Ersatz eines 8m langen Holz-Fussgängerstegs durch eine Metallkonstruktion (Aussenbereich)

# 225976

Erfolgreich abgeschlossen

Region

8305 Dietlikon

Ausgeschrieben bis

28.10.2011

Beschreibung

1. Erstellung Metallsteg:
anbei wichtigste Aspekte, kein Anspruch auf Vollständigkeit:
- Tragkonstruktion z.B. durch 2 U-Profile, verstrebt
- 1 Auflager fest, 1 Auflager lose
- Lauffläche mit Gitterrost, mit Tragkonstruktion verschraubt
- Beidseitig Geländer mit Verkleidung und Handlauf, befestigt an Tragkonstruktion
- Rostfreie Konstruktionselemente bzw. entsprechende Beschichtung
- Alle erforderlichen Nachweise bzgl. Statik/Konstruktion sowie Anleitung zur Wartung
- Einfache und kostengünstige Konstruktion und Ausführung
Alternativ kann auch eine Standardkonstruktion verwendet werden

2. Erstellung bauseitige Fundamente gemäss statischen Anforderungen
Betonfundamente oder Stahlpfähle mit entsprechender Lebensdauer

3. Transport und Aufbau des Metallstegs

4. Anpassung bauseitiger Auf- und Abgang

5. Bauleitung und Administration
Bauleitung für alle Arbeitsgattungen inkl. Vorbereitung allfälliger Eingaben an die Baubehörde durch den Auftragnehmer („schlüsselfertige“ Erstellung)

Mengen- und Massangaben

Länge des Stegs: 8m
Begehbare Breite des Stegs: 1.2m

Angaben zu den Materialien

Metallsteg: Rostfreie Metalle bzw. Solche mit entsprechend wetterfester Beschichtung (Aussenbereich)
Bauseitiges Fundament: Beton oder Stahlverankerung (?)
Auf-/Abgang: Jurakies o.ä.

Beschreibung der aktuellen Situation

Vgl. Bilder. Die Holzbrücke ist auf den gewachsenen Untergrund gelegt und dem Wetter ausgesetzt, so dass sie eine Lebensdauer von ca. 5-6 Jahren hat.
Das Ziel des Ersatzes durch eine Metallkonstruktion ist eine deutliche Erhöhung der Lebensdauer.
Die Holzbrücke wird durch den Auftraggeber vorgängig abgebaut. Weitere Vorbereitungsarbeiten sind durch den Auftragnehmer zu erledigen.

Besonderheiten

Standort der Brücke:
http://maps.google.ch/maps?q=47.413155,8.613858&hl=de&ll=47.413151,8.614134&spn=0.001345,0.003345&sll=47.417163,8.606914&sspn=0.008105,0.014247&num=1&t=h&vpsrc=6&z=19
Zufahrt (auch für leichten LKW) über „In Lampitzäckern“ - „Am Bach“ - „Hörnligrabenweg“.
Keine Wende- oder Durchfahrtsmöglichkeit.
Für den Hörnligrabenweg muss das Befahren vorgängig der Gemeinde Wallisellen gemeldet werden.

  Ausschreibung drucken