Kosten für den Hausanbau
HomeTippsBaumeister und MaurerArticle

Kosten für den Hausanbau: mit einem fairen Preis zu mehr Wohnfläche

Sie wollen Ihren Wohnraum vergrössern und fragen sich, welche Kosten auf Sie zukommen? Wir haben für Sie zusammengestellt, wo die Kosten beim Bauen eines Hausanbaus liegen.

Baumeister & Maurer? renovero!

Beschreiben Sie Ihr Projekt und erhalten Sie mehrere Offerten von Baumeistern und Maurern aus Ihrer Region.

  • Nur geprüfte Schweizer Betriebe
  • Kostenlos und unverbindlich
  • Seit über 10 Jahren am Markt

Es steht Nachwuchs an oder Sie brauchen mehr Platz zur Selbstverwirklichung? Als Hausbesitzer müssen Sie in diesem Fall nicht umziehen, denn Sie haben die Möglichkeit, durch einen Hausanbau mehr Wohnfläche zu gewinnen.


Ihr Haus soll sich flexibel Ihren Anforderungen anpassen. Darum planen Sie einen Anbau, um Platz für ein Büro, ein Kinderzimmer oder eine grosse Wohnküche zu schaffen. Nachdem dieser Entschluss gefasst wurde, tauchen die ersten Fragen auf. Wir beantworten Ihre Fragen zum Thema Kosten.


Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Die verschiedenen Einflussfaktoren der Baukosten

Einen genauen Preis für die Umsetzung Ihrer Anbaupläne können Ihnen letztendlich natürlich nur die Handwerker nennen, die Sie beauftragen.


Denn dafür müssen diese wissen, welche Arbeiten mit Ihrem Bauvorhaben einhergehen. Um die Kosten abschätzen zu können, sollten Sie also so genau wie möglich darüber nachdenken, wie umfangreich Ihr Vorhaben wird.

Die Arten des Hausanbaus

Zunächst müssen Sie sich sicher sein, welcher Art Ihr Anbau sein soll. Bei der Idee einer Wohnraumvergrösserung denkt man oft zuerst an einen seitlichen Anbau an eine der Aussenwände.


Alternativ können Sie jedoch auch in Form einer Aufstockung in die Höhe oder als Unterkellerung in die Tiefe bauen.


Bedenken Sie jede Möglichkeit. Ein Seitenanbau ist die kostengünstige Variante, während eine Aufstockung oder gar eine nachträgliche Unterkellerung kostenintensiver sind.

Das Design des Anbaus

Das geplante Design des Anbaus bestimmt über die Wahl des Materials. Hier liegt ein grosser Kostenfaktor. Soll mit Mauerwerk, Glas, Holz oder Beton gearbeitet werden? Je nach Material und Bauart müssen unterschiedliche Handwerker hinzugezogen werden.


Ein Maurer setzt für Sie feste Mauern, während Sie mit dem Wunsch nach einem Wintergarten bei Zimmerleuten und Glasern professionelle Ansprechpartner finden. Bei einem fest angegliederten Anbau auf einer Bodenplatte wird allein der Rohbau die Hälfte Ihres Budgets in Anspruch nehmen.

Die Eingliederung des Anbaus

Im Voraus sollte Ihnen bewusst sein, zu welchem Zweck der Anbau errichtet werden soll. Soll ein vollwertiger Wohnraum entstehen, müssen Sanitärinstallationen, die Heizung und Elektroanschlüsse im neuen Anbau verlegt werden.


Auf diese Arbeiten entfallen etwa 20 Prozent Ihres Budgets. Wird der Anbau als Garage oder Wirtschaftsraum genutzt, ist eine Heizung meist nicht erforderlich.


Putz, Anstrich und Dämmung werden 10 Prozent des Budgets beanspruchen. Auch hier gibt die Nutzung vor, was davon tatsächlich erforderlich ist.

Die Extras des Anbaus

Natürlich ist es möglich, dass Sie sich mit dem Bau eines Hausanbaus noch den einen oder anderen Traum mehr erfüllen. Gerne wird die Möglichkeit genutzt, die seitliche Anbauten nur zu gut bieten: das Errichten einer Dachterrasse.


Dieser Wunsch verspricht nicht nur Sonnenbäder auf dem Dach Ihres Hauses, sondern auch zusätzliche Kosten, die Sie mit einplanen sollten.

Die Umgebung des Anbaus

Ein Kostenfaktor entfällt bei schwierigem Gelände auf die Zugänglichkeit der Baustelle. Ist sie wegen der Hanglage oder der Bepflanzung nicht leicht zu erreichen, werden sich diese Umstände in den Kosten niederschlagen.


Bei einer Hanglage ist es möglich, den Anbau in den Hang hineinzusetzen. Ihr Haus verschmilzt dann mit der Landschaft. Diesen aufregenden Effekt sollte jedoch ein Architekt planen und ein Statiker absegnen.

Die Kostenliste für den Anbau

Von der Idee bis zum Baustart müssen zahlreiche Dinge bedacht werden. Sie alle gehen auf eine sorgfältige Planung des Bauvorhabens zurück. Hier geben wir Ihnen eine kleine Übersicht über die möglichen Kostenfaktoren:


  • Planung durch einen Architekten
  • Vorbereitungen wie Erdarbeiten oder Öffnen des Daches für eine Aufstockung
  • Unterkellerung oder Legen der Bodenplatte
  • Maurerarbeiten oder Material und Montage eines Fertigbaus
  • Angliedern von sanitären Anlagen und der Heizung
  • Verlegen der Elektrik
  • Einbau einer Wärmedämmung
  • Einbau von Fenstern und Türen
  • Setzen und Decken des Daches oder Anlegen einer Dachterrasse
  • Einbau von zusätzlichen Eingängen oder Treppenhäusern
  • Verputzen und Malen der Fassade
  • Ausbau des Innenraums


Hier erfahren Sie mehr darüber wie Sie Ihren Hausumbau planen .

Grosse Pläne – fähige Handwerker

Um die Kosten für Ihren Hausanbau letztlich genau abschätzen zu können, brauchen Sie Offerten von Handwerkern, die Ihren Hausanbau für Sie umsetzen sollen.


In detaillierten Offertanfragen können Sie die Pläne, die Sie nun gefasst haben, beschreiben und anhand deren die richtigen Handwerker finden.


Bei renovero.ch bekommen Sie mit nur einer kostenlosen und unverbindlichen Offertanfrage direkt eine Vielzahl von Kostenvoranschläge oder direkt verbindliche Offerten verschiedener Anbieter.


Anhand eines Bewertungssystem auf renovero.ch können Sie die Kompetenz des jeweiligen Handwerkers abschätzen. Lassen Sie sich dazu einfach von den Erfahrungen und Bewertungen früherer Kunden der Handwerker inspirieren.