Waschbecken montieren: Preis kalkulieren mit 4 Vorüberlegungen leicht gemacht

Erfahren Sie im folgenden Artikel, mit welchen vier einfachen Vorüberlegungen Sie den Preis beim Montieren von Waschbecken bereits im Vorfeld gut kalkulieren können und wie sich Überraschungen bei den anfallenden Kosten vermeiden lassen.

Das alte Waschbecken hat mittlerweile Risse oder ist durch reichliche Kalkablagerungen unansehnlich geworden? Ein neues Waschbecken muss her.

Doch Sanitärarbeiten erledigt niemand wirklich gerne selbst. Zu schnell ist eine teure Fliese gebrochen oder der Wasserhahn tropft nach stundenlanger, mühsamer Arbeit immer noch.

Deshalb tun Sie gut daran, das Montieren von Waschbecken in die Hände eines Profis zu geben. Erfahren Sie in folgendem Artikel, mit welchen Kosten Sie rechnen können und welche Faktoren den Preis beeinflussen können.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Grundsätzliche Kostenzusammensetzung

Wenn Sie das Waschbecken-Montieren einem Profi übergeben, sollten Sie sich ein paar Gedanken zu folgenden Aspekten machen. Damit können Sie den Preis für das gesamte Projekt bereits im Vorfeld recht genau einschätzen.

Die Arbeitszeit, die Komplexität, die Art des Waschbeckens und das Material spielen eine grosse Rolle bei den Kosten, diese Punkte werden folgend etwas genauer erläutert:

1. Arbeitszeit des Handwerkers

In der Regel sollte die Montage eines Waschbeckens von einem Profi innerhalb einer Stunde erledigt werden können. In besonders schweren Fällen kann es auch etwas länger dauern. Meistens bieten Ihnen die Offerten daher einen Fixpreis für die Montage an.

Je nach Komplexität Ihres Auftrags müssen Sie zwischen CHF 200.- und CHF 600.- einplanen. Hierbei eingerechnet sind auch die Anfahrtszeit und die Nutzung des Spezialwerkzeugs des Handwerkers.

2. Komplexität des Auftrags: Standardauftrag oder Spezialarbeit?

Wie bei jedem handwerklichen Projekt richtet sich der Preis beim Waschbecken-Montieren nach der jeweiligen Komplexität. In einem Neubau beispielsweise lässt sich das Waschbecken deutlich einfacher wechseln, als in einem Altbau mit bröckelnden Wänden.

Gleiches gilt, wenn die Wand bereits Beschädigungen oder grössere Unebenheiten aufweist. In beiden Fällen benötigt der Fachmann Spezialwerkzeug und vor allem mehr Zeit, was den Preis steigen lässt.

Hier erfahren Sie mehr über die anfallenden Arbeiten beim Montieren eines Waschbeckens.

3. Waschbecken, Waschtisch oder Aufsetzwaschtisch?

Welche Art von Waschbecken möchten Sie genau angebracht haben? Bevorzugen Sie ein einfaches Waschbecken oder einen Waschtisch in Ihrem Bad?

Wussten Sie, dass man bereits von einem Waschtisch spricht, wenn das Becken eine Grösse von 55 cm überschreitet? Daneben gibt es auch noch das Aufsatzwaschbecken, welches auf einen Untertisch aufgesetzt wird.

Berücksichtigen Sie diesen Punkt unbedingt auch in Ihrer Offertanfrage auf renovero.ch, um ein möglichst genaues Angebot zu erhalten.

4. Verwendetes Material

Überlegen Sie sich, aus welchem Material Ihr zukünftiges Waschbecken sein soll. Welches Material passt gut zum übrigen Stil Ihres Badezimmers?

Waschbecken und Waschtische gibt es beispielsweise nicht nur aus Marmor oder Stahl. Es stehen auch Exemplare mit Holzelementen für Sie bereit.

No-Name- oder Markenprodukt

Eine weitere Frage, die Sie nur individuell für sich beantworten können und auch von Ihrem veranschlagten Budget abhängt: Vertrauen Sie auf ein Produkt eines eher unbekannten Herstellers oder wollen Sie nur Markenware in Ihrem Bad verbaut wissen?

Ein Marmorwaschbecken von Geberit oder Villeroy und Boch ist mit Sicherheit teurer als ein vergleichbares Produkt eines unbekannteren Herstellers.

Selbstkauf oder Kauf beim Handwerker

Ein ganz entscheidender Punkt ist ausserdem, dass Sie sich im Vorfeld überlegen, ob Sie sämtliche Materialien selbst anschaffen möchten oder lieber den Handwerker damit beauftragen.

Ein Selbstkauf hat den Vorteil, dass Sie in der Auswahl deutlich freier sind und auch die Kosten besser im Blick behalten können.

Allerdings sollten Sie auch sicherstellen, dass alle Elemente auch tatsächlich in Ihr Badezimmer passen und dort überhaupt verbaut werden können.

Schreiben Sie in jedem Fall in Ihre Offertanfrage, ob Sie die Materialien selbst besorgen oder diese Aufgabe der Handwerker übernehmen soll.

Wünsche äussern

Wenn Sie den Handwerker mit der Aufgabe betrauen, die Materialien zu besorgen, sollten Sie ihm genau mitteilen, wie Sie sich Ihr zukünftiges Waschbecken vorstellen. So vermeiden Sie Enttäuschungen und Unzufriedenheit im Nachhinein.

Ein Vorteil dieser Methode ist in jedem Fall, dass es Aufgabe des Handwerkers ist, sicherzustellen, dass alle Teile perfekt zusammenpassen.

Materialkosten

Eine definitive Aussage zum Preis eines neuen Waschbeckens zu treffen, ist folglich sehr schwer, da sie sehr von Ihren individuellen Vorlieben, der Grösse, Art und des verwendeten Materials abhängt.

Grundsätzlich lässt sich jedoch festhalten, dass Sie ein einfaches Waschbecken bereits für rund CHF 100.- bekommen, während für einen besonders ausgefeilten Waschtisch die Grenze nach oben hin offen ist. 

Gut informiert zur perfekten Offerte

Durch diesen Artikel wissen Sie nun, welche Fragen Sie sich vor dem Waschbecken-Montieren stellen sollten, welche Kosten auf Sie zukommen und wie sich diese zusammensetzen.

Erstellen sie am besten gleich eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage bei renovero.ch.

Mit Hilfe des Bewertungssystems auf renovero.ch filtern Sie im Anschluss die beste Offerte heraus und profitieren ausserdem von den Erfahrungen anderer Nutzer.