Gipsdecke mit Brandschutzplatten Gipskartonplatten F 18 mm verkleiden oder mit Fermacell 12- 15 mm

# 296446

Erfolgreich abgeschlossen

Ausgeführt durch:

Region

6330 Cham

Ausgeschrieben bis

28.02.2013

Beschreibung

EG:
a. Ca. 41. 1 m2 Decken verkleiden mit Brandschutz Gipskartonplatten F18mm oder Fermacell 12-15mm auf bestehende Gipsdecken montieren.
a.b. Davon ca. 9 m2 Hozrost erstellen für die Gipsplatten um Decke auszugleichen.
a.c. Fugen verspachteln
a.d. Decke soweit ausgleichen, dass nur noch Farbanstrich nötig ist.
a.e. Eventuell noch Anpassungen für optimalen Brandschutz.
a.f. Decken-Stromleitungen noch anpassen, integrieren.
a.g. Deckenlöcher in Gipbsdecke wegen vorherigem Wandausbrüchen wieder sverschliessen.

OG:
b. Ca. 41.1 m2 Schilfrohrgipsdecken renovieren oder mit Gipsplatten auskleiden, damit nur noch gestrichen werden muss.
b.b. Decken-Stromleitungen noch anpassen, integrieren.
b.c. Deckenlöcher in Gipsdecke wegen vorherigem Wandausbruch verschliessen.

Die Renovation muss in EG und OG in 2-3 Schritte aufgeteilt werden, da das Haus bewohnt wird.

Mengen- und Massangaben

Details:

1. EG Raum 1:
Ca. 7.2 x 3 Meter = ca 21.6 m2 montieren
Davon ca. 9 m2 zusätzlich Rosten und isolieren auf Gipsschilfdecke. 12.5 m2 sind schon mit Rost gemacht. Eventuell kann Holzrost selber montiert werden.
2. EG Raum 2:
Ca. 4.3 x 3.6 m = ca 15.5 m2 auf Gipsschilfdecke monieren
3. EG Gang 1:
Ca. 3.3 x 1.2 m = ca. 4 m2
Total EG: ca. 41.1 m2 für Brandschutzmassnahmen auskleiden
4. OG Raum 3:
Ca. 7.2 x 3 Meter = ca 21.6 m2 Gipsschilfdecke ausbessern oder mit Gipsplatten verkleiden.
5. OG Raum 4:
Ca. 4.3 x 3.6 m = ca 15.5 m2 auf Gipsschilfdecke
6. OG Gang 2:
Ca. 3.3 x 1.2 m = ca. 4 m2
Total OG : ca. 41.1 m2 Gipsschilffdecke wieder verschönern oder mit neuen Gipsplatten verkleiden.

Angaben zu den Materialien

Gipskartonplatten Feuerresistent oder Fermacell Platten

Beschreibung der aktuellen Situation

EG:
a. Teilweise ca. 12.5 m2 ist neue Gipskartonplattendecke vorhanden. Diese ist jedoch zu dünn für den Brandschutz.
b. Da eine Wand herausgebrochen wurde hat die Gipsschilfrohrdecke unterbrochen ca. 3.3 x 0.25 m und zweimal ca. 0.5 x .2 m muss an diesen Orten für den Brandschutz wahrscheinlich doppelt gemacht werden.
c. Fest montierte Spannplatten müssen an der Decke gekürzt werden, damit Brandschutz gewährleistet ist.

OG.
b. Da eine Wand herausgebrochen wurde hat die Gipsschilfrohrdecke unterbrochen ca. 3.3 x 0.25 m und zwei Löcher ca. 0.2 x 0.2m

Besonderheiten

Bitte beachten Sie eventuell auch noch Nachträge in den Diskussionen zu dieser Offerte.
Vielen Dank und freundliche Grüsse

  Ausschreibung drucken