5 Tipps zur Teppichreinigung

Was tun, wenn aus Ihrem einst makellosen Teppich ein Schmutzfink geworden ist? Erfahren Sie in diesem Artikel, was Sie in Sachen Teppichpflege selber tun können, wann Sie besser einen Profi hinzuziehen und welche Kosten bei einer Teppichreinigung anfallen.

Auch wenn heutzutage kaum mehr jemand flächendeckend Spannteppiche in Wohnungen verlegt: Teppiche erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit. Kein Wunder, verleihen sie doch den eigenen vier Wänden eine eigene Note und Gemütlichkeit.

Teppiche sind allerdings auch starke Schmutzfänger. Regelmässiges Staubsaugen hilft zwar, doch früher oder später werden weitere Massnahmen erforderlich. Und da kann Ihnen ein Profi unter die Arme greifen. 

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen.

Teppichreinigung: Selber versuchen oder besser den Fachmann ranlassen?

Ihren kleinen, handtuchgrossen Teppich, könnten Sie natürlich zusammenrollen und in die Wäscherei bringen. Was aber bei grösseren oder fest verlegten Teppichen? Sie selber zu reinigen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Waschmaschine und Tumbler sind für solche Aktionen zu klein, die Teppiche zu schwer. Viele Modelle bestehen zudem aus Materialien, die bei einer normalen Wäsche Schaden nehmen würden.

Einen Teppich beim Profi reinigen zu lassen, hat viele Vorteile und erspart Ihnen eine Menge Arbeit und die Frage, wie Sie einen gewaschenen Teppich trocknen sollen. Und die muss möglichst schnell gelöst werden. Bleiben Teppiche zu lange feucht, nehmen sie Schaden oder beginnen zu riechen. Fachleute arbeiten mit professionellen Geräten oder Kammern sowie speziellen Reinigungsmitteln.

In einer Teppichwäscherei werden Teppiche mit mehr als hundert Litern Wasser gereinigt und mit sanften Chemikalien behandelt. So werden auch stark verschmutzte Teppiche wieder sauber – egal ob Kurz-  oder Langflor.

Ihre massgeschneiderten Teppichreinigungs-Offerte

Sie haben sich dazu entschieden, Ihren Teppich vom Fachmann reinigen zu lassen. Nun fragen Sie sich, welcher Experte die professionelle Reinigung ausführen kann und welche Informationen er dafür braucht.

Am besten fahren Sie, wenn Sie einige Vorarbeiten leisten, so können Sie möglichst präzise Angaben zum zu reinigenden Teppich machen können.

  1. Messen Sie die Grösse des Teppichs: Bei eckigen Teppichen oder Teppichböden messen Sie die Länge und Breite. Bei quadratischen Teppichen reicht es, wenn Sie den Durchmesser angeben.
  2. Bestimmen Sie das Material des Teppichs: Die meisten Anbieter unterscheiden in maschinen-, handgefertigte oder Seidenteppiche. Die Rückseite der maschinengefertigten Teppiche weist meist ein perfektes Webmuster auf, während die handgefertigten mit uneinheitlicher Knotendichte geknüpft sind. Bei letzteren müssen die Fransen als sogenannter Kettfaden durch den ganzen Teppich am anderen Ende wieder als Fransen herausstehen.
  3. Beschreiben Sie Verschmutzung und gewünschte Art der Reinigung: Beschreiben Sie, um welche Art von Verunreinigung oder Flecken es sich auf dem Teppich handelt. Wenn Sie auf eine biologische und nachhaltige Reinigung Wert legen, schreiben Sie dies unbedingt auch in Ihre Offertanfrage. Immer mehr Reinigungsfirmen bieten diese Art der Reinigung an.
  4. Den Ort der Teppichreinigung festlegen: Erkundigen Sie sich, ob der Experte den zu reinigenden Teppich nur in der eigenen Werkstatt reinigen kann oder auch vor Ort. In der Werkstatt dauert es in der Regel ein bis zwei Wochen, bis Sie ihn zurückbekommen. Ein ausgelegter Teppich muss selbstverständlich vor Ort gereinigt werden.
  5. Legen Sie den Teppich bereit und entfernen Sie Möbel: Stehen auf dem Teppich schwere Möbelstücke? Bitten Sie im Vornherein jemanden um Hilfe. Gegen einen kleinen Obolus wird Ihnen natürlich auch der von Ihnen engagierte Teppichexperte gerne behilflich sein.

Wann ist eine Teppichreinigung notwendig?

Spätestens, wenn auf dem Teppich ein Fleck ist, der sich nicht entfernen lässt, oder wenn der helle Wohnzimmerteppich einen Grauschleier bekommt, wird es Zeit für eine Teppichreinigung. Aber müssen Teppiche wirklich nur dann gepflegt werden?

Wie alle anderen Bodenbeläge auch, sollten Sie Ihre Teppiche regelmässig reinigen und hin wieder den Teppich shampoonieren lassen. Auch wenn man ihn nicht immer direkt sieht, setzt sich darin Schmutz fest. Kein Wunder, denn ein Teppich wird von allen Familienmitglieder plus eventuellen Haustieren beansprucht. Auch Staub setzt sich ab, und wo Staub ist, sind meist auch Milben nicht weit.

Daher können Teppiche nicht nur für Allergiker zu einem Gesundheitsproblem werden. Mit regelmässigem Teppich waschen sorgen Sie für ein sauberes und hygienisches Umfeld. Dann ist es auch kein Problem, wenn Kinder darauf spielen oder Haustiere sich darauf kuscheln.

Was Sie eine Teppichpflege kostet

Wie hoch die Kosten sind, die bei einer Teppichreinigung auf Sie zukommen, hängt vor allem von der Grösse und den Eigenschaften des Gewebes ab. Dazu kommen Fragen wie: Handelt es sich um angelagerten Schmutz oder einen speziellen Fleck, der entfernt werden soll?

Teppichböden sind aufgrund der täglichen Nutzung regelmässiger Belastung ausgesetzt. Zu unterscheiden ist hier zwischen der Entfernung von Feinstaub, Druckstellen und Laufspuren sowie einer porentiefen Reinigung.

Teppich waschen - Die Kosten

Die Kosten bei der Reinigung eines Orientteppichs liegen zwischen CHF 35.- und CHF 45.- pro m2.

Seidenteppiche, die oft als Wandbehang dienen, müssen von Hand gewaschen werden und kosten etwa CHF 59.- bis CHF 61.- pro m2.

Am günstigsten ist mit Kosten ab CHF 22.- pro m2 die Reinigung eines Maschinenteppichs.

Teppichreinigung Preise Kosten von Kosten bis
Orientteppich reinigen   CHF 35.-/m2 CHF 45.-/m2
Seidenteppich reinigen   CHF 59.-/m2 CHF 61.-/m2
Maschinenteppich reinigen   CHF 22.-/m2 CHF 30.-/m2
Desinfektion, Imprägnierung, etc.   CHF 6.-/m2 CHF 9.-/m2
Ausbesserungen & Verfeinerungen   CHF 6.-/m2 CHF 10.-/m2

Während die Art der Textilie bereits einen Grossteil der anfallenden Kosten mitbestimmt, ist auch die gewünschte Art der Reinigung ein Kosten-Faktor. Spezialleistungen wie etwa Motten- und Milbenschutz, Desinfektion oder Imprägnierung können zusätzliche Kosten von etwa CHF 9.- pro m2 verursachen.

Ästhetische Ausbesserungen und Verfeinerungen wie Nachglänzen und Egalisieren kosten etwa CHF 6.- bis CHF 10.- pro m2 zusätzlich.

Auch das Spannen und Liefern eines Teppichs muss bedacht werden (ca. CHF 21.- pro m2). Ökologische Reinigungsmittel verursachen im Vergleich zu chemischen Mitteln meistens Zusatzkosten. Besonders kostenintensiv ist die Fleckenentfernung von Hand. Hier können bis zu CHF 75.- pro Stunde berechnet werden.

Bei Teppichen über 380 cm Breite werden etwa 50% Aufpreis berechnet. Runde Teppiche werden mittels Durchmesser berechnet. Teppichböden mit einer Fläche von bis zu 15 m2 werden mit etwa CHF 20.- pro m2 berechnet. Der Quadratmeter-Preis sinkt prozentual mit der Grösse der Fläche. Das Reinigen von Bodenbelag auf Treppen ist aufwändiger und kostet etwa CHF 18.- pro m2.

Newsletter Anmeldung

Es gab ein Fehler beim Absenden des Formulars, bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Teppichpflege nach Wunsch

Achten Sie darauf, welcher Experte Ihre Teppichreinigung nach Ihren Wünschen ausführen kann. Verschiedene Offerten erhalten Sie dazu am besten mit einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage auf renovero. Profitieren Sie dabei gleichzeitig von den Erfahrungen früherer Auftraggeber, indem Sie die Bewertungen anderer Kunden lesen.

Schalten Sie nun Ihre Offertanfrage bei renovero auf und freuen Sie sich auf frische und saubere Teppiche.