Neugestaltung Garten/Anpassung Gefälle

# 212752

Erfolgreich abgeschlossen

Ausgeführt durch:

Region

4053 Basel

Ausgeschrieben bis

29.07.2011

Beschreibung

Ziel ist es, eine möglichst grosse ebene Fläche zu erhalten. Daher möchten wir an einem Ende des Grundstücks eine Böschungsmauer mit Pflanzsteinen errichten (siehe Planbeilage "Aufriss Neu") mit einer Höhe von ca. 80cm. Als Pflanzsteine haben wir die auf dem beigefügten Bild dargestellten ausgewählt. Das Material würden wir in Rücksprache mit dem beauftragten Unternehmer selbst besorgen. Eine Unternehmervariante (Betonfertigelemente usw.) ist gerne willkommen. Danach wird entlang der bestehenden Betonpflasterung (Böschung 1) das Erdreich entfernt und vor der Böschungsmauer wieder aufgeschüttet.


Somit sind entsprechend dieser Varainte folgende Arbeiten auszuführen:
- Herstellen Kiesbett für Pflanzsteine (inkl. Material)
- Transport der Pflanzsteine vom Abladebereich (vor dem Gebäude) über Stufen bis hinter das Gebäude
- Herstellen Böschungsmauer
- Herstellen Böschung 1
- Umschichten Erdreich

Offerten werden nur nach vorangegangener Begehung vor Ort akzeptiert. Termine sind ganztags möglich, ich stehe für Terminvereinbarungen unter 079 812 26 28 gerne zur Verfügung.

Mengen- und Massangaben

- keine Angabe -

Angaben zu den Materialien

1) Variante Auftraggeber: Pflanzsteine entsprechend dem beigefügten Bild, wird von uns bestellt und ist bei Ausführung vor Ort
2) Variante Unternehmer: gerne willkommen

Beschreibung der aktuellen Situation

Lage Gebäude: Bachofenstrasse 8, 4053 Basel

Wir sind derzeit Mieter dieser Liegenschaft und möchten mit Einverständnis des Gebäudeeigentümers den bestehenden Garten an unsere Bedürfnisse anpassen. Dieser hat eine Grundfläche von ca. 10m x 7m und weist einen Höhenunterschied von ca. 1.50m auf, welcher derzeit über eine einzige Böschung in der Mitte des Grundstücks überwunden wird (siehe Planbeilage "Grundriss" und "Aufriss Bestand").

Besonderheiten

- Zufahrt zur Arbeitsstelle nur über schmalen Zugang bzw. Treppen möglich
- somit keine grosser Bugger/Tumper vor Ort möglich
- es werden nur Offerten nach persönlicher Begehung vor Ort akzeptiert

  Ausschreibung drucken