Fensterbau: Finden Sie mit 3 Fragen den passenden Handwerker

Sie befinden sich mitten im Bau Ihres Eigenheims und suchen nun nach dem passenden Handwerker für den Einbau Ihrer Fenster? Oder wollen Sie alte Modelle ersetzen und wissen noch gar nicht, wie Sie am besten vorgehen sollten? Wir haben drei einfache Fragen aufgelistet, die Ihnen dabei helfen, den perfekten Profi für Ihren Fensterbau zu finden.

Bei Ihrem Vorhaben „Fensterbau“ wollen Sie nicht selbst Hand anlegen, sondern sich auf das Know-how eines Fachmanns verlassen? Der Auswahl an Handwerksbetrieben sind dabei nahezu keine Grenzen gesetzt.

Im Folgenden erfahren Sie, welche Informationen unbedingt in Ihrer Offertanfrage erhalten sein sollten und worauf Sie achten müssen, bevor Sie einen Handwerker beauftragen.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Mit drei Vorüberlegungen zum passenden Experten

Wenn Sie einen Fensterbau planen, müssen Sie einige Vorüberlegungen treffen. Diese Fragen sollten Sie für sich beantworten, um Ihr Vorhaben möglichst genau zu planen und eine bessere Übersicht über die zu erledigenden Arbeiten zu bekommen.

Vorüberlegung 1: Wie viele Fenster sollen eingebaut bzw. ausgetauscht werden?

Um Ihrem zukünftigen Handwerker ein möglichst genaues Bild von Umfang und Aufwand Ihres Projekts zu geben, sollten Sie zunächst beschreiben, was Sie eigentlich vorhaben. Sollen alte Fenster ausgetauscht werden oder befinden Sie sich mitten im Bau und es müssen lediglich neue Fenster eingesetzt werden?

Beschreiben Sie ausserdem auch Grösse und Umfang der gewünschten Fenster: Träumen Sie von hohen und breiten Modellen, die Ihren Raum mit Licht durchfluten? Oder stellen Sie sich kleine und kompakte Exemplare vor?

Wenn Sie bestehende Fenster austauschen wollen, dann erklären Sie Ihrem Handwerker genau den Grund dafür, denn er kann Sie so besser beraten. Wohnen Sie an einer lauten Strasse und wünschen sich mehr Schallschutz? Oder haben Sie das Bedürfnis nach mehr Schutz vor Einbrechern und wollen deshalb bestimmte Sicherheitsvorkehrungen treffen?

Wenn Sie sich unsicher sind, ob sich Ihr Vorhaben auch in die Tat umsetzen lässt, dann ziehen Sie bereits im Vorfeld einen Experten zu Rate.

Hier erfahren Sie mehr darüber, welcher Handwerker Fenster einbaut.

Wichtig:

Bevor Sie mit Ihrem Projekt beginnen, sollten Sie sich ausserdem informieren, ob Ihr Vorhaben, Fenster um- oder einzubauen, genehmigungspflichtig ist. So können Sie nachträglichen Ärger direkt vermeiden.

Vorüberlegung 2: Welche Art von Fenstern soll verwendet werden?

Informieren Sie sich am besten bereits im Vorfeld darüber, welche unterschiedlichen Fenster es gibt und für welche Modelle Sie sich entscheiden wollen.

Bauen Sie neue Fenster ein, um Energie zu sparen, dann sollten Sie beispielsweise Modelle mit spezieller Verglasung wählen. Achten Sie bei der Auswahl auf den U-Wert der Fenster: je niedriger, umso besser der Wärmeschutz!

Wollen Sie unliebsame Geräusche aussperren, dann achten Sie auf Exemplare mit guter Schalldämmung. Sie wollen Einbrechern die rote Karte zeigen? Ein gutes Gefühl geben Ihnen Sicherheitsfenster besonders in den unteren Etagen. Diese Modelle sind in der Regel nicht so kostengünstig wie andere, auf lange Sicht jedoch sehr effektiv

Vorüberlegung 3: Welche Fensterrahmen sollen eingebaut werden?

Genauso wichtig wie die Wahl der Fensterscheiben ist die der Rahmen. Auch hier gibt es grosse Unterschiede in Qualität und Material. In der Regel können Sie sich zwischen folgenden Materialien entscheiden:

  • Holz
  • Stahl
  • Aluminium
  • Kunststoff

Während sich Modelle aus Aluminium und Holz deutlich im Preis niederschlagen, sind Rahmen aus Kunststoff generell eine kostengünstige Variante. Beachten Sie allerdings: Wer gleich zu Beginn beim Fensterbau investiert und nicht an der falschen Stelle spart, der hat auf lange Sicht unter Umständen grosse Einsparungen bei den Heizkosten.

Auch wenn Sie handwerklich geschickt sind, sollten Sie sich beim Fensterbau unbedingt von einem Fachmann unterstützen lassen.

So vermeiden Sie Ärger im Nachhinein und mögliche teure Ausbesserungen. Ein Handwerker sorgt ausserdem für einen einwandfreien Einbau, um Wärmeverluste zu vermeiden, sorgt für die nötige Sicherheit und kann Sie bestens beraten.

Handwerker-Suche leicht gemacht: mit renovero.ch

Wenn Sie sich über die Wahl der Fenster und Rahmen sowie deren Anzahl im Klaren sind, sollten Sie einen Fachmann suchen. Hier bei renovero.ch können Sie direkt eine kostenlose und unverbindliche Offertanfrage tätigen. So erhalten Sie schon nach kurzer Zeit vergleichbare Offerten von verschiedenen Handwerkern.

Dank des praktischen Bewertungssystems auf renovero.ch können Sie zudem von den Erfahrungen anderer Kunden lesen. Diese können Ihnen noch zusätzlich bei Ihrer Entscheidung helfen und Ihnen die Möglichkeit geben die überprüften Unternehmen auf die Kompatibilität zu Ihrem Projekt zu vergleichen.