Rollrasen verlegen lassen: die wichtigsten Tipps

Er ist schnell verfügbar, bildet nach dem Anlegen bereits eine satte Grünfläche und sieht schön aus: Rollrasen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit geringem Aufwand zu ihrem Fertigrasen kommen. Sie sind noch unschlüssig, ob ein Saatrasen vielleicht nicht doch die bessere Wahl wäre? Wir klären Sie über Vor- und Nachteile auf.

Für die Verlegung von Rollrasen ist es praktisch unabdingbar, mit einem Experten zusammenzuarbeiten - besonders bei grösseren Flächen. Ein Gärtner muss über das entsprechende Angebot verfügen und den Fertigrasen ohne Schwierigkeiten anliefern können.

Da die Verlegung besonders für Laien kräftezehrend ist, sollten Sie auch diese Arbeit delegieren - sie erhalten im Normalfall schlicht ein schöneres Ergebnis.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Gärtnern vergleichen.

Vor- und Nachteile von Rollrasen

Rasenpflanzen brauchen Pflege und dürfen nicht zu sehr strapaziert oder vernachlässigt werden. Das gilt für Rollrasen genauso wie für Rasensaat. Entscheiden Sie sich für Rollrasen, um möglichst geringen Aufwand zu haben, gilt dies vielleicht für den Anfang. Danach aber erfordert ein Rollrasen die gleiche Rasenpflege wie ein herkömmlicher gesäter Rasen. Dazu zählt die regelmässige Bewässerung und Trimmen sowie gelegentliches Vertikutieren des Rasens.

Das Auslegen einer fertigen Rasenrolle hat aber natürlich einige Vorteile, die an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben sollen.

Jahreszeit eher nebensächlich

Bei Rollrasen sind die Pflanzen bereits gut ausgebildet und müssen nicht noch sorgsam herangezüchtet werden. Das macht sie resistenter, weshalb Rollrasen auch bei kühleren Temperaturen ausgelegt werden kann. Im Winter sollten die Arbeiten dennoch nicht ausgeführt werden.

Rasen sofort verfügbar

Bei Saatrasen ist sehr viel Geduld gefragt, benötigen die Samen doch eine gewisse Zeit und ideale Bedingungen, um zu keimen. Dies ist bei Rollrasen komplett anders. Gleich nach dem Verlegen kann er schon betreten werden. 

Moose und Unkraut

Schädlinge und invasive Pflanzen haben es aufgrund des bereits vorhandenen Teppichs schwerer, sich in einem Rollrasen einzunisten. Aber Vorsicht: Ohne vorherige Bearbeitung des Unterbodens können noch vorhandene Unkrautwurzeln das Gleichgewicht empfindlich stören.

Von Rollrasen abzuraten wäre aufgrund der hohen Kosten. Da die Rasensoden bzw. Grassoden nicht lange gelagert werden können, braucht es eine speditive Arbeitsweise und die nötigen Vorbereitungen. In manchen Fällen muss der Boden zuerst mit Nährstoffen oder Dünger behandelt werden, was die Ökologiefrage aufwirft. Überlegen Sie sich deshalb gut, ob Ihnen ein Rollrasen diese Aufwendungen wert ist.

Vorbereitungen und zeitlicher Aufwand

Vorgängig sollten Sie mit Ihrem Gärtner klären, wie gross der Umfang des Auftrags sein soll. Er sollte vor allem über die Grösse der Rasenfläche Bescheid wissen und sich auf allfällige zusätzliche Arbeiten einstellen können. Mit einer Begehung in Ihrem Garten und gleichzeitiger Beratung sind Sie auf der sicheren Seite und ersparen sich Stress. 

Um etwas Kosten zu sparen, können Sie einige Vorarbeiten selber erledigen. 

Anschliessend wird Ihnen der Experte genau sagen können, ob eine Bewalzung, Startdüngung und allenfalls die Installation eines Maulwurfschutzes ratsam wäre. Bedenken Sie dabei, dass auch diese Arbeiten eine gewisse Vorlaufzeit benötigen.

Rollrasen kann nicht länger als einen Tag gelagert werden. Wenn dieser also bei Ihnen ankommt, sollten die Vorarbeiten abgeschlossen sein, damit die Qualität Ihres Rasens nicht leidet.

Rollrasen verlegen Preise

Je nach dem wie hochwertig der neue Fertigrasen sein soll, kann der Preis für den Rollrasen alleine bis zu CHF 20.-/m² betragen. Dazu kommen die Arbeitskosten eines Experten, der meistens zwischen CHF 9.- und CHF 15.- pro Quadratmeter verrechnet. Zudem können auch Zusatzkosten wie die Anfahrt und das Dünger kommen.

Kostenart Kosten von Kosten bis
Materialkosten   CHF 6.-/m² CHF 20.-/m²
Arbeitskosten   CHF 9.-/m² CHF 15.-/m²
Zusatzkosten (Vorbereitung, Dünger)   CHF 3.-/m² CHF 10.-/m²

Beispielrechnung

Damit Sie ein konkreteres Bild von den Kosten für das Verlegen von Rollrasen bekommen, sehen Sie hier eine Beispielrechnung für eine Rasenfläche von 400 Quadratmeter.

Kosten für den Rollrasen: zwischen 2'400 und 4'000 Franken
Fertigrasen verlegen lassen Kosten: zwischen 3'600 und 6'000 Franken
Kosten für die Vorbereitung des Untergrundes: 3'200 Franken
Weitere Nebenkosten: 1'200 Franken

Für das Rollrasen verlegen lassen auf einer Fläche von 400 m² können Sie also mit Gesamtkosten zwischen CHF 10’400 und etwa 15’000 Franken rechnen.

Rasensorten sind unterschiedlich teuer

Zuletzt ist darauf zu achten, dass viele Experten Ihre Preise für Gebrauchs- oder Spielrasen berechnen. Andere Rasensorten wie z.B. Sportrasen oder Premiumrasen kosten deutlich mehr. Klären Sie also unbedingt ab, welche Rasenart am besten auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Weist die Fläche, wo Ihr Rollrasen geplant ist, beispielsweise viele Schattenstellen auf, sollten Sie auf Schattenrasen zurückgreifen. Bei grösserer Sonneneinstrahlung dagegen ist womöglich mediterraner Rasen die richtige Wahl. Dieser hält Trockenheit sehr gut aus.

Wenn Sie eine andere Art von Rasen wünschen, sollten Sie das in Ihrer Offertanfrage unbedingt erwähnen, damit Sie aussagekräftige Angebote erhalten.

Der passende Anbieter für Ihren Rollrasen

Mithilfe der vorgestellten Kosten können Sie sich bereits vorab einen konkreten Überblick verschaffen, mit welchen Kosten Sie letztendlich rechnen sollten. Eine solche Kalkulation hilft Ihnen, erhaltene Offerten zu vergleichen und einzuordnen.

Mit einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage bei renovero erhalten Sie schnell und einfach vergleichbare Angebote für das Verlegen Ihres Rollrasens. Bei der Auswahl eines Experten über renovero profitieren von den Bewertungen und den Erfahrungen anderer Kunden mit den Handwerkern.

Nehmen Sie nicht sofort die günstigste Offerte an. Vergleichen Sie die Offerten und informieren Sie sich welcher Experte Ihre Wünsche nach Umfang und Qualität bestmöglich abdeckt.