Hilfe! unser neuer Parkett knirscht fürchterlich

# 55284

Erfolgreich abgeschlossen

Region

3004 Bern

Ausgeschrieben bis

19.07.2008

Beschreibung

Unser vor knapp einem Jahr schwimmend verlegter Parketboden knirscht entsetzlich beim drüberlaufen. Parkett: Parador Klick-Parket aus dem Bauhaus, verlegt durch Profi (?). Unebenheiten im Riemenboden wurden mit Styropor und karton ausgeglichen. Der Parkett "schwebt" Teilweise zwischen den erhöhten Stellen.

Massnahmen:

- 30 m2 Parkett rausnehmen, Randstücke numerieren (Könnte auch vom Bauhern gemacht werden)

- Ausnivellieren/spachteln von Riemenboden. Bitte Kein Karton und Styropor!

- Parket nochmals verlegen, mit Talk oder Leim (?). Der Parkett sollte nachher beim Gehen keine Geräusche mehr machen.

Riemenboden unter Parkett ist uneben. Das Wohnzimmer bestand urspüringlich aus zwei Räumen, die durch den Abbruch einer ca. 3 Meter langen Mauer verbunden wurden. Da wo die Mauer stand, hat es eine Vertiefung von ca. 2 - 4 cm. Diese Vertiefung müsste müsste ausgespachtelt werden. Dann hat es einen ganz leichten Nievauunterschied zwischen den ehemals separaten Räumen (Einige Milimeter). Ist es möglich, die etwas tiefer gelegene Hälfte des Wohnzimmers komplett mit selbtsnievellierendem Spachtel auszugiessen?. Das wäre vielleicht das Beste. Bei der anderen Hälfte, einige Milimeter höher gelegen, wäre der Riemenboden vermutlich partiell auszunivellieren, speziell im Bereich der Türdurchgänge.

Mengen- und Massangaben

Wohnzimmerfläche 30m2

Angaben zu den Materialien

Parkett bestehend. Ich nehme an, der Parkett kann noch verwendet werden?

Beschreibung der aktuellen Situation

Riemenboden unter Parkett ist uneben. Das Wohnzimmer bestand urspüringlich aus zwei Räumen, die durch den Abbruch einer ca. 3 Meter langen Mauer verbunden wurden. Da wo die Mauer stand, hat es eine Vertiefung von ca. 2 - 4 cm. Diese Vertiefung müsste müsste ausgespachtelt werden. Dann hat es einen ganz leichten Nievauunterschied zwischen den ehemals separaten Räumen (Einige Milimeter). Ist es möglich, die etwas tiefer gelegene Hälfte des Wohnzimmers komplett mit selbtsnievellierendem Spachtel auszugiessen?. Das wäre vielleicht das Beste. Bei der anderen Hälfte, einige Milimeter höher gelegen, wäre der Riemenboden vermutlich partiell auszunivellieren, speziell im Bereich der Türdurchgänge.

Besonderheiten

- keine Angabe -

  Ausschreibung drucken