Sanierung Heizung

# 201826

Erfolgreich abgeschlossen

Region

8942 Oberrieden

Ausgeschrieben bis

28.05.2011

Beschreibung

Sannierung der Oelheizung. Die Heizung ist aus den 80-Jahren. Der Verbaruch liegt zwischen 3500 bis 4000 Litern pro Jahr. Dies ist fuer Warmwasser und Hiezen. Das Haus, ein Riegelbau erhaelt an einer Wand eine Daemmung die sehr, sehr schlecht isloiert ist.
Idee ist die Oelheizung durch eine:

Kombinierte Gas/Solar oder kombinierte Luft/Wasser und Solar zu ersetzen. Es ist uns nicht bekannt, o die letztere Option sinn macht.

Mengen- und Massangaben

(a) - Oelverbrauch ca. 4000 Liter fuer Warmwasseraufbereitung und Heizen

(b) - Ausbau und Entsorgung der Oelheizung wie Oeltank mit 2000 Litern Fassungsvermoegen

(c) - Vorschlag der Gas/Solarkollektoren und Luft/Wasser Waermepumpe mit Solarkollektoren mit
Beratung, Empfehlung. Es ist zu beachten, dass das Haus mit Radiatoren geheitzt wird, d.h. keine
Bodenheizung und die Vorlauftemperatur der Radiatoren ist nicht bekannt.
Wir moechte auch die Empfehlung der Luft/Wasser Waermepumpe (Hersteller, Model) verstehen,
da die COP Werte und andere Faktoren laut WPZ sehr unterschiedlich sind.

(d) - Nach Einigung Einbau der Heizung und Boilers wie Vorbereitung zu Sonnenkollektoren (Achtung:
die Waermedaemmung der Wand kann gerade dazu verwendet werden, die Leitungen fuer die
Solarkollektoren zu installieren, was diesen Sommer zu erfolgen hat und im Folgejahr den Einbau
der Sonnenkollektoren.

Angaben zu den Materialien

Gas/Solar
oder
Luft/Wasser Waermepumpe mit Solar (?)

Beschreibung der aktuellen Situation

Oelheizung mit Radiatoren und unbekannte Vorlauftemperatur

Besonderheiten

Einfamilienhaus mit gutem Zugang

  Ausschreibung drucken