Neuerstellen einer Erdsondenheizung

# 88217

Erfolgreich abgeschlossen

Region

8623 Wetzikon

Ausgeschrieben bis

27.03.2009

Beschreibung

Erdsondenbohrung (durch ein Bohrunternehmen?)
Montage Wärmepumpe (ev. Speicher) sowie Erstellen sämtlicher Anschlüsse zur Erdsonde.

Mengen- und Massangaben

5 1/2 -Zimmerhaus (freistehend; 30-jährig) mit Bodenheizung
Wohnfläche ~160m2
Verbrauch ca. 7 KW?

(Vermutliche Bohrtiefe ca. 160 - 180 Meter?)

Angaben zu den Materialien

Wärmepumpe ev. Hoval Thermalia?
(Habe mich zu wenig mit möglichen Wärmepumpen auseinandergesetzt).
Es sollte sich jedoch um eine WP mit Gütesiegel handeln.

Beschreibung der aktuellen Situation

Es muss keine Heizung abgebrochen werden, da bisher mittels Fernheizung beheizt wurde. Dieser Heizbetrieb wird jedoch eingestellt und jeder Eigenheimbesitzer benötigt eine eigene Heizanlage.
Es führen zwei Rohre ins Haus (Heizwasserleitung). Ich kann nicht sagen, ob allenfalls eine Erdsondenheizung durch diese Öffnungen geführt werden kann, oder ob man neue Löcher in die Hausfassade bohren müsste?

Besonderheiten

Allfällige Grabarbeiten (Sitzplatz oder wo auch immer) werden durch mich selber organisiert.

  Ausschreibung drucken