Podest bauen: 6 Faktoren, welche die Kosten beeinflussen

Material-, Arbeits- und Sonderkosten: Wir sagen Ihnen, welche Faktoren die Kosten beeinflussen, wenn Sie sich ein Podest bauen lassen. Ausserdem erfahren Sie, wie Sie ganz einfach viele Offerten auf renovero.ch für Ihr Projekt einholen können.

Ob als optisches Raumelement oder als Aufstellort für ein exklusives Möbelstück – ein Podest lässt sich vielfältig nutzen. Vielleicht haben Sie sich bereits dazu entschlossen, die Planung, den Aufbau sowie die finale Gestaltung in professionelle Hände zu geben.

Treffen Sie auch in diesem Fall die richtigen Vorüberlegungen, um eine möglichst präzise Kostenkalkulation zu erstellen. Wir sagen Ihnen, welche sechs Faktoren bei der Preisberechnung eine wichtige Rolle spielen, wenn Sie sich ein Podest vom Profi bauen lassen.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Kalkulierbare Kosten beim Podestbau

Ein Podest ist nicht nur ein echter Blickfang – es bietet Ihnen auch einen praktischen Nutzen. So können Sie mit integrierten Schubladen für zusätzlichen Stauraum sorgen und Kabel für Fernseher, Radio und Co. unsichtbar unter dem Podest verlegen.

Mit einem Maurer kann dieses praktische Bauvorhaben ganz schnell Realität werden. Welche Vorüberlegungen Sie für eine exakte Kostenkalkulation treffen sollten, erfahren Sie im Folgenden.

1. Der Aufstellort

Bereits der Aufstellort Ihres neuen Podests spielt bei der Kostenkalkulation eine wichtige Rolle. Dieser macht unter Umständen Vorarbeiten erforderlich, welche Sie bei der Preisberechnung unbedingt einkalkulieren sollten.

Ist der Untergrund bereits für den Aufbau vorbereitet oder muss dieser eventuell eingeebnet werden? Weiche Untergründe, wie beispielsweise Parkett, sind eventuell nicht für die Gewichtsbelastungen eines Podests geeignet.

Schildern Sie Ihrem Maurer den von Ihnen gewünschten Aufstellort so präzise wie möglich und vereinbaren Sie bei Unklarheiten einen Termin zur Vorabbesichtigung.

2. Grösse des Podests

Treffen Sie eine Einschätzung, wie gross ihr Podest werden soll. Grundsätzlich gilt: Je grösser, desto umfangreicher sind die notwendigen Planungen im Voraus.

Messen Sie die Fläche, auf welcher Ihr Podest zukünftig stehen soll, mit einem Massband ab und teilen Sie Ihrem Maurer diese Information mit. Berücksichtigen Sie dabei unbedingt die geplante Podesthöhe.

3. Notwendige Vorarbeiten

Der Bau eines Podests erfordert umfangreiche Vorarbeiten. Dazu zählt beispielsweise das Demontieren von Sockelleisten. Auf diese Weise kann das Podest später, ohne einen unschönen Abstand, genau an der Wand platziert werden.

Unter Umständen müssen Steckdosen neu verlegt werden, damit diese nach dem Podestbau weiterhin zugänglich sind.

Einige Vorarbeiten können Sie bereits selbst durchführen, um die Gesamtkosten für Ihr Projekt zu reduzieren.

Räumen Sie den Raum, in welchem das Podest aufgebaut werden soll, weitestgehend leer. Möbelstücke, die nicht entfernt werden können, kleben Sie mit Folie ab. Teilen Sie Ihrem Maurer alle Vorarbeiten mit, welche Sie selbst übernehmen.

4. Materialkosten

Holz, Metall oder Beton? Ein Podest kann aus unterschiedlichen Materialien gefertigt werden. Entsprechend variabel sind die Materialkosten.

Wünschen Sie beispielsweise ein Holzpodest, ist die von Ihnen gewünschte Holzart von entscheidender Bedeutung für den Preis. Buche, Kiefer und Esche kosten für den Festmeter ca. CHF 30.- bis CHF 50.-, während Kirschholz mit einem Preis von ca. CHF 1‘500.- pro Kubikmeter zu Buche schlägt.

Möchten Sie Ihr Podest aus Beton errichten lassen, rechnen Sie mit Materialkosten von ca. CHF 185.- pro Kubikmeter.

5. Arbeitskosten

Die Arbeitskosten richten sich nach der Podestgrösse sowie dem von Ihnen gewünschten Baumaterial.

Während für den Bau eines Holzpodestes „lediglich“ Bretter zusammengeschraubt werden müssen, erfordert die Verarbeitung von Beton das Anmischen, Aufbringen und Modellieren des Materials. Entsprechend unterschiedlich ist die nötige Arbeitszeit.

Hier erfahren Sie mehr über die anfallenden Arbeiten beim Bauen eines Podests.

Kalkulieren Sie mit Arbeitskosten von ca. CHF 70.- bis CHF 100.- pro Stunde.

6. Sonderwünsche

Der Neubau eines Podests bietet Ihnen viele Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung. Neben praktischen Schubladen und Kabelschächten sind auch viele verschiedene Formen und Verzierungen möglich.

Alle Sonderwünsche führen zu zusätzlichen Material- und Arbeitskosten, welche Sie im Voraus mit Ihrem Maurer besprechen sollten.

Podest bauen zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Zusammengefasst spielen folgende Faktoren eine wichtige Rolle für eine optimale Kostenkalkulation:

  • Die geplante Podestgrösse
  • Das von Ihnen gewünschte Baumaterial
  • Die Arbeitskosten
  • Sonderwünsche

Bei renovero.ch können Sie eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage stellen, um Kontakt zu vielen verschiedenen Maurern aufzunehmen.

Nutzen Sie das renovero-Bewertungssystem und finden Sie einen Experten, der ähnliche Tätigkeiten bereits zur Kundenzufriedenheit ausgeführt hat.