230 V einfache Installationen auf Schiffen gemäss ESTI Nr. 607

# 298385

Erfolgreich abgeschlossen

Region

3280 Murten

Ausgeschrieben bis

09.03.2013

Beschreibung

Installation eines Einphasen Strom anschlussese gemäss ESTI Nr. 607
http://www.esti.admin.ch/files/aktuell/ESTI_607_1012_d_download.pdf
für die 230 Volt Landstromanschluss mit einer Steckdose , Sicherungsautomaten / FI (Fehlerstrom-Schutzeinrichtung“ (RCD)) von 16 Ampère.

Mengen- und Massangaben

Ausgangslage:
Es handelt sich um ein Motorboot aus Stahl mit einem 4 Zylinder Diesel Motor in der Grösse von 8 x 2.8 Meter. Es handelt sich um einen Verdränger Typ mit einer Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h.
Soll Zustand (insofern mit den Vorschriften vereinbar):
Die Zufuhr des Landanschluss kann ohne Borddurchlass realisiert werden. Das Bedeutet das Kabel wird zwischen Blache und dem Schiffsrumpf durchgeführt. Für den Behälter des Sicherungsautomaten stehen 150 mm Breite, 300 mm Länge und 200 mm Höhe zu Verfügung. Diese Platz ist Spritzwasser geschützt da das Freibord rund 50 cm höher ist. Die Befestigung der Sicherungsautomaten kann direkt auf dem Boden erfolgen, da dieser aus Holz besteht. Auf einer Seite befindet sich die Bordwand, welche aus Stahl ist und einen Erdungsanschluss in From einer Schraube durch ein T-Profil hat, welches bereits vorhanden ist. Es wird kein Trenntransformator gewünscht (Korrosionsschutz, Elektrolyse). Die Kontrollleuchte "Bord Netz unter Spannung" sollte direkt im Sicherungskasten integriert werden. Ist dies nicht möglich ist der Steuerstand mit einer Zuleitung von rund 4 Meter zu erreichen um die Kontrollleuchte ins Steuerstand Tableau welches bereits eine Lampe integriert hat, jedoch dessen Leuchte von zurzeit 12 Volt auf eine Birne mit 230 Volt AC ausgetauscht werden sollte.

Gewichtung der Lösungsvarianten:
Durch Ihre Lösungsvariate erhalte ich die gewünschte Installation inklusive Material und das Dokument "Sicherheitsnachweis Elektroinstallation (SiNa) für Schiffe" und sämtliche dazugehörigen Dokumente, Prüfberichte und Bescheinigungen. Folgende Kriterien werden bewertet:
- Gesamtkosten
- Innovative Lösungsvariante (wiederverwendung bestehender Installationsmaterial)
- Mitarbeit durch mich wie (Steckermontage, Verkabelung Sicherungsautomaten, Installation Sicherungsautomaten, Verlegen der Kabel ) unter Anleitung von Ihnen falls möglich.

Angaben zu den Materialien

16 Meter Zuleitungskabel 2.5 mm2 Pur Kabel
1 x Stecker Typ 23 dunkelblau CH, 23, Steffen, Ausführung Typ 23, Belastbarkeit 16 A/250 VAC für den Anschluss des Anschlusskabels an den Landanschluss
1 x Kontrollleuchte für die Zustandsanzeige von "Bord Netz unter Spannung"
1 x Sicherungsautomat 16 Amp. mit FI 30 Milliampere Auslösestrom
1 x Gehäuse für den Sicherungsautomaten
1 x Geräte Stecker 16 Amp.
falls noch Material fehlt ist dies bitte in der Offerte zu ergänzen und falls es nicht eindeutig ersichtlich ist, dies zu erklären.

Beschreibung der aktuellen Situation

Zurzeit ist eine 3 Phasen Installation welche durch einen zertifizierten Elektriker vor rund 10 Jahren installiert wurde in Betrieb:
17 Meter 5 x 2.5 mm2 Pur Kabel Zuleitung mit CEE 16 amp 400 Volt Stecker Landstrom
1 x 3 Phasen Sicherungsautomat mit FI welcher in einem IP67 Gehäuse integrierten Gehäuse befindet welches drei separate 3 fach AP Buchsen bedient welche rund 0.5, 1, und 1,2 Meter weit weg befinden und mit weissem Litzenkabel (2.5mm2) verbunden sind. Das Pur Kabel ist mittlerweile in die Jahre gekommen jedoch hat noch keine Bruchspuren lediglich erblasst. Die drei 3 fach AP Steckerbuchsen (Indoor Ausführung) sind jeweils auf den Holzboden montiert.
Folgende Punkte sind nicht installiert:
Amperemeter pro Phase;
 umschaltbares Voltmeter;
 Drehrichtungsanzeiger (Rechtsdrehfeld);
 Drehrichtungsschalter;
 Frequenzmesser;
 Überlastanzeige
Zudem fehlt die Kontrollleuchte für die Zustandsanzeige von "Bordnetz unter Spannung" gänzlich.
Das Installationsschema ist vorhanden und kann angefordert werden.

Das Niederspannungsnetz besteht aus einer 12 Volt Batterie und ist durch einen Hauptschalter trennbar.
Der Motorraum ist mit ein explosionsgesicherten Ventilator mit einer Leitung des 60 fachigem Luftaustausches ausgestattet.
Beim Steuerstand hat es eine Angabe mit der Information:
«Achtung Explosionsgefahr»
«Vor Inbetriebnahme der Motorenanlage
ist der Motorenraum während
mindestens 5 Minuten zu entlüften»
Es ist keine Verzögerung des Anlassers integriert.
Auf der Seite, bei welchem sich die Deckel zu der Batterie befinden, ist das Symbol "Rauchen verboten" angebracht.
Sämtliche Leitungen von der Batterie ausgehend - alle unter 6 Meter davon verlaufend - sind mittels Feinsicherungen (5 oder 10 amp) abgesichert Ausser dem Anlasser.

Besonderheiten

Rahmenbedingungen:
Das Schiff befindet sich bis Ende März im Hafen von Murten.
Anschlissend befindet es sich im Hafen von Avenches. (5km nach Murten) Richtung Süd.

Meine Person:
Ich habe schon als Hilfselektriker auf Baustellen gearbeitet und bin im Besitze einer Amateur Funker Lizenz (HB9EUF) welche mich bevollmächtigt Funkanlagen inklusive deren Speisungen wie Netzteile umzubauen.

  Ausschreibung drucken