und Entsorgen bestehendes Türfutter und Türe.
Lieferung sämtlicher Montageteile für eine Glassschiebetüre satiniert (ESG 10 mm) (z.b. Hawa Junior GP 80. Ca. 76 cm x 196 cm) und deren Montage, inkl. Griffe.
Lieferung und Montage Türtasche für Nassbereich. Die Tasche bildet eine Seitenwand der Dusche und wird gefliesst.

Gipser: Verschliessen der Elektrokanäle für zwei Lampenzuführungen und zwei Elektroanschlüsse Aquafit (total ca. 8 Meter). Bereitstellung der Wände für die Tapezierarbeiten und die Fliessenarbeiten im Duschbereich (80 cm x 168 cm x 80 cm und Höhe im Mittel 180 cm). Dachschräge im Seitenbereich (80 cm) von ca. 170 cm bis 200 cm).
Neuverputz Türfutter Eingang und Aussenwand. Breite: 218 cm. Höhe (Dachschräge) :ca. 207 cm bis 289 cm.

Plattenleger: Nach dem Entfernen der alten Fliessen und der alten Badewanne sämtliche Vorarbeiten für die Fliessenarbeiten. Verlegen der Bodenfliessen (wild verlegt), inkl. Fliessensockel ca. 6 cm) und Wandfliessen im Duschbereich (mit notwendigem Gefälle (ca. 3.4%), inkl. alle notwendigen Abdichtungen, Gefällsüberzug, Schallschutz, etc.). Ablauf zentral Dusche oder Eckablauf (als möglich Variante bei Duschvariante 1).
Wand-Fliessenarbeiten (Fliessen 30 cm x 60 cm waagrecht) in der Duschnische (75 cm x 168 cm x 77 cm). Fliessenhöhe bei den Seitenwänden variabel von 190 cm bis 210 cm, bzw. 207 cm bis 237 cm.
Fliessenhöhe bei der 168 cm-Wand: 170 cm. Wand total ca. 4.55 m2. Genaues seitliches Anpassen des Fliessenende an die Duschfaltwand.
Option: Inwieweit eine ebenerdige Dusche möglich ist, kann erst nach Entfernen der bestehenden Badewanne beurteilt werden. Es muss eine Option mit erhöhter Duschwanne anstelle ebenerdiger Fliessen offeriert werden.

Sanitär:
WC:
Entfernen und Entsorgen des alten WCs (Laufen) mit Spühlkasten (Geberit).
Montage des neuen WCs AquaClean. Bauhöhe 101 cm. 131023SI1 plus zugehörigem Monolith.
Ggf. seitliches Verschieben des WCs aufgrund weiterer Detailplanung (bei Duschvariante 2).

Waschtisch:
Erstellen einer Vormauerung (168 cm (B) x 120 cm (H) x 10 cm (T)) für zwei Waschtische .
Bei Bedarf Installation Geberit Duofix Waschtisch-Element, 112 cm, Breite variabel (80-130cm). Nr. 111425001 oder mögliche Varianten davon.

Installation aller WT-Zu- und Abläufe, ausgehend von heutigen Zu- und Abläufe an Wand vom WC.
Installation Keramag iCon, Dekoschale links. Weiss mit Keratect. Nr. 124150600. 50x48.5 cm.
Installation Hansgrohe Metris Einhebel-Waschtischmischer 230, m. Schwenkauslauf, mit Ablaufgarnitur, schwenkbar. Nr. 31087000.
Installation Architekt 100 Waschtischunterschrank zu Keramag iCon.

Installation Keramag iCon, Dekoschale rechts, WT-Mischer und zugehöriger WT-Unterschrank Architekt 100.

Dusche:
Abbau Badewanne bauseits.
Variante 1: Duschsystem seitlich vom heutigen WC (heutiger Wannenzulauf).
Variante 2: Duschsystem rechtwinklig zum heutigen Wannenzulauf. Optimale Platzierung des WCs für optimale Benutzung der Waschtische und Dusche. Duschfaltwand/Abtrennung beginnend bei Schiebetüre.

Erstellen Duschablauf Mitte Dusche oder Eckablauf (Variante), inkl. sämtliche Abdichtungen. WEDI-Platte als Variante. Detailbeschreibung der Schnittstellen zum Plattenleger (alle notwendigen Abdichtungen, Gefällsüberzug, Schallschutz).
Verlegen des bestehenden Wandanschlusses um ca. 40 cm oder zur Wand rechts (je nach ausgewählter Variante) und auf ca. 100 cm Höhe. Montage des neuen Mischers mit AP-Duschsystem (Kopf- (sofern platzmässig möglich) und Handbrause), z.B. Grohe Euphoria Duschsystem oder Alternativsystem.
Installation HSK-Duschfaltwand 75 cm x75 cm x185 cm (oder Alternativsystem).

Mengen- und Massangaben

UG: Bodenfläche: 158 cm x 185 cm. Raumhöhe: 238 cm. Duschbereich: 90 cm x 90 cm
EG: Bodenfläche: 137.5 cm x 169 cm. Raumhöhe: 238 cm.
OG: Bodenfläche: 218 cm x 168 cm. Dachschräge: 207 cm bis 289 cm (gemessen Oberkant Dachbalken)

Angaben zu den Materialien

Siehe separate Sanitär-Materialliste.
Betreffend Lieferung und Offerierung siehe "Beschreibung der auszuführenden Arbeiten".

Beschreibung der aktuellen Situation

Siehe "Beschreibung der auszuführenden Arbeiten"
Entfernen der bestehenden Fliessen und Duschwanne separat. Entfernen der Badewanne entweder separat oder durch Sanitär

Besonderheiten

Zugang zum EFH über Schräglift und Fussweg (ca. 70 m)

  Ausschreibung drucken