Handwerker
HomeTippsRennovation AllgemeinArticle

renovero Renovationsrechner


Nach einiger Zeit muss in jedem Gebäude eine Renovation oder Sanierung stattfinden. Für viele stellt die Planung und Realisierung einer Sanierung oder Renovation jedoch eine grosse Herausforderung dar. Unser Renovationsrechner bietet dir die optimale Unterstützung, um deine Sanierungs- und Renovationsvorhaben zu kalkulieren.

Renovation? renovero!

Beschreiben Sie Ihr Projekt und erhalten Sie mehrere Offerten von Renovationsprofis aus Ihrer Region.

  • Nur geprüfte Schweizer Betriebe
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Seit über 10 Jahren am Markt

Unser Renovationsrechner bietet dir die optimale Unterstützung, um deine Sanierungs- und Renovationsvorhaben zu kalkulieren. So setzt du sie ganz nach deinen Vorstellungen um. Nach einiger Zeit muss in jedem Gebäude eine Renovation oder Sanierung stattfinden. Diese erhöht nicht nur den Immobilienwert, sondern trägt auch zu einem höheren Wohnkomfort und geringeren Ausgaben bei. Für viele stellt die Planung und Realisierung einer Sanierung oder Renovation jedoch eine grosse Herausforderung dar. Das ist kaum verwunderlich, da es sich um einen aufwändigen Prozess handelt, bei dem zahlreiche Details berücksichtigt werden müssen. Unser Rechner ist einfach zu benutzen und bietet dir massgeschneiderte Ergebnisse in wenigen Schritten. So erhältst du genaue Informationen darüber, wie du bei deiner individuellen Renovation am besten vorgehst. Probiere es gleich einmal aus!

Der Renovationsrechner

Schritt 1 – Immobilienstandort erfassen

Im ersten Schritt gibst du den Standort deiner Immobilie in die Suchleiste oberhalb der Karte der Schweiz ein. Gib hier wenn möglich die genaue Adresse, also Strasse, Hausnummer und Postleitzahl ein. Die Angabe des Standortes von Gebäude oder Eigentumswohnung ist wichtig, da sich die gesetzlichen Bestimmungen zu Renovationen und Sanierungsmassnahmen in der Schweiz unterscheiden. In jedem Ort gibt es administrative Vorgaben, die sich auf Kosten und Aufwand deines Renovationsvorhabens auswirken können. Dazu gehören beispielsweise Vorgaben zum Energieverbrauch von Stockwerkeigentum, aber auch Kosten für Handwerker. Unser praktischer Renovationsrechner bietet dir die Möglichkeit, diese wichtigen Aspekte von vornherein im Blick zu haben.

Schritt 2 – Immobilientyp und Ausbaustandard bestimmen

Im zweiten Schritt wirst du nach dem Immobilientyp gefragt. Hier wählst du zwischen Einfamilienhaus und Eigentumswohnung. Darüber hinaus werden bei der Erfassung noch weitere Details benötigt. Dazu gehören Wohnfläche, Anzahl der Zimmer inklusive Küche und Bad, sowie die Anzahl der Geschosse und optional auch die Haushaltsgrösse. Je mehr Angaben du machst und je genauer diese sind, desto besser kann unser Renovationsrechner deine individuellen Sanierungsmassnahmen kalkulieren. Schaue deshalb unbedingt in deinen Unterlagen nach, falls du bei der Eingabe der spezifischen Daten nicht sicher bist.

Schritt 3 – Spezifikationen zur Herleitung des Immobilienstandards angeben

Hier wirst du gebeten, spezifischere Angaben zu machen. Um dir das Ausfüllen zu vereinfachen, bietet unser Renovationsrechner die dazugehörigen Auswahlmöglichkeiten zu den verschiedenen Arten (etwa Öl- oder Gasheizung) und dem Umfang des Energieverbrauchs (liegt bereits ein Minergie-Zertifikat vor?) gleich mit an. So musst du nur noch die richtige Auswahl anklicken. Die Angaben sind wichtig, um den Standard der jeweiligen Immobilie zu ermitteln. Dazu gehören der Ausbaustandard von Küche, Nasszellen und Bodenbelägen, aber auch die Art der Heizung, des Dachs sowie weitere Details.


 


Wir empfehlen, auch die optionalen Angaben auszufüllen, sofern dir die notwendigen Informationen dafür vorliegen. Denn je mehr Daten er hat, desto genauer kann der Rechner den Renovationsbedarf und die Renovationskosten ermitteln. Das hilft dir, neben dem Umfang der Renovation auch die Ausgaben, die Energieeffizienz und die voraussichtliche Dauer der Massnahmen richtig einzuschätzen.

Schritt 4 – Aktuellen Gebäudezustand angeben: Baujahr und vorgenommene Sanierungen

Eine der wichtigsten Angaben ist das Baujahr des Wohneigentums. Neben dieser Angabe kannst du hier noch eintragen, ob in der Vergangenheit Sanierungen vorgenommen wurden oder nicht. Falls ja, gib bitte deren Art und das jeweilige Jahr der Durchführung an. Auch hier erhältst du zahlreiche Auswahlmöglichkeiten, da das für die weiteren Berechnungen relevant ist: Wurden Sanierungen an Heizung, Fassade, Küche, Dach oder anderen Bauteilen vorgenommen? Gib hier gerne auch Teilrenovationen mit an.


Im Allgemeinen ist es so, dass sich das Baujahr massgeblich auf den Aufwand der Modernisierung und die Renovationskosten auswirkt. Wenn du regelmässige Investitionen in die verschiedenen Bauteile deiner Immobilie tätigst, senkst du damit langfristig die Kosten für Modernisierungen, trägst zu einer besseren Energieeffizienz bei und hast darüber hinaus mehr Freude an deinem Wohneigentum. Zusätzlich steigerst du den Verkaufspreis deiner Liegenschaft.

Schritt 5 – Grund der Bewertung angeben

Im darauf folgenden Schritt wirst du nach dem Grund der Nutzung des Renovationsrechners gefragt. Hier kannst du wie in den vorherigen Schritten zwischen verschiedenen Auswahloptionen wählen. Mögliche Gründe sind etwa ein Verkauf oder Kauf des Gebäudes oder Stockwerkeigentums oder die Prüfung des Renovationsbedarfs bestimmter Bauteile oder der Fassade. Deine Absichten können sich auf den Renovationsbedarf und die Renovationskosten auswirken, da mit den verschiedenen Optionen auch verschiedene Ziele verfolgt werden. Insbesondere die Sanierungskosten, aber auch der Energieverbrauch des Wohneigentums, spielen hierbei eine zentrale Rolle. Wenn es beispielsweise darum geht, eine Immobilie in der Schweiz zu einem guten Preis zu verkaufen, sollte die Steigerung des Verkaufswertes natürlich über den anfallenden Sanierungskosten inklusive der Kosten für Handwerker und Bauteile liegen.

Schritt 6 – Personalien angeben und Datenschutzerklärung akzeptieren

Nun hast du es fast geschafft! Im letzten Schritt musst du nur noch die Datenschutzbestimmungen von renovero akzeptieren und erhältst dann dein massgeschneidertes Ergebnis. Wir empfehlen dir, alle Angaben vor dem Absenden noch einmal genau zu überprüfen.


Wie du siehst, ist unser Renovationsrechner leicht zu bedienen, da er dich komfortabel einmal durch den gesamten Prozess durchführt und du nur alle Daten möglichst detailgetreu eingeben musst. Nutze jetzt den praktischen Renovationsrechner von renovero, um die Renovation deines Wohneigentums in der Schweiz optimal zu planen und durchzuführen!

Mit einer Offertanfrage bei renovero.ch den passenden Experten finden

Ganz gleich, wie Ihr Projekt aussieht – ob Wände streichen, das Dach abdichten, einen Gartenteich anlegen oder eine Komplettsanierung.


Bei renovero.ch können Sie mit nur einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage den richtigen Anbieter finden. Wichtig dafür ist einzig eine aussagekräftige Offertanfrage.


Mit den gewonnenen Eindrücken, welche Angaben Sie in Ihrer Offertanfrage machen sollten, können Sie nun Ihre eigene Offertanfrage für Ihr Projekt formulieren.


Für den Vergleich der erhaltenen Offerten können Sie auch das Bewertungssystem von renovero.ch nutzen. Hier finden Sie die Erfahrungsberichte und Beurteilungen anderer Auftraggeber zu Qualität und Zuverlässigkeit der Handwerker.