Gartenarbeiten, Neubau EFH in Schönenwerd

# 306150

Erfolgreich abgeschlossen
CCF24042013_00000.jpg

Region

5012 Schönenwerd

Ausgeschrieben bis

10.05.2013

Beschreibung

Es sind die kompletten Gartenbauarbeiten bei einem Neubau eines EFH anzubieten. Als Leistungsbeschrieb gelten die angefügten Pläne und Fassadenansichten, sowie die Leistungsbeschreibungen. Das Grundstück weist zahlreiche Niveauanpassungen auf, welche
auf den Plänen ersichtlich sind.

Folgende wesentliche Bestandteile:

- Einfahrt und Hauszugang in Verbundsteine befahrbar inkl. erforderlichem Unterbau
Bei den Hauszugängen sind Verbundsteine mit konstantem Gefälle zu verlegen.
Bei den Lichtschächten sind Anpassarbeiten an den bauseits versetzten Lichtschächten
erforderlich. Die Oberkante der Lichtschächte ist im Gefälle zu schneiden und die Gitter
mittels geeigneten Auflagewinkeln innwändig zu befestigen. (Betonierte Lichtschächte)
Entlang der Fassaden ist geeignetes Material einzusetzen, so dass die Fassade nicht
beschädigt wird. Siehe auch die angefügte Zeichnung bezüglich Schnittstellen zum Gärtner.

- Lieferung und Verlegen von Bodenrinne mit PW befahrbar L = 5.0Meter
- Lieferung und Verlegen von Bodenrinne begehbar L = 1.15 Meter

- Sitzplatz mit Gartenplatten Anthrazit ausgeführt mit geeignetem Unterbau

- Lieferung und Montage von Diagonalgeflechtzaun, Höhe 100cm mit allen erforderlichen
Fundamenten für die Pfosten und einer Türe 90cm Breite bei der Garage

- Vor dem Haus errichten von zwei Blumenbeete, welche später durch den Bauherrn bepflanzt
werden.

- Fundament für Briefkasten

- Sichersteine bei den beiden Speier vom Balkon OG (bei den Stützen) einbauen

- Ums ganze Haus herum, (grün markierte Fläche auf dem Plan) ist ein Gebrauchsrasen anzusäen
mit allen erforderlichen Arbeitsschritten. Die meisten Böschungen sind im Verhältnis von 2:3
ausgeführt. Entsprechend muss durch den Gartenbauer beurteilt werden ob ein Netz oder
ähnliches erforderlich ist zum Sichern gegen abrutschen des Gartens.
Entlang der Fassaden ist im Abstand von 30 cm ein Geröllpaket einzubauen, so dass die Fassade
nicht beschädigt wird. Siehe Zeichnung über Schnittstelle zu Gartenbau.

- Setzen von einem Kirschenbaum welche durch den Bauherrn dem Gärtner überreicht wird.

Mengen- und Massangaben

Für die Massenauszüge ist/sind die angefügten Pläne verbindlich.

Angaben zu den Materialien

keine Präferenzen, der Unternehmer hat die Verbundsteine, den Zaun sowie die Rinnen dem Bauherrn zu bemustern.

Beschreibung der aktuellen Situation

Die Rohplanie wird durch den Baumeister gemäss den Plänen ausgeführt.
Die Feinplanie (Humussicht) ist durch den Gartenbauer aufzubringen.
Die Humussicht ist auf dem Grundstück deponiert

Besonderheiten

Das Grundstück kann jederzeit besichtig werden.
Der Unternehmer wird mit der Bauherrschaft einen ordentlichen Werkvertrag nach SIA und OR eingehen.

  Ausschreibung drucken