Schiebetür einbauen: Mit welchen Kosten können Sie rechnen?

In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Kosten, die auf Sie zukommen, wenn Sie eine Schiebetür einbauen lassen. So können Sie die Ausgaben für Ihr Projekt besser einschätzen.

Platzmangel oder ästhetische Gründe: Es gibt verschiedenste Motive, sich dafür zu entscheiden, eine Schiebetür einbauen zu lassen. Besonders beim Zugang zum Balkon oder zur Terrasse sind die platzsparenden Türen beliebt.

Aber auch im Haus, zum Beispiel in der Küche oder im Badezimmer, machen diese Türen Sinn. Doch mit welchen Kosten müssen Sie rechnen? Lesen Sie in diesem Artikel alles über die Faktoren, welche die Preise bestimmen.

Oder wissen Sie bereits, was zu tun ist? Dann können Sie Ihr Projekt jetzt unverbindlich ausschreiben und schnellstmöglich Offerten von bewerteten Handwerkern vergleichen:

Wovon hängen die Kosten für den Einbau ab?

Der Einbau einer Schiebetür hängt von verschiedensten Faktoren ab. Dabei spielen der Arbeitsaufwand sowie das von Ihnen ausgewählte Türmodell und das benötigte Material eine entscheidende Rolle. Aus allen drei Faktoren ergibt sich letztendlich der Gesamtpreis.

Welche Schiebetüren sind am günstigsten?

Zunächst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie eine hängende oder eine stehende Tür möchten. Hängende Modelle hängen im Türtragprofil, stehende Varianten werden am Boden geführt.

Eine Besonderheit sind Schiebetüren, die in der Wand versenkt werden und somit im offenen Zustand nicht zu sehen sind.

Günstige Schiebetüren aus Kunststoff gibt es schon für unter CHF 200.-. Hochwertigere Modelle aus Holz, Metall, Glas oder Materialmixen werden in der Regel ab CHF 200.- angeboten; nach oben ist die Preisgrenze offen.

Wenn Sie einen Profi beauftragen, bringt dieser das nötige Werkzeug zum Einbau normalerweise selbst mit. Für die Werkzeuge dürften keine zusätzlichen Kosten für Sie anfallen.

Innen- oder Aussentüren – warum unterscheiden sich die Preise so stark?

.Moderne Schiebetüren mit entsprechender Wärmedämmung, die zum Beispiel als Aussentüren eingebaut werden sollen, sind teurer als Innentüren. Denn sie müssen mit verschiedenen wärmedämmenden Bauteilen ausgestatten sein.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Dichtungen
  • Isolatoren
  • thermisch getrennte Profile

Ausserdem spielen

  • der Einbruchschutz,
  • der Schallschutz und
  • die Grösse der Tür

eine Rolle. Je höher und breiter die Masse der Schiebetür ausfallen, umso teurer ist sie auch.

Welche zusätzlichen Kosten gibt es?

Zusätzliche Kosten können entstehen für:

  • Aufhängevorrichtung,
  • Laufschienen,
  • Rollen,
  • benötigte Winkel und anderes Montagematerial sowie
  • Beschläge, Griffmuscheln oder Griffstangen.

All diese Teile müssen natürlich auf die ausgesuchte Tür zugeschnitten sein und zu ihr passen. Bei den Ausgaben spielt auch die gewünschte Qualität der Materialien eine grosse Rolle.

Letztendlich lässt sich sagen: Nach oben hin sind den Preisen für Schiebetüren also kaum Grenzen gesetzt und es werden durchaus Artikel für CHF 5‘000.- und mehr angeboten.

Am besten lassen Sie sich von einem Fachmann beraten. Er kann am besten beurteilen, welche Tür sich in Ihren Wohnräumen sinnvoll einbauen lässt.

Schiebetür einbauen – wie viel berechnen Profis?

Die Kosten für den Handwerker hängen vom Arbeitsaufwand ab. Ist bereits ein Türloch vorhanden und muss in dieses nur die Schiebetür eingebaut werden, ist der Preis vergleichsweise gering.

In der Schweiz liegt der Betrag für den Einbau einer einfachen Schiebetüre durch einen Profi bei durchschnittlich CHF 785.-.

Wundern Sie sich nicht über Handwerkerpreise, die sich stark unterscheiden. Ein Grund für Preisschwankungen können verschiedene Stundensätze und die Berechnung für Anfahrtskosten sein.

Wenn Sie eine Schiebetür einbauen lassen möchten und kein Türloch vorhanden ist oder dieses aufgeweitet werden muss, steigen die Kosten.

Müssen dann noch Stromleitungen oder Heizungen verlegt bzw. umgelegt werden, kommen Ausgaben für einen Elektriker hinzu. So kann der Betrag für alle Handwerksarbeiten auch über die Marke von CHF 3‘000.- klettern.

Wie kann man beim Einbau sparen?

Lassen Sie sich vor dem Einbau genau beraten! Ein Fachmann kann den Arbeitsaufwand und die Kosten gut abschätzen und kalkulieren.

Hier erfahren Sie mehr über mögliche anfallende Arbeiten, beim Einbauen einer Schiebetür.

Auch ist es sinnvoll, sich vor der Anfrage über die üblichen Normmasse von Schiebetüren zu informieren. Passen diese zu Ihrem Vorhaben, können Sie auf eine Tür mit Sondermass verzichten. Denn speziell für Sie angefertigte Modelle sind natürlich teurer als Standard-Produkte.

So finden Sie den richtigen Fachmann

Achten Sie bei der Suche nach einem Fachmann darauf, dass Sie alle nötigen Informationen geben. Handelt es sich um eine Innen- oder um eine Aussentür? Sind Aufhängungen und Türlöcher vorhanden? Welche Materialien schweben Ihnen vor?

Um einen Profi zu finden, der die gewünschten Arbeiten nach Ihrer vollsten Zufriedenheit erfüllt, können Sie bei renovero.ch eine Offertanfrage stellen. Die Anfragen sind natürlich kostenlos und unverbindlich. Sie können mit minimalem Aufwand erstellt werden.

So können Sie bei mehreren Experten anfragen und Preise ganz einfach vergleichen. Über das Bewertungssystem haben Sie ausserdem die Möglichkeit, die Erfahrungen früherer Kunden mit den offerierenden Profis einzusehen. So finden Sie schnell den besten Handwerker.