Fachmann/Spezialist zum Einpassen von antiken Holzriemen gesucht

# 296923

Erfolgreich abgeschlossen

Ausgeführt durch:

Region

3052 Zollikofen

Ausgeschrieben bis

13.03.2013

Beschreibung

Restaurierung/Ergänzung eines alten Riemenbodens (Baujahr 1925) durch das Einpassen und Ersetzen von Holzriemen.

Gegebenfalls Anpassung des Untergrunds.

Mengen- und Massangaben

siehe Beiblatt

Angaben zu den Materialien

Der Auftraggeber besitzt einige Holzriemen, welche gemäss Holzart (Lärche), Alter und Nutmass den Riemen im zu restaurierenden Boden entsprechen. (Aus Nachbarhaus gleicher Bauart)

Die zu verwendenden Horlzriemen müssen auf Mass gekürzt und evtl. teilweise repariert werden (betrifft Nut und Feder).

Beschreibung der aktuellen Situation

An der zu bearbeitenden Stelle treffen drei alte Riemenböden aufeinander, welche ursprünglich durch Wände und eine Türschwelle voneinander getrennt waren.Holzart (in der Abbildung im Uhrzeigersinn): Fichte, Pechkiefer und Lärche.

Untergrund: Holzrost auf Betonboden, dazwischen Schlacke. Auf der rechten Seite im Bild diente ein horizontal verlaufender Querbalken, welcher ca. 6 mm in die Unterseite der Holzriemen hineinragen würde, als Auflage für die Türschwelle. Zur Zeit liegen die direkt darüberliegenden (entsprechend dünner gemachten) Holzriemen direkt auf diesem Querbalken auf.

Auf der linken Seite musste ein im Bild horizontal verlaufender Fichtenriemen nachträglich mit einer Schraube befestigt werden. Die Schraube befindet sich am unteren Ende in dem zu entfernenden Teil. Das Entfernen dieser Verankerung erfordert wahrscheinlich eine alternative Verankerung und/oder ein Anpassung des Untergrunds.

Besonderheiten

Dieser Auftrag erfordert ein gewisses Mass an Flexibilität und Kreativität. Auf dem Beiblatt ist eine mögliche Lösung beschrieben. Die Details und allfällige notwendige, bzw. sinnvolle Abweichungen vom Lösungsvorschlagen können vor Ort abgesprochen werden.

  Ausschreibung drucken