Holzbock im Dachstuhl töten

# 410842

Erfolgreich abgeschlossen
IMG_0756.JPG

Region

1580 Avenches

Ausgeschrieben bis

30.04.2015

Beschreibung

Unsere Residenz hat im Dachstuhl alte Holzbalken, welche wahrscheinlich vom Holzbock bewohnt sind. Man findet nur selten Holzmehl am Boden, aber an verschiedennen Stellen kann man Ihn hören und seine Spuren im Holz sind ja auch sichtbar.

Wichtig: Es sollten keine gesundheitsgefähredende Stoffe verwendet werden, welche nachhaltig Gesundheit der Bewohner schädigen könnten.

Mengen- und Massangaben

Die gesammt Länge aller Holzbalken:

horizontal: +/- 3x 20 m (20x25cm)
senkrecht: ca. 6 x 2 m (20x25 cm)

Angaben zu den Materialien

Mikrowellenverfahren?
Chemie?

Beschreibung der aktuellen Situation

Nicht drammatisch....aber lieber früh als spät....bei Umbauarbeiten wurde vermutet das der "Worm" also hausbockkäfer drin WAR, aber längst weg wäre....dem scheint nicht so zu sein! Um strukturelle Schäden langfristig zu vermeiden, haben die Eigentümer entschlossen, die Vernichtung sicherzustellen.

Besonderheiten

Zugang erfolgt über 4 verschieden Appartements.

3 x befindet sich der Dachstuhl in eine unausgebauten Estrich
1x befindet sich der Dachstuhl in einem ausgebauten Estrich, in dem ein Zimmer eingerichtet ist. 2/3 dieser Balken in diesem Zimmer sind mit Rehgipbsplatten und Rauputz verkleidet.

  Ausschreibung drucken