Parkett verlegen – was Sie wissen müssen

Ein schöner Parkettboden ist ein Blickfang in Ihren eigenen vier Wänden und ein wunderbares Naturprodukt. Bei guter Pflege bleibt er viele Jahre lang schön. Hier erfahren Sie, warum Sie einen Profi mit dem Parkett verlegen beauftragen sollten. 

Sie wollen Ihre Böden mit einem schönen Parkett aufwerten? Das ist eine sehr gute Entscheidung. Alles, was Sie betreffend Parkett verlegen wissen müssen, erfahren Sie in diesem Artikel. Wir sagen Ihnen, welche Gedanken Sie sich machen sollten. 

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schon bald verschiedene Offerten von Handwerkern vergleichen.

Warum zum Profi?

Wenn Sie sich fürs Parkett verlegen entschieden haben, müssen Sie einiges planen, bevor es damit losgehen kann. Die wichtigste Frage ist natürlich: wer soll den Parkettboden verlegen? 

Ausser, wenn Sie ein ausgesprochen geschickter, gut ausgerüsteter Heimwerker sind, sollten Sie diese Arbeit einem zertifizierten Parkettfachmann überlassen. Schliesslich möchten Sie noch lange Zeit Freude am Parkettboden haben können.

Zertifizierte Bodenleger

Am besten suchen Sie nach einem Bodenleger, der viel Erfahrung mit Parkettböden hat. Gelernte Bodenleger haben grundsätzlich sehr gute Fachkenntnisse, was Materialien und Verlegetechniken angeht. Nur ein professionell verlegter Boden wird lange halten. Einen Profi zu engagieren, zahlt sich auf jeden Fall auch langfristig aus.  

Der Boden- oder Parkettleger weiss auch über Zwischenlagen wie Schall- und Wärmeisolation Bescheid. Sie können sich auch hier von einem Fachmann beraten lassen und die bestmögliche Lösung finden. 

So viel Zeit muss sein!

Die Zeit, die das Verlegen von Parkettboden in Anspruch nimmt, setzt sich aus mehreren verschiedenen Komponenten zusammen. Je nach Material und Raumbegebenheit kann der zeitliche Aufwand variieren. 

Überlegen Sie sich gut, ob in der ganzen Wohnung Parkett verlegt werden soll oder nur in einzelnen Zimmern. Die Grösse der zu verlegenden Bodenfläche spielt natürlich eine zentral Rolle punkto Planung des Parkett verlegens. 

Messen Sie unbedingt die Gesamtfläche aus, damit Sie sie in der Offertanfrage angeben können. So kann der Bodenleger besser kalkulieren, wie viel Zeit er fürs Parkett verlegen brauchen wird.

Soll ausserdem eine Schall- oder Wärmeisolation unterlegt werden, muss der Handwerker von Anfang an darüber informiert werden. Nur so kann er diese Zusatzleistung ebenfalls einberechnen

Achtung: Bei Parkett muss bei kleinen Schäden nicht gleich der ganze Boden ausgetauscht werden. Hier reicht oftmals auch eine lokal begrenzte Reparatur. Parkett-Profis nehmen auch diese schnell und hochwertig vor.

Welche Vor- und Nacharbeiten fallen an?

Parkett ist ein Bodenbelag, der so passgenau wie möglich vorbereitet werden muss, bevor er verlegt wird. Machen Sie sich also früh genug Gedanken darüber, ob sie die Parkettstücke längs- oder breitseitig verlegen lassen möchten. Der Bodenleger muss das wissen, um die Parkett-Elemente dann entsprechend zuzuschneiden

Ebenfalls müssen Sie bedenken, ob der Parkett-Fachmann im gleichen Arbeitsgang auch gleich noch Sockelleisten anbringen soll. Auch hier müssen Sie aus verschiedenen Modellen und Varianten das Ihren Anforderungen und Vorstellungen am besten Entsprechende auswählen. Der Bodenleger kann Ihnen dabei behilflich sein. 

Im Anschluss ans Verlegen wird der Boden zum ersten Mal geölt. Dies ist eine Arbeit, die dann auch regelmässig über die Jahre gemacht werden muss, damit der Parkett auch seine Schönheit behält. 

Parkett verlegen - Die Kosten

Parkett verelgen Kosten von Kosten bis
Material (pro m2)   CHF 80.- CHF 120.-
Sockelleisten (pro lm)   CHF 10.- CHF 15.-
Montage (pro Std.)   CHF 50.- CHf 100.-

Es liegt auf der Hand, dass die Preise je nach gewähltem Parkett stark variieren. Je nachdem, für welchen Bodenbelag und für welche Holzart Sie sich entscheiden, sind die Materialkosten höher oder tiefer.

Für die Materialkosten müssen Sie mit ungefähr CHF 80.- bis CHF 120.- pro m2 oder mehr rechnen. 

Für Sockelleisten müssen Sie ca. CHF 10.- bis CHF 15.- pro Laufmeter veranschlagen. 

Bodenleger rechnen mit einem Stundenansatz ab ungefähr CHF 50.-. Beachten Sie aber, dass es teilweise starke regionale Schwankungen gibt. Je nachdem, wie viele Stunden gearbeitet werden und wie viele Handwerker nötig sind, müssen Sie tiefer oder weniger tief in die Tasche greifen. 

Zudem wirken sich die Grundfläche des Bodens und die Übernahme von Vor- und Nacharbeiten auf die Arbeitszeit aus. 

Kostenfaktoren

  • Muss der Bodenleger den Boden vorbereiten
  • Ist die Fläche, auf der der Parkett verlegt werden soll gross oder klein? 
  • Wie soll der Parkett verlegt werden? 
  • Müssen Sockelleisten angebracht werden?

All diese Faktoren müssen Sie bei der Einschätzung der Arbeitszeit berücksichtigen.

Was alles in die Offertanfrage muss

Messen Sie die Grundfläche der Räume aus, in denen Sie Parkett verlegen lassen wollen. Notieren Sie Hindernisse, etwa ein unüblicher Grundriss oder Heizkörper, die beim Verlegen stören könnten. 

Tragen Sie Ihre Erkenntnisse über die Fläche und die Beschaffenheit des Wunsch-Parketts zusammen. Definieren Sie auch, ob Sie Schall- oder Wärmeisolation wünschen, falls Sie dies bereits entschieden haben. 

Führen Sie in der Offertanfrage allfällig nötige Vor- und Nacharbeiten auf und geben Sie an, ob der Bodenleger Sockelleisten anbringen soll. 

Überlegen Sie möglichst genau, welche Holzart und Qualität der Parkett haben soll. Je nachdem, ob Sie massiven Parkett oder Furnier wählen, fallen die Preise unterschiedlich aus.

Auch spezielle Wünsche betreffend Verlegeart haben grossen Einfluss auf die Offerte und müssen also von Anfang in die Offertanfrage hinein.

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mit renovero neuen Parkett verlegen lassen

Nun haben Sie einen Überblick über die wichtigsten Fragen zum Parkett verlegen. Sie können nun eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage starten und den passenden Parkettprofi finden. Holen Sie nun verschiedene Offerten ein. So haben Sie eine bessere Übersicht. 

Im Bewertungssystem von renovero können Sie die Erfahrungen früherer Auftraggeber einsehen. Lesen Sie dort die Bewertungen ehemaliger Kunden und finden Sie bequem den für Sie passenden Handwerker. 

Zu guter Letzt: lassen Sie andere von Ihren Erfahrungen profitieren, indem Sie den Handwerker ebenfalls bewerten.