Hausumbau planen: mit 5 Schritten zur besten Strategie

Sie planen einen Hausumbau beziehungsweise eine Renovation? Dabei ist viel zu beachten! Mit diesen fünf Schritten erstellen Sie eine geeignete Strategie.

Ihr Haus muss energetisch auf den neuesten Stand gebracht werden oder Sie möchten einfach modernisieren und einige optische Verbesserungen vornehmen?

Den Hausumbau zu planen, ist prinzipiell nicht schwer, wenn Sie sich mit einigen Vorüberlegungen einen Überblick über das Projekt verschaffen.

Werden Sie sich über Ihre Bedürfnisse klar, überlegen Sie, welche Veränderungen welche Priorität haben und in welchem Zeit- und Kostenrahmen das Ganze über die Bühne gehen soll.

Mit diesen fünf Schritten finden Sie im Handumdrehen passende handwerkliche Unterstützung.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Den Hausumbau meistern

Ein Hausumbau kostet Zeit, Geld und auch Nerven – richtig planen ist daher das A und O. Mit einer guten Strategie gelingt es Ihnen schon im Voraus, relevante Vorüberlegungen anzustellen und wichtige Fragen zu klären, um Ihr Grossprojekt besser in den Griff zu bekommen.

Finden Sie die passenden Fachleute, die Sie bei allen wichtigen Arbeiten unterstützen und beherzigen Sie fünf Schritte, mit denen einer sorgfältigen Planung nichts mehr im Wege steht.

1. Analysieren Sie den Bestand

Die sorgfältige Analyse Ihrer Immobilie ist die ideale Grundlage für alle weiteren Schritte in Sachen Hausumbau. Dabei ist es zunächst einmal egal, was Sie eigentlich machen wollen – in nahezu allen Fällen sind rechtliche Fragen zum Baurecht, zu Steuern, Finanzen und nicht zuletzt Erbrecht zu klären.

Eine Erstberatung mit der Hilfe eines Profis erspart Ihnen die Recherche kleinster Details, liefert einen Überblick über Vorteile und Nutzen von Massnahmen und bietet Ihnen eine ideale Ausgangslage für alle weiteren architektonischen und technischen Fragen.

2. Machen Sie eine Auflistung Ihrer Bedürfnisse

Was ist das Ziel Ihres Hausumbaus – welche Verbesserungen sollen erreicht werden und welche Bedürfnisse stehen hinter den angestrebten Massnahmen?

Bevor Sie Offertenanfragen ausschreiben oder im Detail planen, ist es sinnvoll, zuerst einmal Ihre Bedürfnisse zu klären. Dazu gehören folgende Fragen, die Sie sich beantworten sollten:

  • Wie wohl fühlen Sie sich aktuell in Ihrem Haus und warum möchten Sie etwas verändern?
  • Soll der Grundriss verändert werden und falls ja, warum? Was ist Ihnen daran wichtig?
  • Was gefällt Ihnen aktuell sehr gut und was soll genau so bleiben?
  • Wird sich etwas an der Anzahl der Personen ändern, die in der Immobilie leben?
  • Werden die Räume nach dem Umbau anders genutzt als vorher?
  • Entsprechen Sanitär und Elektrik noch heutigen Anforderungen oder müssen hier zwingend Massnahmen ergriffen werden?
  • Sollen auch gezielt energetische Massnahmen vorgenommen werden oder nur, wenn es sich ergibt?
  • Wie wichtig sind Ihnen optische Veränderungen und ein modernes Design bzw. ein Aussehen ganz nach Wunsch?

3. Klären Sie die Budget-Fragen

Kein Hausumbau ohne Geld – aber es muss nicht immer so teuer werden, wie zuerst gedacht. Ordnen Sie geplante Massnahmen nach Priorität, dabei sollte neben den persönlichen Bedürfnissen auch praktischer Nutzen eine Rolle spielen.

Überlegen Sie dann, wie viel Geld Sie maximal investieren wollen oder können und teilen Sie jedem Punkt ein Budget zu. Planen Sie jeweils nicht am Limit, sondern kalkulieren Sie einen Puffer für ungeplante Ausgaben ein.

Wer energetische Massnahmen plant, sollte sich auch nach Fördermitteln von Bund und Kantonen erkundigen.

Hier erfahren Sie mehr über die Kosten fürs Umbauen eines Hauses.

4. Informieren Sie sich in Fachgeschäften und bei Experten

Gleichen Sie Ihre Wunschvorstellungen mit der Realität ab. Wälzen Sie Baukataloge, recherchieren Sie in Fachgeschäften und lassen Sie sich von Experten unverbindliche Kostenvoranschläge errechnen.

Hierbei hilft Ihnen auch renovero.ch: Mit einer Offertanfrage finden Sie hier im Nu kompetente Handwerker, die Ihnen zu Ihrem Projekt hilfreiche Auskünfte erteilen und Sie auf Punkte aufmerksam machen können, die Sie vielleicht vergessen haben.

Und vielleicht ist der perfekte Fachmann gleich direkt dabei. Dann kann das Projekt konkrete Gestalt annehmen.

5. Planen Sie genügend Zeit ein

Wer einen Hausumbau plant, sollte sich dafür genügend Zeit nehmen.

Wer möglichst günstig und möglichst schnell grössere Veränderungen vornehmen will, muss in der Regel mit Abstrichen bei der Qualität rechnen.

Ein Handwerker, der sorgfältig und mit so wenigen Abweichungen wie möglich arbeitet, hat seinen Preis – und es dauert meist auch etwas länger.

Von der Idee zum fertigen Hausumbau

Wenn Sie einen Hausumbau planen, sollten Sie sich wenn möglich immer Hilfe von Profis holen.

Analysieren Sie dafür Ihren aktuellen Bestand, zählen Sie Ihre Bedürfnisse auf, klären Sie Budgetfragen, informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten und vergessen Sie nicht, genügend Zeit einzuplanen.

Bei renovero.ch finden Sie nicht nur den passenden Experten für Ihren Hausumbau, Sie können hier mit einer unverbindlichen Offertanfrage auch zuerst geeignete Angebote einholen und dann gemeinsam mit den Profis planen.

Dabei hilft Ihnen auch das Bewertungssystem: Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Kunden und finden Sie „Ihren“ Handwerker.