Bodenfliesen streichen: 3 Fragen zu Kosten und richtigem Experten.

Hier erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile das Streichen Ihrer Bodenfliesen haben kann, wie Sie den passenden Fachmann für Ihr Projekt ausmachen und mit welchen Kosten Sie rechnen können.

bodenfliesen-streichen-kosten.jpg

Ihre Fliesen sind nicht mehr das, was Sie mal waren? Haben Sie kleine Macken, Verfärbungen oder sieht man ihnen an, dass Sie in den 1970er Jahren verlegt wurden?

Ein Austausch der Bodenplatten ist meist aufwändig und mit hohen Kosten verbunden. Eine andere Möglichkeit ist es, die Bodenfliesen streichen zu lassen.

Wir stellen Ihnen daher die genauen Vor- und Nachteile eines Fliesenanstrichs vor und helfen Ihnen dabei, die Kosten Ihres Vorhabens im Voraus richtig einzuschätzen.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

1. Warum Streichen statt Sanieren?

In vielen Altbauten halten auch die Fliesen dem Trend des Baujahres bedingungslos die Treue.

Wenn Sie selbst der Bauherr oder die -dame sind, müssen Sie an dieser Stelle nur auf den eigenen Geschmack Rücksicht nehmen.

Einer aufwändigen Renovierung können Sie einfachen mit einem neuen Anstrich zuvorkommen. Gerade wenn die Kacheln an sich noch intakt sind, kann eine neue Farbe dem Badezimmer zu einem optisch frischen Ambiente verhelfen.

Durch die heutige Vielfalt an verwendbaren Spezialfarben und Lacken sind Ihrer Gestaltungsfreiheit dabei fast keine Grenzen gesetzt.

 

Absprache halten

Mieter sollten ein Überstreichen der Fliesen aber unbedingt mit dem Eigentümer absprechen. Denn erst einmal lackierte Fliesen verlängern zwar die Lebensdauer des Belags, müssen aber bei Nichtgefallen des Vermieters komplett entfernt werden.

2. Wie ist das Verfahren?

Bevor mit dem Streichen begonnen werden kann, müssen zunächst die Fugen von Silikonresten befreit und gründlich gesäubert werden. Danach lassen sich Farbe und Lack einfacher auftragen.

  • Da hierzu meist spezielle Nassentferner verwendet werden, muss der Boden zunächst einmal komplett abtrocknen, bevor der Anstrich vorgenommen wird.
  • Eventuell wird der Bodenleger die Fliesen vor der Bearbeitung zusätzlich aufrauen. Dadurch kann der erste Anstrich erleichtert werden und die Grundierung samt Lack haftet besser.
  • Je nach Qualität des Farbmaterials können mehrere Farbschichten erforderlich sein, damit eine optisch gleichmässige Oberfläche entsteht.

Sobald die Grundierung trocken ist, ist es Zeit, den Lack aufzutragen.

Es ist wichtig, den richtigen Zeitpunkt für die Lackierung abzuwarten. Dieser variiert mit jeder Farbe. Wird allerdings zu früh lackiert, kann es sein, dass der Lack nicht richtig vor Nässe schützt. Lassen Sie die Lackierung deshalb am besten vom Fachmann vornehmen.

Hier erfahren Sie mehr über die anfallenden Arbeiten beim Streichen von Bodenfliesen.

3. Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

  • Die Farbe

Ausschlaggebend für den Endpreis der Arbeit ist natürlich als Erstes die gewählte Farbe. Für ein ca. 25 m2 grosses Badezimmer werden ungefähr 10 kg Farbe benötigt.

Bei günstigerem Material kann allerdings ein mehrfacher Anstrich nötig werden, um die Farbe auf den Fliesen haltbar zu machen.

Es lohnt sich daher oft, auf hochwertiges Farbmaterial zu setzen, da bei besserer Qualität auch mit einem höheren Nassabrieb und einer besseren Deckkraft zu rechnen ist.

Für 10 kg ist bei hochwertigerer Farbe mit ca. CHF 80.- bis CHF 120.- zu rechnen.

  • Der Lack

Besonders beim Streichen der Bodenfliesen sollten möglichst 2-Komponentenlacke zum Einsatz kommen, da diese die Fliesen und die neue Beschichtung deutlich strapazierfähiger machen.

Für eine Fläche von 25 Quadratmeter sollten Sie ca. 4.5 Liter Lack kalkulieren.

Der Lackpreis wird meist zusammen mit dem Farbpreis ermittelt, da einige Farbzusammensetzungen mit den einen oder anderen Lacken besser harmonieren.

  • Arbeitsaufwand des Bodenlegers

Je nach Arbeitsstunden oder Intensität des Verfahrens wird der Arbeitsaufwand des Auftrags berechnet.

Wenn Sie dem Fachmann Arbeit abnehmen wollen, bereiten Sie die Fliesen mit fettlösenden Mitteln wie z.B. Essigreiniger oder speziellen Fliesenreinigern vor. Auch das Ausräumen der demontierbaren Badezimmermöbel kann Ihnen ein paar Franken pro Quadratmeter sparen.

Die Arbeitsstunde eines Bodenlegers kostet ungefähr CHF 45.-.

  • Fahrtkosten

Je nach Region fallen die Fahrtkosten unterschiedlich aus. Wenn Sie den Bodenleger schon im Vorfeld um eine Einschätzung bitten, behalten Sie den Überblick.

Mit renovero.ch zum neuen Lack

Die Preise für das Streichen von Bodenfliesen setzen sich also aus Arbeitszeit, Farbe, Lack und Anfahrt des Handwerkers zusammen.

Im Internet finden Sie viele Anbieter, die Ihre Fliesen streichen können. Lassen Sie sich von der Vielzahl der Angebote nicht verunsichern, sondern nehmen Sie sich Zeit zum Vergleichen.

Sobald Sie Ihre Präferenzen genau kennen, werden Sie zielgenau den Bodenleger auswählen, der genau zu Ihren Vorstellungen passt.

Da Sie jetzt genauer einschätzen können, worauf es Ihnen bei Ihrem neuen Fliesenanstrich ankommt, können Sie bei renovero.ch eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage formulieren und haben gleich darauf die Möglichkeit Angebote zu vergleichen.

Durch das renovero-Bewertungssystem profitieren Sie hierbei zusätzlich von den unmittelbaren Erfahrungen anderer Nutzer.