So lassen Sie professionell die Fenster ersetzen

Tauschen Sie Ihre Fenster gegen moderne Qualitätsfenster aus, können Sie Sicherheit und Lebensqualität gewinnen und nebenbei Heizkosten sparen. Es lohnt sich daher, einen Fachmann die Fenster ersetzen zu lassen. 

Hat der sportbegeisterte Nachwuchs mal wieder ein Tor in Ihr Küchenfenster geschossen? Stabile und einbruchsichere Scheiben halten nicht nur nächtliche Besucher fern, sondern können auch dem einen oder anderen verirrten Fussball standhalten.

Vielleicht ist Ihnen aber auch während der letzten Wintermonate aufgefallen, dass der eine oder andere Windzug am Fenster sich genauso eisig auf Ihrer Nebenkostenabrechnung bemerkbar gemacht hat.

Wenn Sie Fenster austauschen, haben Sie einige Möglichkeiten zur Optimierung. Damit Sie die geeignetste Option für sich auswählen können und dabei den Kostenüberblick behalten, finden Sie hier wichtige Informationen. 

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen. 

Der Fachmann weiss es

Da die richtigen Fenster massgeblich zum Wohlbefinden in einem Raum beitragen, macht es Sinn, einen Experten die Fenster tauschen zu lassen. Er kann sie ideal beraten und baut die Fenster fachgemäss ein, so dass Garantie-Ansprüche gewahrt werden. 

So wird ein Fenster eingebaut.

Mit der richtigen Beratung können Sie vielleicht sogar noch Geld zurück bekommen, wenn Sie Ihre Fenster erneuern. Nur ein Fachmann kennt die aktuellen Förderprogramme. Wenn durch die neuen, hochwertigen Fenster der energetische Wert Ihrer Immobilie verbessert wird, können Sie eventuell sogar Subventionen beantragen. 

Welche Fenster können Sie einbauen?

Natürlich spielt es eine Rolle, aus welchen Gründen Sie Fenster tauschen lassen möchten. Eine solche Investition drängt sich auf, sobald ein Schaden behoben werden soll. Es kann aber auch sein, dass eine Renovation der Fenster genügt. 

Wenn nur eines oder einige Fenster austauschen aufgrund eines Schadens und wenn Sie mit den „alten“ Fenstern zufrieden waren, dann können Sie vielleicht auf das vorhandene Fenstermodell in der gleichen Ausführung zurückgreifen. Eventuell reicht es auch, wenn nur einzelne Verglasungen oder Flügel ersetzt werden.

Anders verhält es sich, wenn Sie den Fenstertausch aufgrund einer Modernisierung planen. Hier sollten Sie grossen Wert auf eine ausführliche Beratungsleistung legen.

Ein Qualitäts-Fensterbauer wird Sie über die aktuellen Standards, Vorschriften und Optionen umfassend beraten. So können Sie mit den neuen Fenstern gleich mehrfachen Nutzen erzielen. Er kennt die besten Kombinationen aus Raumgegebenheiten, Art der Verglasung und Rahmen. 

Welche Materialien können Sie wählen?

Bei der Materialwahl gibt es für den Einbau Ihres Fensters einige Möglichkeiten. Je nach funktionalen oder auch optischen Ansprüchen bewegen sich die zur Auswahl stehenden Varianten in unterschiedlichen Preisklassen.

Kunststoff

Durch das wiederverwertbare PVC sind Kunststofffenster inzwischen sehr viel klimaneutraler als noch vor ein paar Jahren. Je nach Wärme- oder Schallschutz-Anforderungen gibt es verschiedene Modelle.

Im Vergleich erweist sich PVC aber meist als pflegeleichteste und preisgünstigste Alternative.

Holzfenster 

Wem eine einwandfreie Ökobilanz wichtig ist, der wird auf Naturmaterial setzen wollen. Auch bieten Holzfenster in der Regel einen sehr grossen Spielraum an Gestaltungsmöglichkeiten und werten das Gesamtbild optisch auf.

Allerdings ist Holz zwar sehr beständig, muss aber besonders an den Haus-Aussenseiten regelmässig gewartet werden.

Minergiefenster

Eine Dreifachverglasung mit Edelglasen wie Argon oder Kryptonit lassen keine im Haus erzeugte Wärme mehr nach draussen entwischen. Die Verarbeitung ist zwar einmalig etwas aufwändiger, die Kosten gleichen sich aber relativ schnell bei den Nebenkosten wieder aus.

Kleiner Nachteil: Durch die absolut zuverlässige Wärmedämmung darf das tägliche Lüften nicht vergessen werden. Sonst droht Schimmelbefall. 

Die Kosten fürs Fenster Erneuern

Fenster ersetzen Kosten von Kosten bis
Aluminium-Fenster (pro m2)   CHF 540.- CHF 700.-
Holz-Fenster (pro m2)   CHF 390.- CHF 550.-
Kunststoff-Fenster (pro m2)   CHF 420.- CHF 680.-
Montage (pro Std.)   CHF 100.- CHF 150.-

Die Rechnung für das Tauschen Ihrer Fenster stellt sich aus folgenden drei Punkten zusammen:

  1. Menge und Grösse
  2. Material und Eigenschaften
  3. Stundensätze und Zeitaufwand

Als Kunde ist es manchmal gar nicht so einfach, aus der Fülle der Fenster-Angebote das ideale auszuwählen. Umso wichtiger ist es, dass Sie ungefähr beschreiben können, wie die Fenster sein sollen. Aus welchem Material sollen sie sein? Sollen es Standardfenster oder moderne Fenster sein?

Ein Preis-Beispiel für ein Standard-Fenster, 2-flügelig pro m2:

  • Aluminium-Fenster: etwa ab CHF 540.-  
  • Holz-Fenster: etwa ab CHF 390.-
  • Kunststoff-Fenster: etwa ab CHF 420.-

Kommen Eigenschaften hinzu wie beispielsweise Schallschutz, Isolier- oder Sicherheitsverglasung, erhöht sich der Preis.

Das Gleiche gilt für zusätzliche technische Ausstattungen. Sicherheitsbeschläge, abschliessbare Griffe und integrierte Alarmsysteme erhöhen die Sicherheit gegen Einbrüche.

Vieles ist möglich und manches auch durchaus sehr sinnvoll. Lassen Sie sich von einem Fachmann beraten, wenn Sie noch nicht sicher sind, was Sie genau wollen.

Hinzu kommen die benötigten Arbeitsstunden der Handwerker. Für Arbeiten an Fenstern können die Regieansätze der Schreinerbranche herangezogen werden.

Nach den unverbindlichen Empfehlungen für 2017 sollte ein Schreiner beispielsweise für Montagearbeiten CHF 112.- pro Stunde veranschlagen. Ein Auszubildender sollte für etwa CHF 66.- pro Stunde zu haben sein.

Allerdings konkurrieren die Fensterbaubetriebe miteinander und gestalten ihre Stundenlöhne individuell. Hinzu kommen regionale Unterschiede.

Welche Folgekosten sollten Sie zusätzlich berücksichtigen?

Lassen sich die gewählten Fenster komplett von innen montieren? Wenn nicht, dann wird möglicherweise ein Baugerüst oder ähnliches Hilfsgerät benötigt. Dadurch entstehen Mehrkosten.

Wer übernimmt die Entsorgung der alten Fenster? Die Entsorgung von Bauschutt verursacht in der Regel ebenso Mehrkosten. Häufig sind im Anschluss an die Fenstermontage Putzarbeiten an der Laibung erforderlich.

Danach sind wahrscheinlich auch Malerarbeiten fällig. Beide Arbeiten sollten Sie ebenfalls frühzeitig als mögliche Mehrkosten berücksichtigen.

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Nun steht Ihrer Offertanfrage nichts mehr im Wege

Nachdem Sie sich Gedanken über die Art und Weise, wie Sie Ihre Fenster ersetzen lassen möchten, gemacht haben, ist es an der Zeit, den passenden Fachmann zu finden. 

Auf renovero können Sie noch heute eine Offertanfrage starten und so verschiedene Offerten einholen. Dank des Bewertungssystems von renovero können Sie zudem von den Erfahrungen früherer Kunden profitieren und so den für Sie perfekten Handwerker auswählen.