Fenster einbauen
HomeTippsFenster, GlasArticle

Fenster einbauen: Mit 3 Fragen zum richtigen Fachmann gelangen

Warum neue Fenster einbauen? In den meisten Fällen geschieht dies, um Heizkosten zu senken. Damit das möglich ist, gilt es, einiges zu beachten. Dieser Artikel liefert Ihnen drei Fragen, mit deren Hilfe Sie sich auf die Suche nach dem richtigen Experten machen können.

Glasarbeiten? renovero!

Beschreiben Sie Ihr Projekt und erhalten Sie mehrere Offerten von Profis für Fenster und Glas aus Ihrer Region.

  • Nur geprüfte Schweizer Betriebe
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Seit über 10 Jahren am Markt

Energieeffizienz ist heutzutage in aller Munde. Vor allem beim Eigenheim ist dieses Thema nicht mehr wegzudenken. Durch das Einbauen neuer Fenster ist schon ein Schritt in die richtige Richtung getan.


Aber so eine Aufgabe sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Kleine Fehler können später den genau gegenteiligen Effekt haben – es zieht!


Wenn Sie eine solche Aufgabe in professionelle Hände geben, sparen Sie Zeit und Stress. Aber wie findet man denn nun den richtigen Fachmann? Dieser Artikel liefert Ihnen eine Hilfestellung bei der Suche.


Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Fenster einbauen lassen

Damit Sie den geeigneten Fachmann für Ihr neues Fenster finden, sollten Sie verschiedene Anbieter vergleichen. Der Kontakt mit verschiedenen Experten lohnt sich, um persönliche Vorstellungen und Wünsche zu konkretisieren und zu besprechen.

1. Wo soll das Fenster eingebaut werden?

Jede Umgebung bietet andere Umwelteinflüsse. Beispielsweise sind Kellerfenster in der Regel kleiner als Fenster in Wohnräumen. In vielen Fällen sind Kellerräume ausserdem unbeheizt. Und das sind nur zwei Beispiele für die unterschiedlichen Bedingungen.


Überlegen Sie sich also, wo genau bei Ihnen neue Fenster eingebaut werden müssen. Im Keller, Badezimmer, in Wohnräumen oder auch auf Dachböden? Anhand dieser Informationen kann ein Experte Sie eingehender beraten.


Bei Ihrer Suche können Sie so auch darauf achten, welche Erfahrungen die jeweiligen Experten schon gemacht haben.


Wenn Sie beispielsweise nur neue Badezimmerfenster benötigen, finden sich bestimmt Experten, die sich auf diesem Gebiet spezialisiert haben. Dieses zusätzliche Wissen kann sehr hilfreich sein.


Bei einer Offertanfrage sollten Sie also darauf achten, den Einbauort mitauszuschreiben. So weiss ein Experte von Anfang an, was auf ihn zukommt und kann Ihnen eine aussagekräftige Offerte unterbreiten.

2. Welche Unterschiede gibt es beim Fenstereinbau?

Beim Fenstereinbau liegen die Unterschiede vor allem in der Art des Rahmens, des Öffnungsmechanismus und des Glases.


Während früher noch öfter Stahlrahmen verwendet wurden, setzt man heute eher auf Rahmen aus Kunststoff, Holz oder Aluminium. Im Prinzip haben Sie hier freie Wahl.


Viele Menschen bevorzugen Kunststoff, da dieser witterungsbeständiger ist als die beiden Alternativen. Dadurch ist ein Kunststoffrahmen sehr langlebig. Ausserdem isoliert ein solcher Rahmen sehr gut.


Ein wichtiger Punkt ist aber auch die Ästhetik. Wenn Sie darauf viel Wert legen, sollten Sie vielleicht lieber zu einem Holzrahmen greifen. Hier können Ihnen die Experten aber mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Bei den verschiedenen Öffnungsmechanismen haben Sie ebenfalls eine Auswahl. Am gängigsten sind die Dreh-Kipp-Fenster. Wie der Name schon verrät, lassen sich Fenster so kippen und ebenfalls nach innen öffnen.


Ausserdem gibt es Wende- und Schwingfenster. Hier wird in der Mitte des Fensterflügels eine Drehachse angebracht. So wird eine Fensterhälfte nach aussen und eine nach innen geöffnet.


Auch Schiebe- und Faltfenster sind eine Möglichkeit. Hierbei werden Fensterteile entweder „nur“ beiseitegeschoben oder die einzelnen Elemente werden ineinandergeklappt.

Die Verglasungsarten

Bei der Art der Verglasung gilt es, zunächst einmal die aktuellen Vorschriften zu beachten. Aus diesem Grund werden in den meisten Fällen moderne Wärmeschutzverglasungen eingebaut.


Als Nächstes sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob Sie ein bestimmtes Sicherheits- oder Schutzglas wünschen.


Sicherheitsglas verspricht Bruch- und Einbruchssicherheit. Während Schutzglas vor Brand, Schall oder Ähnlichem schützen kann. Auch hier sollten Sie ausfindig machen, welche Erfahrungen die Experten mit den verschiedenen Arten der Verglasung bereits gemacht haben.

3. Welche Vorarbeiten müssen eventuell geleistet werden?

Ein Experte muss natürlich auch die Masse Ihres Fensters kennen. Deswegen sollte der Fensterbereich vorab ausgemessen werden. Sie können diese Arbeit selbst übernehmen. Wenn Sie sich jedoch unsicher fühlen, kann das auch der Profi übernehmen.


Ausserdem muss das alte Fenster vor einem Neueinbau ausgebaut werden. Der Rahmen des Fensterbereichs muss für einen Neueinbau intakt sein, damit es hier nicht zu Wärmeverlusten kommt.


Auch hier können Sie sich überlegen, ob Sie die Ausbau- und Ausbesserungsarbeiten selbst übernehmen wollen oder dem Experten überlassen.


Halte Sie Ihre Entscheidung in Ihrer Offertanfrage fest. So können sich die Experten darauf einstellen.


Hier erfahren Sie mehr zu den Kosten für das Fenster einbauen .

Lassen Sie Ihre neuen Fenster einbauen

Neue Fenster einbauen zu lassen, bringt viele Vorteile mit sich. Allerdings sollte man sich vorher auch einige Dinge überlegen. Welcher Rahmen soll es sein und welche Art von Verglasung?


Wenn Sie sich über diese Fragen Gedanken machen, können Sie anhand Ihrer Überlegungen die verschiedenen Anbieter vergleichen.


Mit einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage können Sie bei renovero.ch schnellstmöglich und mit minimalem Aufwand vergleichbare Angebote für Ihr Projekt einholen.


Ausserdem profitieren Sie über das portaleigene Bewertungssystem auf renovero.ch von den Erfahrungen anderer mit den Experten.