Isolations-Dämmung Einfamilienhaus Baujahr 1981

# 396350

Erfolgreich abgeschlossen

Region

5507 Mellingen

Ausgeschrieben bis

31.03.2015

Beschreibung

2014 wurde von Dipl. Arch ETH / CAS Energieberatung FHNW Anita Binz eine GEAK Plus Studie erstellt und in 3 Varianten zusammengefasst (Beilage).

Variante A:
Dämmung Estrichdecke raumseitig (88 m2)
Dämmung Wände gegen Garage und gegen Keller sowie gegen Veloraum (40 m2)
Dämmung Garagendecke (28 m2)

Variante B:
Dämmung Estrichdecke von oben Dämmung (108 m2)
Wände gegen Garage und gegen Keller sowie gegen Veloraum inkl. Südwand Schlafraum UG (40+9 m2)
Aussendämmung (neu: 0.2 W/m2K) (ca.94 m2), im Storenbereich 0.25 W/m2K)
Dämmung Garagendecke (28 m2)
Ersatz Eingangstüre
Rafflamellenstoren (Ersatz Fensterläden) (7 zu tot. 13 m2)
Gipsdecken Ersatz für Täfer-Holzdecke (88 m2)

Mengen- und Massangaben

In einer 1. Phase soll Variante A und danach B: verwirklicht werden.
Die Variante C (Ersatz Ölheizung und Warmwasser-Wärmepumpe durch Erdsonden-Wärmepumpe) wir in separater Ausschreibung realisiert. Eine Weiterführung des Projektes ist auch für die 2.Phase ist natürlich vorteilhaft.

Angaben zu den Materialien

für Variante A: Dämm-Material gemässe GEAK-Beschrieb.
für Variante A: Dämm-Material gemässe GEAK-Beschrieb inkl. Rafflamellenstoren (7) und Eingangstüre.

Beschreibung der aktuellen Situation

Für 3 Seiten des Gebäudes kann die Isolations-Dämmung im EG (Variante B) ohne Gerüst ausgeführt werden.

Besonderheiten

Offerierende sollte Referenzen zu ähnlichen, gelösten Projekten vorweisen können.
Ebenfalls muss Experten-knowhow bezügliche Wärmedämmung an bestehenden Objekten mit seinen verschiedenen Aspekten (Kältebrücken, Kondenswassergefahr, Schimmelbildung etc.) vorhanden sein.

Es könnte auch ein GU-Auftrag für einen geeigneten Architekten vergeben werden, der Erfahrung mit ähnlichen Aufgaben hat.

  Ausschreibung drucken