FI/LS Schalter nachrüsten, Hausinstallation mit Schutzleiter nachrüsten in Altbau.

# 343170

Erfolgreich abgeschlossen

Region

8703 Erlenbach

Ausgeschrieben bis

31.01.2014

Beschreibung

Unsere Hausinstallation weist noch die klassische Nullung ohne separaten Schutzleiter auf.
Die bestehenden Gewebe- isolierten Drähte sind zu ersetzen und mit Schutzleiter zu ergänzen.
Alle 6A Schmelzsicherungen im Schaltkasten sind gegen 13A FI/LS Schalterkombinationen zu ersetzen und entsprechend zu verdrahten.

Mengen- und Massangaben

+- 20 Steckdosen in +- 10 Räume (inkl. WC, Gänge etc.) verteilt, +-10 Decken, Wandlampen.

Die bestehenden Schalter und Steckdosen müssen nicht ersetzt werden. Zusätzlich werden ca. 2 Stk.3fach Steckdosen neben Lampenschaltern gewünscht.

Angaben zu den Materialien

10x FI/LS 13A Schalterkombinationen von Hager oder vergleichbar
2x FI/LS 16A Schalterkombinationen von Hager oder vergleichbar
2x zusätzliche 3- fach Steckdosen
1,5mm2 Leiter oder gemäss Vorschriften

Beschreibung der aktuellen Situation

Altbau mit klassischer Nullung im Erdgeschoss und 1. Stock.

Die Leitungen der Hausinstallation im Erdgeschoss und 1. Stock. besteht noch grösstenteils mit Gewebe-Isolation. Die Stromkreise sind mit 6A Schmelsicherungen abgesichert.

Letzte amtliche Prüfung vor ca. 10 Jahren.

Besonderheiten

In den Badezimmern und bei den Kellerinstallationen ist mind. teilweise ein Schutzleiter und aktuelle Leiter bereits vorhanden. Kochherd, Heizung und Teilbereiche im Keller müssen nicht saniert werden.

Die Arbeiten müssen den Vorschriften und Zulassungen entsprechen und von autorisierten Installateuren ausgeführt werden.

Eine Besichtigung für eine verbindliche Offerte ist NACH Abgabe einer Richtpreisofferte gerne möglich.
Das Haus (EFH) ist bewohnt, der Zugang zu den Anschlüssen (Steckdosen, etc) wird aber freigeräumt.

  Ausschreibung drucken