Terrassieren im Familiengarten, Entfernung Eisenbahnschwellen

# 410689

Erfolgreich abgeschlossen

Region

8044 Zürich

Ausgeschrieben bis

25.04.2015

Beschreibung

1) Entfernung einer alten Stützmauer: Entfernung der Eisenbahnschwellen (6m Länge) und Ersetzen durch eine Granittrockenmauer (60 cm Höhe z,B. 2x30cm Steine übereinander).

2) Durchgang von oberer Ebene zur unteren Ebene: Auf der von unten gesehen linken Seite beim Häuschen zu, soll ein breiter Tritt (nur 30cm hohe Mauer und zurückversetzt) als Durchgang entstehen. Der kleine Weg entlang der heutigen Eisenbahnschwellen entfällt. Die Platten können für den kurzen Weg aussen entlang des entstehenden Beetes genutzt weden (zwei Platten liegen schon andeutungsweise auf den Betonabschlüssen).

3) Unterhalb der Eisenbahnschwellen sollen die vier kleinen abschüssigen Beete durch ein grosses Gemüsebeet ersetzt werden, das flach angelegt werden soll (5m breit und ca. 2.20m lang). Für die Begradigung muss am unteren Ende eine 30cm hohe Mauer erstellt werden (idealerweise gleich wie die
obere, einfach halb so hoch). Diese Mauer muss nach hinten gezogen werden, um das Beet einzufassen und das Beet muss mit Humus ergänzt werden.

4) Weiter sollte die Treppe, die rechts von unten nach oben führt mit den bestehenden Betonelementen gerichtet werden, um wieder gleichmässige Tritte zu erhalten.

Mengen- und Massangaben

Siehe auch unten bei Materialien, sowie im Anhang Offertstruktur.
- Granitblöcke: 7 t
- Humus: 2 m3
- Mauer-Hinterfüllung mit Rundkies: 1 m3
- Mauer-Fundament Kies/Sand: 2 m3

Angaben zu den Materialien

1. Granittrockenmauer oben (6,0 x 0,6m), idealerweise Granitblöcke 30x30 freie Länge
2. Granittrockenmauer unten ((5,0 + 2,0 + 2,0) x 0,3m), idealerweise Granitblöcke 30x30 freie Länge

Beschreibung der aktuellen Situation

Beetumrandungen und bestehende Platten müssen entfernt werden. Holzumrandungen und Eisenbahnschwellen sind zu entsorgen. Betonelemente und Platten für Wiederverwendung beim Häuschen deponieren.

Die untere aus Betonsteinen bestehende Mauer bleibt bestehen genauso wie das grosse Blumenbeet unterhalb/links vom Häuschen.

Die Zufahrt zu unserem Garten ist über einen 2.0 bis 2.2m breiten Weg mit Fahrzeugen bis direkt zum Garten möglich (Bild).

Besonderheiten

- keine Angabe -

  Ausschreibung drucken