Kellerwände feucht

# 348660

Erfolgreich abgeschlossen

Region

3014 Bern

Ausgeschrieben bis

28.02.2014

Beschreibung

Kellermauer trocken legen

Mengen- und Massangaben

8 m2 nordseitig feucht. 1 m2 südostseitig feucht. Einen Teil der alten Kanalisation entleeren (ca. 10 m) und eventuell füllen? (ca. 15 m alte Röhren, welche nicht mehr in Betrieb sind). Erde an Hauswand abgraben. Durch Steine und Kies ersetzen (vor Ort besprechen).

Angaben zu den Materialien

Steine und Kies.
Kanalisation stilllegen (Material dazu vor Ort besprechen).
Regenwasserverlauf überprüfen. Massnahmen besprechen.
Alten Trog entfernen (entsorgen).

Beschreibung der aktuellen Situation

Seit der Sanierung der Kanalisation besteht viel höhere Luftfeuchtigkeit im Keller. Dies führt zu Schimmelbefall. Die Feuchtzonen wurden bereits gemessen. Sie befinden sich auch unter dem Kellerboden. Die Wände sind nicht regelmässig feucht. Besonders zwei Hausecken sind feucht. Hinter dem Trog hat sich viel Schimmel niedergelassen. Dieser soll entfernt werden, um die Situation kontrollieren zu können. Mehr jedoch vor Ort.

Besonderheiten

Einfamilienhaus zusammengebaut. Elektrokontrollkasten in einer Wand wurde 2013 isoliert. Im Kellerbereich gibt es jedoch nach wie vor Kältebrücken.

  Ausschreibung drucken